Ich will mich ja nicht einmischen…

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maxi.81 02.03.11 - 09:44 Uhr

...aaaaaber - Kennt ihr das? Oder - es geht mich zwar nichts an, aber...

und wenn man der lieben Schwiemu sagt, dann soll sie doch auch den Mund halten, wird sie sauer und meint: dann sage ich eben gar nix mehr - Gott wenn sie’s doch nur auch einhalten würde!
Mich nervt das total, in alles muss sie sich einmischen, unsere Trauzeugen, die Gästeliste unserer Hochzeit, die Taufpaten, ob wir überhaupt noch ein Kind wollen.

LG an alle Mitleidenden und auch Nichtmitleidenden ;-)#winke

Beitrag von collness 02.03.11 - 10:03 Uhr

HIER!!! kannst meine gleich mit in Sack packen!!!!
Meine muss auch immer n Kommentar abgeben.. egal was es ist.. und wenn sie keins geben kann, ist sie unzufrieden...
Es wird nur gemäkelt.. Mit den kids gemault....
Wenn dann was sagst, ist sie beleidigt....

Nix macht man richtig... "Wir haben das -früher- aber so gemacht..." JA!! F-R-Ü-H-E-R!!!! Ist nicht jetzt und heute!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!#aerger#augen

"Du musst Puder und Creme nehmen.... " -Klar, damit das Puder klumt, und das Kind Wund wird.... #augen... Ja, ja, die Schwies...

EY: " Klub der genervten und geplakten SchwieTöchter!! "
Den werden wir eröffnen!!!

Mach dir nix draus, irgendwann ist sie nicht mehr... und dann wirst sie vermissen....

LG
Collness

Beitrag von miamotte 02.03.11 - 10:21 Uhr

Super Club!!! Ich mach auch mit. #rofl

Könnte ganze Bücher mit den Geschichten meiner Schwiemu füllen!

Hatte allerdings die Hoffnung, das es besser wird bevor sie nicht mehr ist noch nicht aufgegeben, bis ich deine Antwort gelesen habe ;-)

Liebe Grüße
Katharina

Beitrag von maxi.81 02.03.11 - 10:22 Uhr

Ja, das mit dem Club ist mir auch schon durch den Kopf gegangen :-p. Nur wer will sich schon dauernd über seine Schwiemu aufregen, ich versuch’s einfach zu ignorieren. Nach dem Motto Augen zu und durch #snowy.
Allerdings ist es nun mittlerweile so, dass ich gar nicht mehr gern hingehe und ich habe meine (zugegeben unschöne) nachtragende Seite an mir entdeckt, da sie zu allem Übel auch noch eine ganz schöne Tratsche ist, die private Sachen über unsere (meine) Familie rumerzählt. Sie findet das nicht weiter schlimm, da es ja NUR die und die Leute sind, frei nach dem Motto, eigentlich dürfte ich dir ja gar nix erzählen, aber ich weiß was Neues – oder - erzähle es aber ja nicht weiter… Ich finde nicht das sie dazu ein Recht hat, aber mach mal was dagegen…
Auf jeden Fall gelingt es mir einfach nicht ihr das zu verzeihen oder nachzusehen.

LG

Beitrag von miamotte 02.03.11 - 10:28 Uhr

Vielleicht bin ich etwas sadistisch veranlagt aber ich rege mich manchmal gerne über meine Schweimu auf. #schein Da kann kman so schön Dampf bei ablassen. ;-)
Wir wohnen in einem ziemlich kleinen Dorf und hier kennt jeder jeden. Und vor allem alle meine Schwiemu und meine Schwiemu alle! #rofl Die erzählt auch sehr viel rum. Am leibsten so Dinge wie "sie enthalten mir das Kind vor" weil ich der Meinung bin, mein Kind leiber selbst zu betreuen als es ihr regelmäßig zu bringen.

Böse Schwiegertochter
Katharina
:-p

Beitrag von maxi.81 02.03.11 - 10:35 Uhr

ja stimmt schon, manchmal brauche ich das auch #schein und dann lass ich mal Dampf ab, wie hier eben, oder bei einer Freundin und Mitleidensgenossin ;-)

Aber ich versuch’s jetzt mit Humor und immer wenn sie was quer macht nehme ich sie eben verbal auf den Arm - macht Spaß weil meist kapiert sie nicht so richtig, aber die meisten anderen schon, ich habe meine Genugtuung, bleibe Pulsmäßig auf der ruhigen Seite und mein geliebter Göttergatte kommt nicht in die Verlegenheit irgendwann eine Seite wählen zu müssen, wenn’s mal zum Supergau gekommen wäre. :-p

Beitrag von lea9 02.03.11 - 20:17 Uhr

Wenn sie anfangen "ich will mich ja nicht einmischen" würd ich mich sofort dran hängen und lächelnd sagen: "danke, das ist lieb. ist ja auch meine sache, nicht wahr". :D

Beitrag von combu779 02.03.11 - 10:08 Uhr

Guten Morgen,

meine Schwiemu ist super und hält sich komplett raus.

Aber manchmal könnte ich meine Oma oder meine Schwägerin schon verteufeln.

Ich bin jetzt mit dem 2. Kind SS und wir wollen auch nur zwei. Ständig sagt sie mir jetzt, ich soll mich direkt sterilisieren lassen. Hab hier schon oft gesagt, dass ich das nicht möchte. Aber sie versteht es nicht. Ich bin doch erst 31. Ich treffe doch hier keine Entscheidung fürs Leben.

Meine Oma kommt allerdings auch immer mit Sprüchen. Was sie doch alles früher gemacht hat. Das fing schon in der 1. SS an. Bloß gut, dass sie 650 km entfernt wohnt und mich nur am Telefon nerven kann.

LG Kati

Beitrag von maxi.81 02.03.11 - 10:25 Uhr

ja - so hat halt jeder sein Päckchen zu tragen :-)

na ja, wenn’s zu perfekt wär, wär auch irgendwie komisch...
... so paradiesisch langweilig ;-)#rofl

Beitrag von redenmitniveau 02.03.11 - 10:20 Uhr

oh, das kenne ich auch zur genüge, allerdings von anderen, nicht von meiner zum Glück lieben Schwiemu....

Ich hab aber allen klar gemacht das mich das nicht interessiert... nett gemeinte Tips sind okay... Einmischungen dulde ich nicht...

LG

Andrea

Beitrag von meandco 02.03.11 - 10:22 Uhr

immer diese leeren versprechen :-(

aber irgendwann würg ich ihr das noch rein ;-)

lg
me

Beitrag von maxi.81 02.03.11 - 10:32 Uhr

:-D willkommen im Club - aber glaub mir das nutz nix, die sind so lernresistent, das gibt’s gar nicht…

Ich versuch’s jetzt mit Humor und immer wenn sie was quer macht nehme ich sie eben verbal auf den Arm - macht Spaß weil meist kapiert sie nicht so richtig, aber die meisten anderen schon, ich habe meine Genugtuung, bleibe Pulsmäßig auf der ruhigen Seite ;-) und mein geliebter Göttergatte kommt nicht in die Verlegenheit irgendwann eine Seite wählen zu müssen, wenn’s mal zum Supergau gekommen wäre. :-p

Beitrag von meandco 02.03.11 - 10:44 Uhr

nu ... sie ist nicht nur resistent gegen argumente sondern glaubt dann das genaue gegenteil tun zu müssen ...

wir hatten schon größere auseinandersetzungen (da wir zu meinem leidwesen auch in einem haus wohnen) und ich denke nicht dass es besser wird.

und was meinen mann angeht ... kommt auf das thema an. wenns was ist was eben einmischen angeht ... na, soll sie doch. aber wenn sie taten folgen lässt (leider ist die große ja schon 3 und geht allein zu ihr :-() dann muss er wohl endlich erwachsen werden und einsehen, dass auch er mal nein sagen kann wenn sie unrecht hat (und da ist er ja meiner meinung .... #augen).

naja, vielleicht zieht er ja doch noch mit mir aus - ich mach das jedenfalls nicht die nächsten 10 jahre so mit #cool

lg
me

Beitrag von collness 02.03.11 - 11:39 Uhr

Wir wohnen auch mit SchwieMonster in einem Haus... Männe wollte es so.. weil der große Bruder sich nicht kümmert... Und vater ja schon über 72 is.. der hat Hüfte kaputt....

Einen riesen Streit hatten wir, SchwieMonster und ich, letztes Jahr, das sie mich sogar angegriffen hat, also geschubst und ausgeholt hat. Mein Mann ging dazwischen.. eine Entschuldigung kam nie von ihr und drüber hinweg bin ich mal gar nicht! Sorry, aber ihre Vorwürfe und dann asuholen nachm schubsen geht mal gar nicht, ist Kita! Und da bin ich nachtragend.. habe 3 Wochen kein Wort mit der gewechselt.. sie kam nicht in meine WHg, wenn sie nicht gerufen wurde (Vom Sohn).. hach war das schööööööööön!!

Gut nur, das mein Mann mehr zu mir hält.. mittlerweile. Früher war das nicht so.. aber er hat seine "Leine" zu ihr gekappt... und ist nur noch für uns da...

Tratschen, oh ja das kann sie auch!!!! Vor allem über das was unsere kids können oder nicht können und ich falsch mache...

LG

Beitrag von schwilis1 02.03.11 - 10:39 Uhr

Meine Oma macht was viel schlimmeres. Wenn ich ihr sage, dass ich ihm aber erlaube am Daumen zu lutschen oder dass er auch krabbeln kann, obwohl er läuft und mein Ton irgendwann barsch wird weil ich es schon zum 10.mal wiederhole, dann fängt ihre unterlippe an zu zittern. die Augen werden rot, füllen sich mit Tränen und sie flüstert ein: Kind... warum bist du so...
Ich hab sie sehr lieb... aber das fällt unter emotionale erpressung

Beitrag von caitlynn 02.03.11 - 11:22 Uhr

wow das ist fies.... da wüsste ich auch partout nicht was ich dazu dann sagen sollte oder wie ich reagieren sollte...

was tust oder sagst du dann wenn sie das macht?

lg cait die zwar verheiratet ist aber gsd keine schwiegereltern hat die kontakt wollen würden

Beitrag von schwilis1 02.03.11 - 11:34 Uhr

als es mir noch nicht so gut ging (das macht sie seit wir denken koennen) bin ich immer ausgetickt und hab sie gefragt wie wir denn sind? gewältig? drogenabhängig etc.

inzwischen sag ich nur noch: ja oma, ich weiß... nehm sie in den arm und denk mir meinen teil ...

obwohl das mit den keinen kontakt wollen schwiegis auch nicht schoen ist.
obwohl... meine "schwiegereltern" kenn ich auch nicht, da mein Freund keinen kontakt moechte

Beitrag von pye 02.03.11 - 12:28 Uhr

dein schwiegermonster erinnert mich an meine oma -.-
meine zukünftige schwiegermutter ist eher unbeholfen xD
aber meine oma würde glaub ich nicht mehr leben, wenn sie nix zu kacken hätte, sie meinte auch das wwas wir früher gemacht haben ,kann ja nicht immer das schlechteste sein.
sie fängt zu jeder gelegenheit an zu streiten...du siehst es sind nicht nur schwiegermütter, aber mein vater hat sie gehasst und meine mutter? davon wollen wir erst gar nicht reden...die erst recht...
fühl dich gedrückt und bemitleidet ♥