Mit 8 Wochen erstes Wort?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von perlenzauber 02.03.11 - 09:46 Uhr

Huhu Mädels,

mir geht seit dem Wochenende die ganze Zeit ein Bericht von Explosiv (RTL) durch den Kopf.

Und zwar geht es da, um ein Hochbegabtes, kleines Mädchen.

Die Mutter behauptet, dass ihre Tochter mit 8 Wochen ihr erstes Wort gesagt haben soll.

Ihr erstes Wort war "Haare".

Mit 8 WOCHEN????#schock

Kann das sein? Ne, oder???

Ich versteh die Welt nicht mehr....#kratz

Was meint ihr dazu?

Lg
Sarah mit Minou (4 Monate) die gerade erst anfängt zu babbeln.

Beitrag von roxy262 02.03.11 - 09:50 Uhr

und drei tage haben sie die kleine eingeschult???


so ein quatsch.. wenn dann wars zufall und keinesfalls bewusst vom baby!
oder die mutti hat was falsches gehört!


wenns danach geht sagt romy immer "irre" ist das jetzt auch hochbegabt????
das machen doch alle babys..

lg

Beitrag von line81 02.03.11 - 09:50 Uhr

Hi,

das wird mit sicherheit stimmen, da das ein sicherlich ganz genau recherchierter und tiefgründiger Beitrag war. War doch RTL!!!#rofl


Also im Ernst. Sowas beschäftigt Dich? Totaler Blödsinn. #klatsch

LG Line

Beitrag von tani-89 02.03.11 - 09:53 Uhr

das is quatsch das war wenn schon ein Zufall, meine Maus is jetz 11 Monate sagt mama, papa, opa, Auge, mamam soll essen sein aber das war es schon.

Mit 8 wochen hat meine kleine noch gar nichts auser rumgeprapelt aber wörter kammen da nicht raus

Beitrag von nana-k 02.03.11 - 09:55 Uhr

Hi,

definitiv, JA!

Man sagt ja auch, das eine Kind ist damit schneller und das andere Kind mit etwas anderem!

Meine Kleine kann seit dem 6. Monat den Pinzettengriff und sagt vereinzelte Worte immer und immer wieder.
Dafür macht sie mit ihrem 8. Monaten keine anstalten zu krabbeln.

Das Baby einer Bekannten konnte schon mit 6 Monaten Krabbeln, Redet dafür aber kein Wort.

Meine Mum hat mir von dem Fernsehbeitrag erzählt, ich habe ihn nicht gesehen.
Aber ich denke, das Intelligenz auf jedenfall vererbbar ist.
die eltern der kinder hatten jeweils ja auch einen sehr hohen IQ!

LG, Nana

Beitrag von cherymuffin80 02.03.11 - 09:59 Uhr

Sie schreibt aber 8 Wochen und nicht 8 Monate!!!

Mit 8 Wochen kann sich ein Kind ja meist noch nicht mal koordiniert bewegen.

Beitrag von nana-k 02.03.11 - 10:18 Uhr

ja das ist mir klar!
Mit 8 Monaten wäre es ja auch kein Wunderwerk mehr!
Meine kleine spricht ja mit 8 Monaten schon einige Worte.

8 Wochen wird wahrscheinlich etwas früh sein. aber wieso soll das kind mit 10-12 wochen noch nicht bewusst etwas gesagt haben?
das kind ist nachweisslich hochbegabt! ein IQ von 140.

Beitrag von lilly7686 02.03.11 - 10:22 Uhr

Entschuldige, ich hab nachweislich einen IQ von 143 und hab definitiv nicht vor meinem ersten Geburtstag gesprochen.

So ein Quatsch...

Beitrag von rumpelteaser 02.03.11 - 11:42 Uhr

*kicher*

wie haben die denn bei einem 8 Wochen alten Baby den IQ getestet?

mit Infrarotstrahlen? oder wie??

man sollte vielleicht nicht alles glauben...

Beitrag von shmenkman 02.03.11 - 11:56 Uhr

Den IQ haben sie erst später getestet, das frühe Sprechen des Kindes sei aber schon ein Indiz dafür gewesen.

Beitrag von mutschki 02.03.11 - 14:18 Uhr

lol,niemals mit 8 wochen! wer das glaubt ist echt naiv,lach. ne ne was manche leute sich auf die nase binden lassen.
hochbegabt hin oder her,aber mit 8 wochen bewusst sprechen bzw das erste wort,nein.und dann noch haare ,klar,sagt man ja auch sooo oft zum baby #augen#rofl vielleicht unbewusst gebrabblelt und es hörte sich so an...

Beitrag von berry26 02.03.11 - 09:55 Uhr

#rofl

Ja meine Kleine konnte mit 5 Monaten sogar schon 3 Wörter:#schock

"Attacke" "Mama" und "Wow"

Diese Wörter kann sie super nachahmen, hat aber keine Ahnung was sie bedeuten oder spricht sie bewusst aus....

Mit 8 Wochen fangen die Kleinen an zu babbeln und mit viel Fantasie kann man da sicher auch "Haare" reininterpretieren. Aber mit Hochbegabung hat das nun wirklich nichts zu tun!

Naja aber wir wissen ja alle wie seriös die Berichterstattung von RTL für gewöhnlich ist.

LG

Judith

Beitrag von linagilmore80 02.03.11 - 09:57 Uhr

"Haare", das hat meine Sohn auch mit acht Wochen "gesagt", wenn ich viel Phantasie und den festen Willen habe, ein Wort in sein Gelalle zu interpretieren.

Nein, mit 8 Wochen wird kein Baby der Welt mit unseren Worten kommunizieren - Mimik und Körpersprache, das ist ihre Sprache die wir zu interpretieren haben.

LG,
Lina

Beitrag von shmenkman 02.03.11 - 09:57 Uhr

Hallo!

Das habe ich auch gesehen! Ehrlich gesagt, kam mir die Mutter ziemlich ehrgeizig vor. Ich glaube nicht, dass das Mädchen mit 8 Wochen schon bewusst ein Wort gesagt hat, vielleicht war's irgendwas gebrabbelt, was geklungen hat wie "Haare".

Das kennen wir ja wohl alle, dass man in das erste Gequatsche von den Kleinen was reininterpretiert (mein Sohn "sagt" auch seit 2 Monaten "Anneee", türkisch für Mama :-))

Grade die Leistungen bis zum Kindergartenalter die sie so aufgezählt hat, kamen mir recht aufgebauscht vor. Und wenn ein Kind von klein auf Klavier und Chinesisch lernt, ist es doch klar, dass es einen wahnsinnigen Vorsprung hat. Ich will nicht abstreiten, dass sie begabt ist, aber mir kam das Ganze sehr erzwungen vor.

LG

Beitrag von boochan 02.03.11 - 10:01 Uhr

Huhu,

den Bericht hab ich auch gesehen!Wir haben uns tot gelacht. Mein Sohn konnte schon mit 8 Wochen HI und Hallo sagen...#rofl hat bestimmt nen IQ von 200 ;-)

Mir tat das Mädel leid, weil sie offentsichtlich getrimmt wurde! Sie sieht nicht glücklich aus!
Und das mit dem kleinen Bruder der angeblich lesen kann?? Haha das kann man auch "antrainieren" So ein Quatsch Beitrag!!

Oh mann das war echt lächerlich!

Es gibt bestimmt Hochbegabung aber ich bin der Meinung, dass sprechen auch mit körperlicher Reife zu tun hat. Von wegen Stimmbänder Klangkörper usw...
Mit 8 Wochen ist doch nix dergleichen ausgebildet!! Woher soll son kleines wesen wissen, was Haare sind? kann ja kaum sehen...#rofl

LG

Boochan

Beitrag von bs171175 02.03.11 - 10:07 Uhr

Morgen
Ne , ich glaub ehrlich nicht das das richtig ist bestimmt ein ,Fake .
Meine Maus ist 23 Wochen also gut 5 Monate und hat letztlich ganz laut unger gerufen ,immer und immer wieder ,vielleicht hat sie ja nur das H vergessen ;-).
Nein scherz beiseite ,ich glaub da nicht dran ,mein Sohn ist auch Hochbegabt und konnte auch sehr sehr früh sprechen ,aber bei ihm hat das erst mit 8 Monaten begonnen dann aber rapiede zugenommen .
Aber ist doch lustig .

LG BS die jetzt schnell füttern muss damit Mausie nicht wieder Unger schreien muss .

Beitrag von marlen77 02.03.11 - 10:23 Uhr

Das geht nicht!!! Sprechen lernen, hat nicht nur was mit der Reife des Gehirnes zu tun, sondern auch mit körperlicher Reife. Ich weiß nicht mehr genau, womit das zusammenhängt, aber es ist körperlich nicht möglich.

Beitrag von bebibella 02.03.11 - 10:33 Uhr

War es denn reproduzierbar? Konnte die Kleine es nochmal sagen? Wenn nicht, dann hat sich die Mutter wahrscheinlich verhört.

Von Hochbegabung kann man dann auch nicht sprechen, wenn sich ihr vermeintlich schnelles Tempo nur auf das Sprechen bezieht. Hochbegabung gilt für alle Bereiche. Alles andere sind Inselbegabungen.

Beitrag von pama86 02.03.11 - 10:43 Uhr

es gibt viele menschen die glauben gott hat die welt in sieben tagen erschaffen. warum dann nicht auch so was glauben?

ich glaube beides nicht, dafür vieles andere was manch einer für bescheuert erklärt.
also jedem das seine#herzlich

Beitrag von mss.fatty 02.03.11 - 10:59 Uhr

ich mein dazu:

nicht soviel RTL gucken ;-)



lg

Beitrag von bebibella 02.03.11 - 12:05 Uhr

haha, ja! #rofl

Beitrag von maylu28 02.03.11 - 11:21 Uhr

Hallo Sarah,

ja bei meinem hat es sich auch so angehört, aber ich hab aus den Lauten eindeutig: "Hallo" gehört... Mein Großer hat in dem Alter eindeutig: "Google" gegurgelt....ein sehr Technik-begeistertes Kind...

...schon witzig was die kleinen für Töne machen können.

Liebe Grüße,
Maylu

Beitrag von angelbabe1610 02.03.11 - 12:06 Uhr

Hallo,
das geht nicht. Sprechen lernen durchläuft mehrere Phasen (lallperioden, die erste ist mit 1-2 Monaten, die nächste mit etwa 6 Monaten). Diese Lallperioden lehren das Kind durch die Interaktion mit der Mutter erstmal Sprachlaute der Muttersprache korrekt zu Formen. Vorher kann ein Baby alle Laue, die es weltweit gibt bilden. Es wird also selektiert, was nicht gebraucht wird, wird verlernt bzw. vergessen. Dann lernt das Kind mit diesen lauten Silbenketten zu bilden und sollte dies mit 5-7 Monaten können. Erst daraus entstehen erste Wörter, was i.d.R. Mit 10-12 Monaten geschieht. Vorher ist das von der hirnentwicklung ein Ding der Unmöglichkeit. Mit 8 Wochen! Das kann auch nur bei RTL laufen :-D.
LG Alexia mit Semih (der zweisprachig aufwächst und dementsprechen langsamer sprechen lernt, lt RTL dann also ein Fall für den Sprachheilkiga :-D)

Beitrag von s.cheri. 02.03.11 - 12:31 Uhr

naja, das erste wort meiner tochter war "irre". war auch so mit 8 bis 12 wochen. ;-)
"agra"hat sie auch gern von sich gegeben (agrarwirtschaft??:-)).

man kann sich auch was zusammenreimen. die dame ist vielleicht ein wenig zu..äh..ergeizig mit ihrer tochter.

lg
cheri