Frage zu krank schreiben

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von -zitronensorbet- 02.03.11 - 09:47 Uhr

Hallo,

natürlich pünktlich zu Faschig ist hier mal wieder alles krank. Mein Kleiner hat Magen Darm und kann net in den Kiga und morgen net zum Kinderfasching im Kiga und mich hat es jetzt auch erwischt. :-(
Genau wie letztes Jahr an Faschingszeit. :-[
So nun zu meiner Frage. Ich war heute nicht arbeiten, später geh ich zum Arzt. Ich arbeite auch Samstags, meint ihr ich soll mich mal nur bis einschiesslich Freitag krank schreiben lassen und abwarten wie es mir dann Freitag geht und dann wegen Samstag auf der Arbeit Bescheid geben oder gleich bis einschliesslich Samstag krank schreiben lassen. Ich hoffe, dass ich wieder fit bin, damit wir Samstag Abend auf Fasching können und mein Kleiner am Sonntag auf Kinderfashcing gehen kann. Oh man, das ärgert mich so. Sch*** Magen Darm.

Gruß

Beitrag von thea21 02.03.11 - 09:50 Uhr

Lass dir einen Krankenschein für Betreuung Kind bis Freitag geben und Samstag einzeln, dann kannst du spontan entscheiden.

Beitrag von zwiebelchen1977 02.03.11 - 10:40 Uhr

Sie kann aber schlecht mit einem Krankenschein am Samstagfeiern gehen

Beitrag von sunshine1176 02.03.11 - 10:43 Uhr

Wenn sie wieder gesund ist am Samstag, dann braucht sie ihn ja nicht abgeben und kann feiern gehen!

Wenn sie noch krank ist, ist sie abgesichert.

Beitrag von thea21 02.03.11 - 10:53 Uhr

Danke!

Beitrag von zwiebelchen1977 02.03.11 - 09:51 Uhr

Hallo

Wenn du Samstag zum Fashing willst, würde ich mich bis Freitag krank schreiben lassen und Samstag arbeiten.
Wenn du dich bis Samstag krnak schreiben lässt, kannst du nicht zum Fashing.

Normalerweise sollte es dir bis dahin wieder besser gehen.

Bianca

Beitrag von windsbraut69 02.03.11 - 09:55 Uhr

Ich würde diese Entscheidung dem Arzt überlassen.

Gruß,

W

Beitrag von lichtchen67 02.03.11 - 10:08 Uhr

Man kann sich krankschreiben lassen wie man möchte #kratz?

Ich mach was falsch.. ich dachte sowas entscheidet der Arzt gemessen an der Erkrankung.

lichtchen

Beitrag von thea21 02.03.11 - 10:52 Uhr

Kind hat Magen Darm.

Kinderkrankenschein (du weißt schon, Betreuung krankes Kind nötig) stellt der Arzt auf Verlangen aus.

Kann man absehen, das Kind ist Samstag fit, keiner nötig.

Geht man auf Nummer sicher: Lässt man sich einen ausstellen, weil man nicht sicher weiß, ob Samstag die Betreuung sicher gestellt wäre.

Das hat ja nix mit: Wie man will zu tun!

Beitrag von windsbraut69 02.03.11 - 11:56 Uhr

Eben - stellt DER ARZT aus und der beurteilt doch auch die Krankheit und nicht die Mutter!

Davon abgesehen ist sie doch auch selbst krank oder habe ich das falsch verstanden?

Gruß,

W

Beitrag von thea21 02.03.11 - 12:06 Uhr

Aber der normale Krankenschein hat nichts mit einem Kindkrankschein zu tun.

Es kann sein, dass Samstag alles tip top ist. Dann ist alles gut.

Da aber niemand sagen kann wielange der Junge MagenDarm haben wird, ist es in dem Fall sicher zu sagen lieber einzeln Samstag KS.

Warum? Weil sie den auf alle Fälle braucht, wenn sie doch nicht auf Arbeit kann, weil sie keine Betreuungsmöglichkeit hat.




Beitrag von windsbraut69 02.03.11 - 16:12 Uhr

Es geht doch im beiden Fällen darum, eine Krankheit zu attestieren (mal abgesehen davon, dass sie ebenfalls krank ist und nicht schreibt, welcher Arzt jetzt ein Attest ausstellen soll).
Die Entscheidung, wie lange eine AU/Kind-krank-Bescheinigung nötig ist, würde ich in beiden Fällen dem behandelnden Arzt überlassen.

Beitrag von thea21 02.03.11 - 16:20 Uhr

Ja, das verstehe ich ja.

Ich hatte mal den Fall, das Sophia Magenprobleme hatte.

Der Arzt die Aussage traf: Pflegen, viel trinken, Zwieback und Co.

Krankheit möglich bis Freitag! Also 5 Tage.

Nun sagte er aber auch, es kann ihr schon vorher deutlich besser gehen und nix mehr sein, da sie keine Grippe hatte, sondern nur Probleme (Verstimmung ect.)

Freitag nun hatte ich eine wichtige Besprechung.

Also bekam ich für Freitag einen Extraschein, der wenn es nötig gewesen wäre, abgegeben hätte werden können.

In meinem Fall geht/ging es um ne Menge Geld, wichtige Termine und noch dazu der Zustand meiner Tochter, der nciht absehbar war, aber nach 3 Tagen ausgestanden hätte sein können.

Ich hätte also 5 Tage Kinderkrankengeld statt Lohn beziehen müssen, die Arbeit wäre liegengeblieben, obwohl sie wirklich krank dann nur 3 Tage war.

Reden wir so aneinander vorbei oder ist das verständlich!?

Beitrag von lichtchen67 03.03.11 - 17:21 Uhr

aber sie schrieb doch folgendes:

< Ich war heute nicht arbeiten, später geh ich zum Arzt. Ich arbeite auch Samstags, meint ihr ich soll mich mal nur bis einschiesslich Freitag krank schreiben lassen und abwarten wie es mir dann Freitag geht und dann wegen Samstag auf der Arbeit Bescheid geben oder gleich bis einschliesslich Samstag krank schreiben lassen.>

ICH war heute nicht arbeiten, ICH geh zum Arzt, ICH soll mich mal krank schreiben lassen.....

Von Kinderkrankenschein hab ich hier nix rausgelesen.... #kratz

Egal, lach.

Lichtchen