Ab wann nicht mehr gemeinsam baden??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von redenmitniveau 02.03.11 - 10:18 Uhr

Hallo liebe Miturbianer!! Was sagt ihr, ab wann sollen meine Kids, mein Sohn wird im September 9, meine Maus ist 18 Monate alt, nicht mehr miteinander baden????

LG

Andrea

Beitrag von pimperrella 02.03.11 - 10:22 Uhr

Ich denke das wird dir ein Sohn dann schon alleine sagen, meine Große wird 11 und geht noch mit der Kleinen (2) baden und wenn ich dusche dann kommt sie auch drängeln, aber es gibt auch Tage wo ich angeschrien werde wenn ich rein komme und sie noch nicht ganz angezogen ist......oder sie ganz alleine im Bad sein will, ich denke das sie das selber entscheiden

Beitrag von milchi84 02.03.11 - 10:24 Uhr

hallo,

wenn dein sohn oder deine tochter es nicht mehr wollen #kratz
oder gibts da neuerdings ne regel ab welchem alter kinder nicht mehr miteinander baden dürfen??? #zitter

seltsame frage......

lg milchi

Beitrag von redenmitniveau 02.03.11 - 10:34 Uhr

und was bitte ist an der frage seltsam???? ich habe in meiner kindheit NIE mit meinen Brüdern gebadet, also WEISS ICH ES NICHT BESSER...

Auch habe ich andere Gründe das zu fragen...

Wäre nett wenn man hier mal sachlicher bleiben könnte... DANKE

Beitrag von malso.malso 02.03.11 - 10:45 Uhr

Dann wäre es sicher hilfreich gewesen die "anderen Gründe" zu benennen, denn so -ganz "grundlos"- erscheint die Frage tatsächlich eigenartig, da einem doch der gesunde Menschenverstand sagen sollte, daß Kinder solange gemeinsam baden wie sie gemeinsam baden wollen.

Beitrag von redenmitniveau 02.03.11 - 11:21 Uhr

nö.... ich denke nicht das ich hier Dinge breittreten muss die ich nicht benennen möchte! es war einfach nur eine frage...

was daran SELTSAM sein soll, ist mir schleierhaft!!! jeder mensch denkt anders, und nur weil man anders denkt ist man nicht gleich SELTSAM.

mehr toleranz wäre hier manchmal sehr hilfreich ;-)

Danke

Beitrag von maylu28 02.03.11 - 11:17 Uhr

Huch, versteht jetzt auch nicht warum Du Dich aufregst.....

.....Ich hab noch als ich 8-9 Jahre alt war wahnsinnig gerne mit meinem Vater gebadet.....war auch nicht dabei.....

....man sollte nicht immer gleich vom schlimmsten ausgehen...

Wir sind absolute Saunagänger, da behandeln wir das Thema nackt sein irgendwie anders, relaxter...

LG Maylu

Beitrag von redenmitniveau 02.03.11 - 11:20 Uhr

nur weil du das thema relaxt behandelst, muss es nicht jeder oder??

jeder mensch ist anders ;-)

und ich habe meine gründe warum ich es eben NICHT relaxt angehen kann..

bitte akzeptiere das.

danke...

Beitrag von maylu28 02.03.11 - 11:27 Uhr

Okay, das muss jeder für sich selbst entscheiden...da hast Du recht...

Was sagt denn Dein Bauchgefühl.....Ja, sie sollen noch baden oder nein, sie sollten nicht mehr baden....

Geh doch einfach nach Deinem Bauchgefühl......ich glaube, dann liegst Du für Dich bestimmt richtig...

LG Maylu


Beitrag von monab1978 02.03.11 - 19:08 Uhr

Sorry, aber wenn das bei dir ein Spezialfall ist, dann kann das doch KEIN anderer beurteilen, der diese Sondersituation nicht kennt.

Ich finde die Frage auch komisch.

Ich bade nicht mehr mit meinem Bruder seit er in die Wanne gek.... hat. Da waren wir 5 und 7...

Mona

Beitrag von redenmitniveau 02.03.11 - 20:23 Uhr

ich denke nicht das ich ein "spezialfall" bin!!! nur weil ich ANDERS denke, ANDERS aufgewachsen bin, und ANDERES erlebt habe, bin ich noch lange kein Speziallfall!!! jeder Mensch ist anders!!

Und wie du siehst habe ich viele Antworten dazu bekommen die mir sehr weiterhelfen!

Ich weiß nicht, was an meiner Frage nun wiederum "komisch" sein soll...

Wie gesagt, etwas mehr Toleranz gegenüber ANDERS denkenden wäre sehr hilfreich!

Beitrag von nadeschka 02.03.11 - 12:29 Uhr

Also ich hätte es extrem befremdlich gefunden, mit 9 Jahren gemeinsam mit meinem Vater in die Badewanne zu gehen.

Beitrag von maylu28 02.03.11 - 12:36 Uhr

Jedem das seine.....

....man muss nicht immer gleich das Schlimmste denken....

Wir sind nicht in Amerika....

Beitrag von nadeschka 02.03.11 - 13:57 Uhr

Nee, aber ich hätte es mit meinem Vater einfach sehr befremdlich gefunden, denn ich bin so frei nicht erzogen worden.

Du musst einfach auch verstehen, dass nicht alle so freizügig sind wie du und sich bei solchen Themen zurückhaltender reagieren.

Was hat das mit Amerika zu tun?

Beitrag von maylu28 02.03.11 - 14:11 Uhr

Ich finde in Amerika ist man noch prüder.....und ich find es einfach schade, dass es hier auch immer schlimmer wird...

Hab einfach "Hippy" Eltern (68er) da war alles frei und ungezwungen und so wurde ich auch erzogen....aber ich finde das gut....

...aber ich hab der Threadschreiberin ja auch gesagt, sie soll es so machen, wie sie es für gut hält... und auf ihren Bauch hören...

Jeder so wie er will...

LG Maylu

Beitrag von bobbylino1 02.03.11 - 12:40 Uhr

Hoppla, was gehst du gleich so in die Luft? Bei jedem liegt die Schamgrenze woanders. Bei dir hab ich aber eher das Gefühl, das hinter der Frage mehr steckt. Vielleicht solltest du dich erstmal damit auseinander setzen, bevor du deinen Kindern irgendwas falsches vermittelst :-)

Beitrag von redenmitniveau 02.03.11 - 20:24 Uhr

Ich denke nicht das ich Ratschläge von selbsternannten "Hobbypsychologen" brauche ;-)

Trotzdem Danke!!

Beitrag von milchi84 03.03.11 - 10:57 Uhr

ich finde es seltsam, dass man seinen 9!!!!! jahre alten sohn nicht einfach fragen kann ob er mit seiner schwetser baden will oder nicht.

warum hier immer überreagiert wird sobal mal jemand seine meinung sagt kann ich echt nicht verstehen!

#augen

Beitrag von redenmitniveau 03.03.11 - 12:56 Uhr

Und ich kann nicht verstehen wie man so INTOLERANT gegenüber anderen Meinungen sein kann?!?

Und ja, ich HABE meinen fast 9!!! Jährigen Sohn gefragt, und er will mit meiner Tochter Baden...

Dennoch muss ich mich sicher hier nicht rechtfertigen WARUM ich HIER mich traue eine solche Frage zu stellen...

ABer vielleicht lernst du ja noch toleranter zu sein ;-)

Beitrag von milchi84 03.03.11 - 13:56 Uhr

1. wo zum geier bin ich intolerant? du bist diejenige die hier sofort mit einer überzogenen zickigen haltung daher kommt.
anstatt anständig zu antworten wird man sofort angeblafft :-(

2. ich habe mit keiner silbe erwähnt, dass du dich für deine frage rechtfertigen sollst oder sonstwas #kratz

was zickst du mich so an?
weil ich schreibe das ich es seltsam finde? nicht dein ernst?
du bist 39 jahre alt und akzeptierst keine fremden meinungen, verlangst es aber von anderen? und das ist dann tolerant?
woher sollte ich wissen, dass du schon mit deinem sohn gesprochen hast?
woher sollte ich wissen, dass du irgendwelche bestimmten gründe hast danach zu frage?
geschrieben hast du das im ausgangsposting nicht!

auch in der schriftlichen form sollte man darauf achten, wie man mit seinem gegenüber umgeht ;-)

schönen tag noch

Beitrag von nadeschka 02.03.11 - 12:25 Uhr

seltsame Reaktion auf eine ganz normale Frage......... #augen

Beitrag von redenmitniveau 02.03.11 - 20:25 Uhr

danke ;-)

Beitrag von jeanie25 02.03.11 - 10:25 Uhr

Ich denke auch das sollten die 2 selber entscheiden.
Wenn einer nicht mehr gemeinsam Baden will dann eben nicht.

Ich habe ewig lange mit meiner Schwester zusammen gebadet, bis 12/13 und dann wollte sie nicht mehr #schmoll ist 2 Jahre älter :-)

Beitrag von canadia.und.baby. 02.03.11 - 11:12 Uhr

Hallo redenmitniveau,

ich würde auch sagen , wenn einer der beiden äußert es nicht mehr zu wollen!

Ich glaube eine regel gibt es da nicht.


Lieben gruß
Cana

Beitrag von maylu28 02.03.11 - 11:14 Uhr

Warum sollten sie nicht mehr miteinander Baden...
...versteh das auch nicht ????#kratz

So lange sie das wollen......

LG Maylu

  • 1
  • 2