Nach FG höheres Risiko auf erneute FG F

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gloria01 02.03.11 - 10:36 Uhr

Hallo zusammen,
ich habe mal wieder eine Frage an euch.
Hatte am 23.01 das letze mal meine Periode- bin ich dann jetzt in der 6 ssw?
Hatte ende letzten Jahrer in der 11 SSW eine FG mit AS und bin nun sooo unglaublich ängstlich.
Aussser meinem Mann weiss noch niemand von dieser SS, aber alle Freune sagen immer das man wenn man schon eine FG hatte ein sehr grosses Risiko auf weitere Fg hat. Stimmt das?
Bin so aufgeregt, habe nämlich erst morgen meinen 1 FA Termin.

Beitrag von chatta 02.03.11 - 10:39 Uhr

Nein, das stimmt nicht. Das FG-Risiko steigt "erst" ab der 2. FG. Ab der dritten werden normalerweise Untersuchungen gemacht.

Ich hatte zwei FGs innerhalb kurzer Zeit und bin jetzt (allerdings Jahre spáter) mit Zwillingen in der 17.Ssw...

LG und viel Glück!
cha

Beitrag von hanni2007 02.03.11 - 10:40 Uhr

Hallo

Ich hab mal irgendwo gelesen das das Risiko steigt das man noch eine FG erleidet.
Aber das kann man nicht unbedingt verallgemeinern.
Habe vier Kinder und dann hatteich im Dez09 eine und dann im Apr10 noch eine.
Und nun bin ich im 7.Monat.
Habe immer SB gehabt und dann Utrogest bekommen und alles ist gut.
Wünsch dir alles Gute

Miri

Beitrag von -mell1982 02.03.11 - 10:40 Uhr

Hallo,
Also ich hatte am 25.1.10 meine Ausschabung.
Bin jetzt in der glücklichen 35 ssw angekommen.
Mein FA hat mir das so erklärt das es bei einer FG noch kein Risiko ist nur wenn du mehrere FG´s hast.
Eine FG so schmerzhaft wie es ist scheint wohl leider "normal" zu sein.

Beitrag von peppermind 02.03.11 - 10:41 Uhr

Hallo Gloria,

also meine FÄ hat genau das Gegenteil gesagt.
Statistisch gesehen geht jede vierte SS als FG zu Ende. Demnach hättest Du jetzt erstmal drei intakte SS vor Dir.;-)

Aber wenn es irgendwelche Störungen in deinem Körper geben sollte (Hormone, Schilddrüse, etc) dann sieht das ganze natürlich anders aus!

Lass Dich erstmal nicht von solch blöden gequatsche irritieren und frag doch einfach mal Deinen FA! Er wird Dich mit Sicherheit nicht im Regen stehen lassen...

GlG Pepper 14 SSW

Beitrag von jwoj 02.03.11 - 10:41 Uhr

Laut Statistik (in der Statistik sind natürlich die pathologischen Fälle mit drin) gibt es nach einer FG ein erhöhtes Risiko (genaue Zahl kann ich dir nicht sagen, kannst du googeln).
Allerdings ist es ja so, dass es immer drauf ankommt, aus welchen Gründen eine FG stattgefunden hat. Wenn eine Frau eine Erkrankung hat (Gerinnung, Schilddrüse etc.), dann ist es natürlich klar, dass sie öfters eine FG erleidet als eine Frau, die das Kind verloren hat, weil etwas in der Anlage nicht gestimmt hat.
Es ist also quatsch, rein nach der Statistik zu gehen. Du kannst aber ein Blutbild bei deinem FA erstellen lassen und bestimmte Dinge abklären lassen (Gerinnung, Schiddrüse). Das kann dir evt. mehr Sicherheit geben für die nächste SS.

Ich hatte eine FG im Mai 2010 in der 10.SSW (mit AS) und kurz darauf wieder eine im August in der 5.SSW (ohne AS). Dann wurde ich im Oktober wieder schwanger und bin heute in der 21.SSW. Ich habe zwar eine SD-Erkrankung, aber die hatte mit den FGs nichts zu tun. Auch andere Erkrankungen konnten ausgeschlossen werden.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von unicorn1004 02.03.11 - 10:42 Uhr

Hallo Gloria,

das ist absoluter Quatsch! Ich hatte `99 auch eine FG und meine Frauenärztin sagte mir damals, dass dies keinerlei Einfluss auf die weiteren Schwangerschaften hat - weder ein höheres noch ein niedrigeres Risiko. Scheinbar haben 60 - 70 % aller Frauen bei ihrer Erstschwangerschaft eine Frühgeburt bzw. einen frühen Abgang, viele merken es aber oftmals auch nicht, weil es innerhalb der 4. - 6. SSW passiert, noch bevor sie wissen, dass sie schwanger sind.

Ich kann mir gut vorstellen, dass Du Dir nun verstärkt sorgen machst, aber versuche positiv zu denken, Dich gesund zu ernähren, möglichst entspannt zu sein, das hilft Dir und dem Krümel.

Ich drück Dir die Daumen, dass alles gut geht!

LG
unicorn

Beitrag von combu779 02.03.11 - 10:42 Uhr

Hallo Gloria01,

ich kann hier nur von mir sprechen und was meine FÄ damals sagte. Ich hatte Anfang November eine FG ohne AS.

Nun bin ich in der 11. Woche und alles läuft bisher super. Ich habe allerdings eine tolle FÄ und darf alle zwei Wochen zu ihr zur Kontrolle.

Also meine FÄ sagte, das man in 95 % der Fälle nach einer FG eine gesunde Schwangerschaft hat.

Ich drücke Dir fest die Daumen, dass auch Du zu dieser Statistik gehörst und alles gut wird.

Und ja, Du bist dann jetzt in der 6. SSW.

LG Kati

Beitrag von lucas2009 02.03.11 - 10:44 Uhr

Naja grunfsätzlich ist das Risiko schon erhöht und erhöht sich mit jeder weiteren FG... Aber die meisten die eine FG hatten erfreuen sich danach über eine gesunde SS.
Ich hatte jetzt zwei FG´s zwei Zyklen hintereinander und bin dann im nächsten ZK wieder schwanger geworden. BIn jetzt 5+5. Habe schon die FH bei 4+6 gesehen, auch die HCG-Werte waren Top. Morgen habe ich wieder nen US-Termin, habe auch so unglaublich große Angst. iCh denke das ist normal nachso einer Erfahrung und man kann das wohl eher schwer ablegen.

Denke dien FA wird dich schon etwas genauer im Auge behalten. Viel Glück für morgen.
LG

Beitrag von jwoj 02.03.11 - 10:45 Uhr

Hier gibt es eine Info-Seite zum Thema: http://www.fehlgeburt.at/fehlgeburt.html#a3
#winke

Beitrag von krikri75 02.03.11 - 10:48 Uhr

Liebe Gloria,

lass Dich nicht irre machen! Eine Fehlgeburt zu erleiden ist sehr schmerzvoll, aber leider passiert es öfter, als man denkt.

Mir ging es sehr ähnlich, als ich 3 Monate nach meiner MA wieder schwanger geworden bin; ich hatte irre Angst, dass mit mir was nicht stimmt, ich eine Risikokandidatin bin etc. Es ist alles gut gegangen!
Heute habe ich ET und warte nun auf mein Fischlein! #verliebt

Das Risiko für weitere Fehlgeburten erhöht sich NICHT automatisch. Sonst müsste ja jede 4.-5. Frau ein erhöhtes Risiko haben, denn so viele verlieren statistisch ein Baby.
Inzwischen kenne ich so viele Frauen, die das ein oder sogar mehrere Male erleben mussten und die dennoch auch gesunde Kinder bekommen haben!

Versuche, ruhig zu sein und zuversichtlich. Diesmal wird alles gut gehen!

Ich wünsche Dir alles Gute, glaub daran!

Krikri mit #stern und #ei (41. SSW)

Beitrag von kitti27 02.03.11 - 11:44 Uhr

Nein es steigt überhaupt nicht! Ich selber hatte sogar 2 FG, und bin nun in der 20. SSW und alles ist wunderbar!
Manchmal hat man eben einfach nur grosses Pech!
Alles gute für Deine SS! VErsuch sie zu geniessen, und nicht zuviel Angst zu haben!

Lg
Kitti