Kindergeld und Halbwaisenrente?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von tigger.maus1910 02.03.11 - 10:38 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich hab einen paar Fragen zum Kindergeld und Halbwaisenrente!

Meine Schwägerin (18 Jahre), beginnt am 01.August eine Ausbildung, ist aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bei ihrer Mutter ausgezogen (in ein anderes Bundesland).
Mein Schwiegervater ist 2004 verstorben und sie bekommt Halbwaisenrente.

Meine Frage wäre: Steht ihr das Kindergeld und die Halbwaisenrente zu und kann sie selbstständig einen Antrag bei der LVA und der Kindergeldkasse abgeben?

Ich wäre euch für eure Ratschläge und Hilfe sehr dankbar!!

LG
Tigger.maus

Beitrag von bruchetta 02.03.11 - 10:44 Uhr

Ja, das steht ihr beides zu, sie ist volljährig und kann die Gelder selbst beantragen und dann bekommen.

Beitrag von tigger.maus1910 02.03.11 - 10:56 Uhr

Danke für die schnelle Antwort!!

Muß sie ihrer Mutter das mitteilen??

Beitrag von kati543 02.03.11 - 11:51 Uhr

Das muß sie nicht nur mitteilen, sondern die Mutter muß das beantragen. Kindergeld steht den Eltern zu, nicht dem Kind.

http://www.bafoeg-aktuell.de/cms/soziales/kindergeld/auszahlung.html

Beitrag von yale 02.03.11 - 12:21 Uhr

Komisch #kratz

und warum habe ich denn in meiner ersten Ausbildung beides bekommen und es sogar selbst beantragt???

Klar ich brauchte die Unterschrift meiner Mutter,aber nur das sie es an mich abtritt,mehr nicht.

Beitrag von kati543 02.03.11 - 12:29 Uhr

"Klar ich brauchte die Unterschrift meiner Mutter,aber nur das sie es an mich abtritt,mehr nicht."

Genau DESWEGEN. Du musst die Unterschrift haben. Das und nichts anderes habe ich geschrieben. Ohne Unterschrift, bekommt die Mutter das Geld. Halbwaisenrente ist klar. Wenn die Ausbildungsvergütung zu hoch ist, gibt es kein Kindergeld mehr. Wenn du es noch bekommen hast, ist, hast du unter der Grenze verdient.

Beitrag von windsbraut69 02.03.11 - 14:01 Uhr

"Klar ich brauchte die Unterschrift meiner Mutter,aber nur das sie es an mich abtritt,mehr nicht. "

Eben DARUM geht es doch.
Ohne Unterschrift hättest Du es nicht bekommen.

Beitrag von kati543 02.03.11 - 11:59 Uhr

Woher hast du diese Info? Bei Halbwaisenrente stimme ich dir zu. Bei Kindergeld ist es komplett das Gegenteil, was du geschrieben hast.

Im BKKG steht bereits im 1. Paragraphen: "(1) Kindergeld nach diesem Gesetz FÜR SEINE KINDER erhält,..." bzw. "(2) 1Kindergeld für sich selbst erhält, wer ... 2. Vollwaise ist oder den Aufenthalt seiner Eltern nicht kennt und 3. nicht bei einer anderen Person als Kind zu berücksichtigen ist."
Im 2. Paragraphen steht dann die Sache mit dem Unterhalt: "(3) Ist das Kind nicht in den Haushalt einer der Personen aufgenommen, die die Anspruchsvoraussetzungen erfüllen, wird das Kindergeld derjenigen Person gewährt, die dem Kind eine Unterhaltsrente zahlt."

Solange die Mutter also Unterhalt zahlt (egal wieviel), bekommt sie das Kindergeld und nicht das Kind. Beantragen könnte es sowieso nur die Mutter. Das Kind selber kann es eventuell gerichtlich durchsetzen.

Beitrag von kati543 02.03.11 - 11:49 Uhr

"Meine Frage wäre: Steht ihr das Kindergeld und die Halbwaisenrente zu und kann sie selbstständig einen Antrag bei der LVA und der Kindergeldkasse abgeben? "
Nein. Da sie in ihrer ersten Ausbildung ist, ist ihre Mutter unterhaltsverpflichtet. Nur wenn sie ihrer Pflicht nicht nachkommt und keinen Unterhalt zahlt, kann sie beantragen, dass das Kindergeld ihr direkt überwiesen wird. Kindergeld ist eine Leistung, die NICHT dem Kind, sondern den Unterhaltsverpflichtenden zusteht. Halbwaisenrente beantragt sie selber für sich.
Bei dem Kindergeld muß sie natürlich beachten, dass all ihre Einkünfte gegenberechnet werden. Dazu zählt ihre Ausbildungsvergütung und (ich glaube auch) die Halbwaisenrente.