40+2 ....habt ihr tips?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von xxchanelxx 02.03.11 - 10:46 Uhr

hallo ihr lieben...bin jetzt schon über dem termin :-S

hab die faxen sooooo dicke...habt ihr tips wie ich wehen anregen kann?

muss jetzt jeden tag ins kh zur kontrolle..es ist nicht mehr feierlich

danke schonmal und liebe grüße

Beitrag von tina051987 02.03.11 - 10:48 Uhr

habe gehört sex soll helfen!!!! oder aber in die wanne!

Wünsche dir eine super schöne Geburt vielleicht geht es ja doch schneller wie du JETZT denkst!

Alles Gute!!!

LG Tina+Würmchen 8+5#paket

Beitrag von kerstin0409 02.03.11 - 10:49 Uhr

Meine Freundin war auch überfällig und rotwein soll helfen :-)

#winke

Beitrag von tina051987 02.03.11 - 10:51 Uhr

ja das habe ich auch schon viel gehört aber wenn ich das mein mann erzähle flippt er fast aus.....

Beitrag von trixie04 02.03.11 - 10:52 Uhr

* Sie befinden sich hier:
* Home
* Gesundheit & Fitness
* Wehen selber einleiten

Wehen selber einleiten
hi....

hab ich im internet gefunde, vielleicht hilfts ja...viel glück!

Stimulierung der Brustwarzen

Eine Möglichkeit, die Geburt selbst einzuleiten, besteht darin, die Brustwarzen der werdenden Mutter zu stimulieren. Die Schwangere selbst oder ihr Partner müssen bei dieser Methode beide Brustwarzen für etwa eine Minute massieren. Anschließend erfolgt eine etwa dreiminütige Pause, bevor die Brustwarzen nochmals stimuliert werden. Ist die Gebärmutter für die Geburt bereit, produziert sie meist innerhalb einer halben Stunde die ersten Wehen.

Tee

Es gibt auch diverse homöopathische Mittel und Tees, die Wehen auslösend wirken. Ein Tee aus Zimt (1 Stange), Ingwer (1 kleine Wurzel), Nelken (10 Stück) und Verbenentee (1 Esslöffel) wirkt, über den ganzen Tag getrunken, stimulierend auf die Gebärmuttermuskulatur. Die Wirkung tritt hier jedoch erst nach etwa zwei Tagen ein.


Natürliche Einleitung der Wehen

Ein weiteres Mittel, um die Wehen selbst einzuleiten, ist Geschlechtsverkehr… Nicht jede Schwangere hat zu diesem Zeitpunkt noch Lust darauf. Wen der Bauch jedoch nicht stört, der kann auch auf diesem Wege auf natürliche Weise die Wehen auslösen. Die Prostaglandine, die sich in den Spermien des werdenden Vaters befinden, wirken stimulierend auf die Gebärmutter, so dass so die Wehen ausgelöst werden können. Oftmals hilft diese Methode wirklich, dem Baby auf den Weg zu helfen.

Bewegung in Maßen und ein warmes Bad

Auch diverse Alltagstätigkeiten können die Wehen auslösen. Meist sind diese so nahe liegend, dass man jedoch gar nicht daran denkt, diese zur Wehenförderung anzuwenden. Ein ausgiebiger Spaziergang beispielsweise kann den nötigen Anstoß für die Wehen geben. Wenn es die Schwangere vom Kreislauf her gut verträgt, kann auch ein Vollbad mit angenehm warmem Wasser Wehen auslösend wirken. Das Vollbad sollte die Schwangere jedoch keinesfalls machen, wenn sie alleine ist. Oftmals bringt das warme Wasser den Kreislauf ziemlich durcheinander, so dass man nur baden sollte, wenn noch jemand im Haus ist.

Diese Maßnahmen können nur helfen, wenn der Körper geburtsbereit ist. Ist der Muttermund noch fest verschlossen oder die Gebärmutter noch nicht bereit für die Geburt, helfen diese Maßnahmen nichts.

Finger weg

Abzuraten ist die Einnahme von so genannten Wehencocktails, die aus diversen Ölen, Säften, Tees, in Verbindung mit Alkohol, zusammengemixt werden.

Beitrag von krikri75 02.03.11 - 10:54 Uhr

Hast Du denn welche für mich? ;-)

Ich habe heute ET und bin noch nicht sooo ungeduldig. Hoffe allerdings, mein Kleines macht sich spätestens in einer Woche auf den Weg.

Gemeinhin kenne ich

- heiß baden
- Treppen steigen oder viel spazieren gehen
- Rotwein trinken
- Sex
- Tampons mit Zimtöl
- Wehencocktail

Ich würde in jedem Fall aber mit der Hebamme darüber sprechen, bevor Du, in welcher Richtung auch immer, aktiv wirst. Speziell, was Zimtöl und den berühmten Cocktail betrifft - vielleicht kann die Hebi Dir dabei auch helfen!

Alles Gute für Dich und uns beiden eine baldige, schöne Geburt!

Krikri mit #stern und #ei (heute ET)