Mein Sohn kreischt nur noch

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von satsch72 02.03.11 - 10:51 Uhr

Hallo ihr Lieben,

seit einiger Zeit hat mein Sohn (16 Monate) die Angewohnheit entwickelt, dass er ständig kreischt, dass einem fast das Trommelfell platzt. Er macht das, wenn er gut drauf ist, wenn er sich ärgert, wenn er sich langweilt, eigentlich nur noch. Ich krieg da schon Kopfschmerzen von, es ist nicht zum Aushalten, total schrill und ultralaut.
Ist das eine Phase, wo er seine Stimmbänder ausprobiert? Was kann ich tun, ich werde fast wahnsinnig.

Angefangen hat es im Hausflur, als er entdeckt hat, dass es dort hallt. Jetzt macht er es überall, wo auch immer er ist. Und dabei guckt er mich an, wie ich reagiere.

LG Steffi

Beitrag von aurora-chantal 02.03.11 - 11:12 Uhr

Hallo,

mein kleiner Mann 17 Monate hatte schon öfter solche Phasen und glaub mir er hat eine besonders kräftige Stimme. #schock Im Hausflur macht es ihm auch ganz besonders viel spaß.

Stelleweise kreischt er wie ein Mädchen, am besten du zeigst dich gar nicht beeindruckt und reagierst da nicht drauf. Dann ist das bald langweilig. ;-)

LG aurora-chantal

Beitrag von schwarzesetwas 02.03.11 - 11:14 Uhr

Bring ihm in Gegenzug flüstern bei, wenn er es noch nicht kann.
Und reagiere auf Gekreische einfach nicht mehr.
Blöde natürlich, wenn es im Treppenhaus ist.

Lg
SE

Beitrag von amadeus08 02.03.11 - 13:35 Uhr

das ist wirklcih eine Phase und unser Kleiner hatte das auch, begonnen im Treppenhaus :-)...........aber wichtig ist, NICHT reagieren, völlig ignorieren, dann wird es meistens bald langweilig.