blutwerte von montag

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von saccy 02.03.11 - 10:56 Uhr

am monatg waren wir ja beim K-arzt weil meine tochter den ganzen tag nur hunger hat. auserdem nimmt sie nur noch zu und das bei gesunder ernährung.

am montag wurde dann gleich der zuckerwert bestimmt und der war ok.

eben habe ich angerufen und die ärztin sagte mir das der T4 wert zu gering ist. er liegt nur minimal unter dem normbereich aber er ist drunter. da ich eine schildrüsenunterfunktion habe wusste ich sofort was dies bedeutet. meine tochter hat nun auch eine schildrüsen unterfunktion.

die ärztin schreibt mir ein rezept für jodid auf und nach 3 monaten will sie dann nochmal den wert bestimmen. ich finde das aber 3 monate sehr lange ist und mir wäre lieber wenn sie den wert schon in 1 monat bestimmen würde wieder um zu schauen ob das medikament hilft.

Beitrag von .-.-.- 02.03.11 - 11:21 Uhr

Hallo,

der Körper braucht etwa 6-8 Wochen, um sich umzustellen, wenn medikamentös unterstützt wird. Daher bringt dir ein Bluttest nach 1 Monat nichts.

Da der WErt nur minimal unter der Norm liegt, kanne s gut sein, dass er in 8 Wochen mit Hilfe des Jod.Präperats, das du verschrieben bekommen hast, wieder voll in der Norm liegt. Vielleicht reicht es sogar aus, danach die Ernährung umzustellen. In Kombination mit regelmäßigen Blutuntersuchungen würd ich die Ärztin fragen, was sie davon hält.
Dann könntet ihr auf Medikamente verzichten, zumindest noch eine Weile!

Alles Gute!