Arbeit macht mich krank

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von catie0311 02.03.11 - 10:59 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin inder 21 SSW. Habe heute Termin bei meinem FA und mir schwirrt da seit einigen Tagen was durch den Kopf.... Ich hatte die letzten Tage Urlaub und habe es sehr genossen - fernab von dem ganzen Stress auf Arbeit... Nun bin ich seit heute wieder arbeiten udn gerade mal 2 Stunden und ich könnt schon wieder heulen und schreien und alles zugleich... wir sind viele Frauen hier, dementsprechend ist Zickenkrieg auch schon vorprogrammiert und meine Vertretung wird auch schon eingearbeitet, das gibt mir zusätzlich das Gefühl nicht mehr gebraucht zu werden.... Ich möchte einfach mich nicht mehr diesen Druck und Stress hier aussetzen... Ich merke selbst das es mich fertig macht.. zuhause kann mein Manne mich dann vergessen nach der Arbeit... Ich wollte eigentlich gerne bis zum Mutterschutz noch arbeiten aber es wird immer unerträglicher Wie erkläre ich das am Besten meinem FA? Mir ist das auch ein wenig unangenehm....

Danke euch LG Catie und ihr kleiner Mann der immer noch keinen Namen hat ;( Bin auch offen für Vorschläge

Beitrag von carrera 02.03.11 - 11:04 Uhr

Hi,
habe ich das richtig verstanden?
Du möchtest gern ein BV haben, weil Du quasi keine Lust hast zu arbeiten oder wegen dem Zickenkrieg?
Hm... bin mir ja nicht sicher aber ich glaub, das reicht nicht für ein BV.
Es wird eigentlich nur dann ausgestellt, wenn Gefahr für Mutter und Kind besteht#kratz

Alles Gute

Beitrag von jwoj 02.03.11 - 11:07 Uhr

Ich verstehe sie so: die Arbeit und die dortige Atmosphäre macht sie fertig. Von akuter Unlust schreibt sie nicht, sondern davon, dass es ihr nicht gut geht bei der Arbeit. Da sehe ich einen kleinen Unterschied.

Beitrag von catie0311 02.03.11 - 11:22 Uhr

ja genauso meinte ich das... um gottes willen! Ich arbeite wirklich gerne aber unter diesen Umständen macht es mich irgendwie echt fertig :( Fühle mich selbst doof das zu fragen - schrieb ich aber auch!

Beitrag von lina-26 02.03.11 - 11:06 Uhr

Hallo,

erklär dem FA das genauso...und das Du nicht schlafen kannst deswegen und total fertig bist.
Hast Du eventuell auch Rückenschmerzen und des öfteren einen harten Bauch ;-) ?

Eigentlich sind die Ärzte die ich kenne sehr verständlich und umgänglich mit Schwangeren...

Viel #klee

Beitrag von kerstin0409 02.03.11 - 11:08 Uhr

Hey Catie!

Ich befürchte auch, dass du da keine Chancen auf BV hast #nanana

Ich bin auch schon sehr genervt hier - einige ignorieren mich und ein Gerede herrscht auch.

Aber naja, durchbeißen, ich muss noch 12 wochen arbeiten und das werde ich auch noch überstehen.

LG Kerstin
16.ssw #verliebt

Beitrag von jenny133 02.03.11 - 11:08 Uhr

Hallo Catie

sei ehrlich zum Arzt. Sag, das dich das arbeiten extrem stresst und du Angst hast, das es dir und dem Baby schadet.

Mich stresst im übrigen die Arbeit auch manchmal. Wenn man SS ist, ist das Nervenkostüm nicht grade fest gestrickt. Ich arbeite aber dennoch gerne nach der zweiten Elternzeit nur noch drei mal die Woche - aber immerhin ;-) Möchtest du tatsächlich gleich auf ein BV raus? Wäre es nicht

Wie geschrieben: Rede offen und ehrlich mit dem Arzt - auch ohne Scheu. Drück euch die Daumen, das ihr zu einem guten Beschluss kommt!

LG
Melanie (23+3)

Beitrag von mai75 02.03.11 - 11:12 Uhr

Hallo Catie,
ich kann verstehen, dass sich langsam Deine Prioritäten verschieben und Dir Deine Arbeit nicht mehr so wichtig ist - bzw. sie dich auch mehr anstrengt und nervt.
Aber mal ganz ehrlich: Du bist nicht krank und müde und kaputt sind wir abends alle nach der Arbeit. Rumgezickt wird auch überall - so sind wir Menschen halt. Wenn Deine Vertretung sogar schon eingearbeitet wird, dann heißt das ja auch, dass sie Dich entlasten kann und Du somit deutlich weniger gefordert wirst als vorher, was Deinen Arbeitstag somit eigentlich erträglicher machen sollte.
Solange Du oder Dein Zwerg also keine gesundheitlichen Beschwerden haben oder sich einer Gefahr aussetzen, finde ich es nicht gerechtfertigt bereits in der 21. SSW nach hause zu gehen.
Nicht böse sein, aber mir gings auch so und trotzdem habe ich bis zum Ende durchgehalten.
Liebe Grüße
Maike

Beitrag von minuuh 02.03.11 - 11:17 Uhr

Hi,

ich habe da eine ganz persönliche Meinung zu BV wegen Streß etc.
Ich finde es nicht richtig, sich aus diesen Gründen ein BV zu holen. Es ist immer stressig auf der Arbeit - das war schon vor der SS so.

Das kann kein Grund für ein BV sein und stärkt die Voruteile, dass Schwangere ja eh nur krank sind oder sich ein BV holen. Kein Wunder, dass viele AG Frauen in einem bestimmten Altern nicht einstellen wollen, weil es insbesondere für kleine Unternehmen eine Belastung ist.

Verstehe das bitte richtig: alle gesetzlichen Bestimmungen aus dem MuSchu sollen eingehalten werden! Aber es liegt an Deiner inneren Einstellung, wie Du zur Arbeit und zur SS stehst. Eine Gefahr für Dich und das Ungeborene kann ich nicht erkennen.

Versuche doch eher Wege zu finden, mehr Entspannung zu finden und einen Ausgleich in der Freizeit.
Tja und gegen Zickenkrieg: da musst Du drüber stehen!

Viel Glück
Minuuh

Beitrag von taschi76 02.03.11 - 11:19 Uhr

Hallo Catie,

ich bin auch in der 21. Woche, arbeite in Vollzeit und habe bereits 1 Kleinkind sowie 1 Teenager, also man kann sagen, voll ausgelastet.

Ich kann zwar verstehen, dass es zu Hause schöner und angenehmer ist aber es klingt nicht so, als hättest Du ernste, gesundheitliche Probleme oder als sei Dein Baby irgendwie gefährdet. Es sei denn, Du hast noch ernste Dinge wie zB. deutlich Mobbing oder so weggelassen....
Ich finde es sehr bedenklich, dass sich doch einige Schwangere z.B. mit einem BV vor der Arbeit drücken wollen (es sei denn, es ist unzumutbar, das ist klar). Immerhin möchte man dafür ja auch bezahlt werden und ein BV belastet finanziell die Allgemeinheit, da die Beiträge ja von Allen bezahlt werden. Also was ich damit sagen will, bevor Steine fliegen: Wenn medizinisch notwendig finde ich ein BV selbstverständlich völlig richtig aber nur weil es zu Hause schöner ist finde ich ist irgendwie eine Art Ausnutzen....

Sorry, ist nur meine Meinung.

Trotzdem noch eine gesunde und schöne SS!
Taschi

Beitrag von carrera 02.03.11 - 11:24 Uhr

#pro
So ist es.

Beitrag von catie0311 02.03.11 - 11:31 Uhr

Ich muss dazu sagen das ich jetzt nicht geschrieben habe das ich enorme Rückenschmerzen habe.... :( Aber mir wird dauernd gesagt *das ist normal* daher habe ich das jetzt nicht mit einbezogen... und das Gerede ich auch groß.... So ala *geht die schon wieder früher?!* ich mein wenn ich hier 8 stunden sitze und versuche den ausgleich zu schaffen und trotzdem früher gehe wegen meinen Rückenschmerzen ist das denke ich ein bisschen normal oder nicht?! Möchte um gottes willen nicht so dastehen als würde ich einfach nicht mehr wollen! Das ist nämlich unfug! Ich bin immer die letzte die zum Arzt gegangen ist... aber da ich mir jetzt einfach nicht mehr weiter zu helfen weiß dachte ich ich wende mich an euch,.... das ich dadurch in so ein schlechtes Licht irgendwie gerückt werde so ala *die will einfach nicht arbeiten* hätte ich jetz nicht gerechnet... :(
Habe auch oft einen sehr harten bauch aber bei der Feindia sagte er mir das es daran liegen könnte das ich eine Lebensmittelallergie habe, was ich heute auch noch mit meinen FA besprechen werde....

Beitrag von lina-26 02.03.11 - 11:37 Uhr

Leider habe ich das schon vorher gewusst das du in diese Schublade gesteckt werden wirst.

Ist hier irgendwie immer so...
Keine Ahnung warum, finde ich auch total schade, weil die meisten einen und das gesamte Umfeld gar nicht kennen....aber sofort so urteilen.

Ich habe gestern schon mal so ähnlich geantwortet:
"Mach was Du für Dich am Richtigsten hälst, wenn im Nachhinein irgendetwas passiert, steht man da und sagt ach hätte ich bloß!

Für mich ist nicht gleich jeder der ein BV haben möchte( auch im Büro oder anderen ungefährlichen Berufen) jemand der nicht mehr arbeiten möchte!

Beitrag von derhimmelmusswarten 02.03.11 - 11:25 Uhr

BV wirst du wohl nicht kriegen. Da müsstest du schon einen sehr kulanten FA finden. Du kannst dich natürlich immer weiter krank schreiben lassen. Aber das würde ich nur empfehlen, wenn du eh dort nicht mehr arbeiten willst nach der Elternzeit. Und darauf achten, dass du nicht über die sechs Wochen kommst, da du dann Krankengeld kriegst.

Beitrag von huhn1 02.03.11 - 11:30 Uhr

Hallo Catie,

ich muss ehrlich sagen, ich verstehe Dich sehr gut. Ich bin jetzt in der 28. SSW und bin seit Dezember im Dauerstress. Seit Dezember schiebe ich Überstunden und bringe nun 1 Woche frei nur an Überstunden zusammen - und das, obwohl ich nur 3 Tage die Woche arbeite. Meine Arbeitszeiten sind mittlerweile von 8 Uhr früh bis 17.30 ausgedehnt, und das ohne Mittagspause. :-[

Letzte Woche war meine Chefin im Urlaub und den letzten Tag vor deren Urlaubsbeginn wäre ich fast mit ihr zusammengerückt. Ich bin bereits um 11 Uhr vormittags so fertig gewesen, hatte einen harten Bauch, Bauchschmerzen und dachte mir nur, wie soll ich den Tag nur überstehen. Ich hatte dann auch ganz schlechte Laune und bin "schon" um 15.30 Uhr heimgegangen - von 8 Uhr früh Beginn.

Ich sage Dir ehrlich, wenn es nun nicht besser wird, bleibe ich daheim - ich kann und mag auch nicht mehr. Ich hoffe, es wird besser, eigentlich habe ich am 18.03. meinen letzten Arbeitstag, d.h. noch 7 Mal arbeiten, aber wenn es mich wieder so fertig macht wie vor 2 Wochen, dann können die mich wirklich mal .....

Höre auf Dich und Dein Gefühl, was bringt es Dir, wenn Du fertig bist - ich könnte mich jetzt im Nachhinein in den A.... treten, dass ich das mit mir machen habe lassen. #klatsch

LG und halt die Ohren steif#liebdrueck

Sonja

Beitrag von lina-26 02.03.11 - 11:50 Uhr

#pro