Antikörper Positiv

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von simax71 02.03.11 - 11:00 Uhr

Hallo,
bin auf Antikörper positiv getestet worden,laut FA in der 16.SSW eine weitere Kontrolle erforderlich.
In der ersten Schwangerschaft war Antikörper negativ,kann mich aber nicht mehr erinnern ob ich damals eine Spritze gekriegt hab oder nicht (ist fast 18 Jahre!!! her)
Hat jemand damit Erfahrung?

Lg.
Simax 9+1

Beitrag von meandco 02.03.11 - 11:02 Uhr

ich nehm mal an dass du rh neg bist?

Beitrag von simax71 02.03.11 - 11:03 Uhr

ja,bin Rh neg

Beitrag von erbse2011 02.03.11 - 11:05 Uhr

bin ich auch. das wird aber noch bei mir weiter beobachtet, weil ich keinen schutz mehr habe... letzt impfung ist auch jahrelang zurück... glaub 2000 oder so war die letzte

Beitrag von hebigabi 02.03.11 - 11:15 Uhr

Wie hoch ist der Titer?

LG

Gabi

Beitrag von simax71 02.03.11 - 11:16 Uhr

Wo steht das?

Beitrag von hebigabi 02.03.11 - 11:17 Uhr

Na im Mutterpass unter Antikörper Suchtest Titer 1: ????

LG

Gabi

Beitrag von simax71 02.03.11 - 11:24 Uhr

hab den Muki zuhause,fahr Mittag heim und hol ihn,aber ich glaub da steht nichts...

Beitrag von hebigabi 02.03.11 - 11:25 Uhr

Wenn Blut abgenommen wurde und der Wert fertig ist muss es auch eingetragen werden.

Gabi

Beitrag von simax71 02.03.11 - 12:29 Uhr

So,hab dem Muki jetzt vor mir liegen,bei Titer ist nichts eingetragen...
Lediglich RH-Antikörper-Suchtest-positiv
Diesen Serologischen Befund habe ich mitbekommen:
Blutgruppe A ,Rh Faktor neg,Rh-Phänotyp:ccddEe
Ausgewertete Antigene:
c +4
E+4-
e+4
Im Serum fand sich am 14.2 in der erythrozytären Antikörperdifferenzieung eine Enzymreaktion ohne differenzierbare Spezifität.
Eine neuerliche KOntrolle in 8 Wochen empfohle.
(20ml Nativblut,5ml Edta -Blut

Mein Sohn 17 J. ist A neg
Mein Mann A pos

Beitrag von hebigabi 02.03.11 - 12:36 Uhr

Hast du eine Fehlgeburt/einen Abbruch oder Blutungen in der SS gehabt?

Antikörper gegen Rh positiv können es nicht sein, da dein Sohn rh negativ ist und du damals auch keine Anti-D spritze bekommen hast.

LG

Gabi

Beitrag von simax71 02.03.11 - 12:57 Uhr

Habe in der 6.ssw leichte Schmierblutungen aufgrund eines Bluterguss in der Gebärmutter gehabt,nehme seit 3 Wochen Utrogestan vaginal.
Bluterguss ist lt.FA nur mehr ganz klein-hat sich fast aufgelöst!
Letztes Jahr hab ich meine Mens. 2 Wochen später gekriegt mit ganz starken Blutungen und so "Klumpen".....?
Habe aber damals keinen Test gemacht ,da ich von einer normalen Verspätung ausgegangen bin und ich keinerlei Anzeichen hatte...