So nur mal interesse halber:Doppelnamen bei kinder?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von juice87 02.03.11 - 11:39 Uhr

Hallo zusammen,
ich lese immer wieder das viele mütter und väter ihren kindern doppelnamen geben,aber warum? und wieso manchmal so exotisch?wie seit ihr darauf gekommen?
ich finde es ist irgendwie mode in den letzten jahre geworden,das viele doppelnamen haben und ganz schlimm wenn sie völlig abheben.ich denke auch immer die meisten sagen doch nur den vornamen oder? wahrscheinlich ist der auch noch abgekürzt.ich kann mich da garnicht mit anfreunden und wie gesagt ich frage aus neugier.bitte nicht böse aufnehmen :)
lg franzi mit finja(fast3) und krümmel (17 ssw)

Beitrag von nicole21oal 02.03.11 - 11:42 Uhr

Also unsere Tochter heißt Laura Sophie aber eigentlich auch nur weil wir uns nicht entscheiden konnten :) Deshalb ist es ein Doppelname geworden und der Papa war zufrieden :) obwohl sie jetzt nur Laura gerufen wird. Aber wie fanden die Namen einfach schön deshalb ein Doppelname.

LG Nicole

Beitrag von die_schwangere 02.03.11 - 11:42 Uhr

ja ich finde das auch blöde wenn man doppelnamen gibt den aber dann eh nicht nennt
aber ist jedem seine sache
ne freundin von mir hat z.b ihren sohn einen doppelnamen gegeben und das auch akribisch durchgesetzt das auch immer beide namen genannt werden
marc-leon heisst er
sie sagt dann immer es ist nunmal sein name und so soll er auch genannt werden

Beitrag von juice87 02.03.11 - 11:44 Uhr

dann ist es auch okay,wenn man dann den vollen namen sagt.:)

Beitrag von die_schwangere 02.03.11 - 11:44 Uhr

find ich auch

Beitrag von pippe77 02.03.11 - 12:47 Uhr

Hallo Mädels, #winke

bei uns ist es auch so, unser Sohn (3) heisst Marc-Julian und wird auch bis dato von allen so gerufen. Finden das gut und es gehört einfach zusammen.

Früher fand ich Doppelnamen auch immer "überflüssig" (weil man ja eh abkürzt) und irgendwie leicht öko ;-), bis wir selbst in die Situation mit der Qual der Wahl des Namens hatten. Ich wollte gern einen Julian und mein Mann einen Marc. Waren uns aber nie wirklich einig, der eine dachte, der andere gibt schon nach. Als dann der Kleine 3 Wochen früher kam und die Hebamme meinen Mann fragte, wie der Kleine denn heissen soll, kam nur kurz und knapp: Marc-Julian :-p

Ich war baff und vor allem glücklich. Haben ihn extra mit Bindestrich eintragen lassen und auch immer so gerufen und hoffen, dass es so bleibt. Er reagiert auch nur auf den Doppelnamen und/oder korrigiert andere dementsprechend;-)

Denke mal, dass das später in der Schule mal anders wird und ein Spitzname gefunden wird, aber das ist mir dann auch recht - kann man eh nicht verhindern....

Lg und euch allen noch ne schöne Rest-SS,
die Pippe


Beitrag von biggi02 02.03.11 - 11:43 Uhr

Huhu,

also meine Jungs haben jeweils nur einen Namen.
Zur Zeit habe ich noch ein Ü-#ei im Bauch, hoffe ganz stark nächste Woche auf ein Outing.
Falls es diesmal ein Mädchen ist dann würde die kleine Maus Luna Marie heißen.
Marie wäre dann aber nur der "stille Name" als Andenken an meine geliebte Oma und wir würden alle nur Luna rufen.

LG, Biggi mit Tobias, Julian und Ü-#ei 22. SSW

Beitrag von gobiam 02.03.11 - 11:45 Uhr

Hallo
Uns hat sich dieser Eindruck auch vermittelt und nun heißen unsere Kinder:
Theo, Viola und Elvira ... Ohne zweiten Namen und ohne Abkürzung...
Das gefällt uns...

Beitrag von die-brunsis 02.03.11 - 11:47 Uhr

Also meine Eltern haben mir und meinem Bruder auch Doppelnamen gegeben. Meinen ohne Bindestrich und daher werde ich auch nur bei meinem "ersten Namen" gerufen (Saskia und Zweitname Marina).

Mein Bruder heißt eigentlich Jan-Cedric, wird von der Familie aber nur Jan genannt, in der Schule und von Freunden aber mit dem Doppelnamen angesprochen...

Und habe auch alle gefragt, warum wir nur 1 Namen für unseren Sohn nehmen und keinen Doppelnamen... Finden wir einfach nicht so schön...

Beitrag von haruka80 02.03.11 - 11:47 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat keinen Doppelnamen, aber einen 2. Namen. Ich selbst habe nur einen Namen und habe meinen Namen immer gehasst. Ich wäre froh gewesen, wenn ich einen Zweitnamen gehabt hätte, den ich anstelle meines 1. NAmens hätte nutzen können. Ich wollte meinem Sohn die Chance geben, falls er seinen Namen mal doof findet, dass er wählen kann. Er muß ihn aber auch nie erwähnen, er wird mit seinem Rufnamen angesprochen.
Und wenn er irgendwann mal online ist und seinen 2. Namen als Nicknamen nutzt ist mir das auch egal, er kann damit machen, was er möchte, mir selbst war es nur wichtig, weil es etwas ist, was mir sehr fehlte.
Doppelnamen finde ich übrigens ganz schrecklich!
Ich weiß, dass wir im Hort ein Mädchen namens Jean-Charisma hatten. Da wußte erst niemand, ob n Junge oder Mädchen kommt. Dann kam ne kleine Asiatin mit ihren 6 Jahren und sagte: Hi, ich bin J-C
Das fand ich schrecklich! Aber auch das ist nicht meine Sache
L.G.

Haruka 14.SSW

Beitrag von jenny133 02.03.11 - 11:48 Uhr

Hallo Franzi

zu unserem Doppelnamen gibt es tatsächlich eine richtige begründung.
Unser Sohn sollte Jaden heissen. Das heisst nämlich übersetzt: "Gott hat erhört" und genau das war es was ich gefühlt habe, als ich nach fast vier Jahren SS geworden bin. An Heiligabend hab ich in der Kirche gebetet, das wir nicht mehr so lange auf ein Baby warten müssen. Ich wusste nicht, das der ES einen Tag später war (der war immer unterschiedlich, aber ich hab ihm am Tag des ES gespürt) und genau der ES war unser Glückstreffer!! #verliebt

Gott hat erhört. Und meine Schwiegeroma wetterte: "Ihr könnt euer Kind doch nicht SCHÄDEN nennen? Spinnt ihr?!" Nach langem hin und her haben wir uns für den Namen Nico entschieden. Aber das Jaden MUSSTE hintendran. Auch wenn es jetzt nicht mehr ausgesprochen wird. Das ist egal, die Bedeutung seines Zweitnamens ist mir sehr wichtig!!

LG
Melanie mit Nico Jaden (3 1/2) und Bauchzwerg (23+3) der wahrscheinlich nur einen Namen bekommt

Beitrag von unicorn2704 02.03.11 - 11:48 Uhr

Hallo!

Wiso magst du keine Doppelnamen? könnte ich dich auch fragen oder?! ;-)

Unser kleinster heisst Owen-Price nur z.b und ab und zu rufen wir ihn auch mit beiden Namen manchmal nur Owen.
Und ich persönlich finde aller welts namen tot langweilig also suche ich eben nach denen die man nicht so oft hört.

Lg unicorn2704 mit 3 kids und #sonne 10 ssw :-)

Beitrag von juice87 02.03.11 - 12:03 Uhr

Ganz einfach:weil ich die zweitnamen überflüssig finde und sich manchmal mal die wildesten konstelationen dabei entstehen.ich versuche meinen kindern auch namen zu geben die nicht jeder hat,allerdings nicht zu exotisch..

Beitrag von annetteingo 02.03.11 - 11:51 Uhr

Hallo Franzi,
grundsätzlich halte ich auch nichts von diesen ganzen Doppelnamen. Ich hab zwar auch einen zweiten Vornamen, weil es damals so Tradition war, konnte damals aber schon dem ganzen nichts abgewinnen, weil man ja eh nur den ersten Namen sagt. Und Doppelnamen mit - finde ich noch schlimmer, aber das ist ja Geschmackssache.

Naja, worauf ich eigentlich hinaus will ist, dass mein 3.Kind nun aber selber einen zweiten Namen bekommen hat. Das kam aber eher daher, weil er Jesse heißen sollte. Es wird halt englisch gesprochen und hört sich an, wie die Kurzform von Jessica. Nun meinten schon während der Schwangerschaft alle, dass es ja ein Mädchenname sei, also entscheiden wir uns für den Namen Dean als Zweitnamen, damit der kleine Jesse sich später auch umentscheiden kann, was seinen Namen betrifft, falls er mal deswegen gehänselt werden sollte.

Ansonsten haben alle anderen Kinder von uns nur einen Namen und ich finde das reicht auch.

LG Annette + #schrei Nr.4 (21.SSW), die ebenfalls nur einen Namen bekommen wird.

Beitrag von kuschelmama22 02.03.11 - 11:58 Uhr

Hallo,
Unsere Kinder heißen:
Gina Sophie ( fast 11)
Melvin Connor (7)
Emily Joyce (5)

Bei uns beiden sind Doppelnamen tradition.
ich selber habe 3 und mein Menne hat sogar 4 #schock

Unsere Große ist nach Ihren Omas benannt,die beide leider kurz vor ihrer Geburt verstorben sind.
Und die beiden Kleinen haben ihren 2.Namen von den Paten ( Meine Schwiema ist in zweiter Ehe mit einem Amerikaner verheiratet ;-) )

Und auch der Bauchzwerg wird wieder 2 Namen bekommen.

Lg Jessy mit Kids +#baby 18.ssw

Beitrag von little2007 02.03.11 - 11:59 Uhr

Ging bei uns mit den Doppelnamen los, da Eve damals bei meiner großen Tochter nicht allein akzeptiert wurde!
Musste ein eindeutig weiblicher Name hinter!
Und so bekamen die anderen Kids dann auch 2 Namen!

Warum exotisch? Weil ich nichts schlimmer finde, als den Namen meines Kindes im Kiga oder Schule oder sonstwo immer doppelt und dreifach zu hören!

LG little2007 24SSW( die auch wieder einen außergewöhnlichen Doppelnamen bekommt)

Beitrag von sweetwpt 02.03.11 - 11:59 Uhr

Hi,

unser Sohn (17 Monate) heißt Tim-Elias und wir rufen ihn meistens auch nur Tim.

Mein Mann und ich hatte eine meinungs verschiedenheit Ihm gefiehl Tim, mir nicht und mit gefiehl Elias Ihm aber nicht, also sagte ich dann lass uns Tim-Elias nehmen.

Aber du hast schon recht meistens wird er nur Tim gerufen, wenn er aber was nicht soll dann auch Tim-Elias.


LG Kerstin

Beitrag von corinna1988 02.03.11 - 12:07 Uhr

Hallo,

unser Sohn heißt Marlon Leandro. Diese beiden Namen stehen 1. im Zusammenhang damit weil sie sich gut anhören wenn man sie beide spricht und mein Mann und ich uns nicht einig werden konnten Ich fand halt Leandro als alleinigen Namen alt und passte auch nciht zum Nachnamen. Da unser Nachname relativ kurz gehalten ist, wollten wir zudem einen langen Namen haben. Jedoch fanden wir keinen also haben wir und für 2 entschieden.

lg Corinna 19. ssw dessen 2. Kind auch einen Doppelnamen bekommt ob mit oder ohne - wissen wir noch nicht.

Beitrag von raketemitbaby 02.03.11 - 12:11 Uhr

Im Grunde genommen ist es doch nur Geschmackssache,,
Dem einen gefällt es mit doppel namen und den anderen nur mit einem, der eine findet Finja gut, der meines Erachtens auch Exotisch klingt.
Der andere findet Peter schön der richtig altmodisch klingt.
Und andere finden Julia Sofie halt gut.
Egal so lange es dabei bleibt das jeder für sein Kind selbst Entscheiden darf und nicht vorgeschrieben bekommt wie man das Kind nennen sollte. Ist alles Schick!!! PS: Finde Doppel namen sehr gut und namen die es vor 100 Jahren gab um Gottes willen #schock...

Beitrag von juice87 02.03.11 - 12:19 Uhr

Finja-exotisch ? :D da musste ich grad etwas schmunzeln.das ist übrigens ein Finnischer name,den es schon sehr lange gibt..er hat sogar eine bedeuteung:die kleine feine.ne aber mal ehrlich exotisch ist schon etwas anderes..
na klar ist es geschmackssache,ich hatte auch nur gefragt wie es dazu kommt mit den doppelnamen.denn es ist wirklich so das es eine modeerscheinung geworden ist. #winke

Beitrag von raketemitbaby 02.03.11 - 12:38 Uhr

Finnland aber nicht Deutschland oder!?
Dann ist ja ein Afrikanischer Name auch nicht Exotisch.
Oder ein Name aus Albanien.
Exotisch ist kein Land sondern nur ein Begriff der für mich Außergewöhnlich klingt und das meintest Du ja oder? namen die nicht gerade Deutsch klingen und Finja klingt ja nicht Deutsch sondern nach "Finnisch"! Sorry aber ist doch egal aus welchem land oder? Jeder hat ein anderen Geschmack.
Was ist für dich denn Exotisch?!
Also ich habe Hier in Urbia noch keine so Exotischen namen gelesen..
Darum verstehe ich nicht warum dich das Thema so Interessiert zu mal Du ja auch kein Deutschen Namen gewählt hattest für deine Tochter für mich klingt er ja auch Außergewöhnlich...#winke

Beitrag von juice87 02.03.11 - 12:52 Uhr

irgendwie hast du mich falsch verstanden mi den exotischen namen..ich meine namen damit die vorne und hinten nicht mit nachnamen passen und auch nicht zum kind/familie.na klar ist finja kein deutscher name,darum ging es mir auch nicht..mich hat halt nur interessiert speziell das mit den doppelnamen..ich wollte hier niemanden angreifen damit.wie ich bereits schon klar gemacht habe..

Beitrag von aukster 02.03.11 - 12:17 Uhr

Moin!

Bei uns ist es relativ einfach erklärt. Wir sind eine Multi-Kulti Familie....ich bin Holländerin und meine Eltern und 4 Geschwister wohnen in Schottland. Mein Mann ist Pakistani und seine Familie wohnt in Pakistan/Dubai. Wir selbst wohnen in Deutschland. Unsere (bald) zwei Töchter haben kein Doppelnamen sondern einen 2. Name. Zweck hier ist eine 'normale' europäische Namen als Rufname für die Holländische-Schottische-Deutsche Seite und den 2. Name für die Pakistanische Seite (die sich schwer mit der Aussprache europäischer Namen tun) ;-)

aukster (Sienna Kiran 4 Jahre = Kiran heißt Sonnenstrahl)
und Olivia Neha 38 ssw = Neha heißt Schönheit/Liebe)

Beitrag von funkeline1976 02.03.11 - 13:43 Uhr

Huhu,

ich kann das auch nicht verstehen.

Vor allen Dingen wenn der 2. Name nie genannt wird und nur auf dem Papier steht.

Noch schlimmer ist es, wenn der 2. und 3. Name aus der Familie ist. Und leider sind das dann alte Namen. Spätestens wenn er/sie einen Perso bekommt und dann Namen stehen wie Klaus, Jürgen, Gerd, Friedrich oder Helga, Hildegard, Käthe... Dann ist das Gespött groß. Erlebe ich immer wieder.

Unser Sohn bekommt einen Namen und dann ist gut.

Aber letztendlich muss das natürlich jeder selbst entscheiden.

Lg

funkeline 22. SSW

Beitrag von tanitomtom 02.03.11 - 17:36 Uhr

Doppelnamen oder nicht....jeder wie er/sie es mag. Aber dann auch die Tradition beibehalten und Namen geben, die in der Familie schon einmal vorgekommen sind. Dies ist Namensgeschichtlich der Grund für den Zweitnamen.
Ich finde Doppelnamen nicht schlimm aber manche Konstellationen von Namen, die man weder aussprechen noch schreiben kann, finde ich persönlich nicht gut.
Stellt euch mal vor, ihr habt einen außergewöhnlichen Namen und jedesmal müsst ihr ihn buchstabieren, weil keiner diesen Namen kennt. Das nervt doch. Für mich sind manche Namen schon ein "Buchstabenzusammengepuzzel".
Auch ist der Trend zu ausländischen Namen nicht mehr so erfolgsversprechend. Fast jeder lacht und kloppt Sprüche drüber. Die Namensfindung ist jedem selbst überlassen aber überlegt gut die Vor- und Nachteile gewisser Namen.
Beispiel: Ich bin in den 90er, mit diversen Boygroups in den Medien, groß geworden. Und nu überlegt mal, welcher Name Ende der 90er in der Namensgebung ganz hoch im Kurs war und heut sich jeder lustig macht und sehr oft auch bei der Supernannie vorkommt. ;-)

Hab hier nen lustigen Artikel. Stimmt auch teilweise.;-)

http://de.uncyclopedia.org/wiki/Kevinismus

aber auch einen Ernsteren.

http://www.welt.de/politik/article1727650/Wie_Namen_die_Zukunft_von_Kindern_beeinflussen.html

Lg Tani, die auf zeitlose einfache namen steht.

  • 1
  • 2