Hausis und andere Fragen

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von fairie76 02.03.11 - 11:41 Uhr

Hallo,

wollt mal fragen wann eure Kids die Hausaufgaben erledigen und noch zeit finden zusätzlich zu lernen....
Wie habt ihr euren kids klar gemacht/gezeigt das Schule wichtig ist?
Freue mich auf eure Antwort#winke#huepf#aha

Beitrag von rienchen77 02.03.11 - 11:57 Uhr

extra gelernt wird hier nur vor Klassenarbeiten...ansonsten ist hier Freizeit angesagt nach den Hausaufgaben, die sollen ja auch den Kopf freibekommen....

Beitrag von barbarelle 02.03.11 - 12:06 Uhr

Meine Tochter macht die Hausaufgaben mittlerweile gleich nach dem Mittagessen (8 / 3te Klasse), zusätzlich gelernt/geübt wird vor Klassenarbeiten und ca. 1 x die Woche frage ich sie Vokabeln ab.

Ansonsten: Spielen, spielen, spielen.

LG
B.

Beitrag von wind_sonne_wellen 02.03.11 - 12:33 Uhr

Hallo,

in der Grundschule hat es gereicht, die Hausaufgaben nach dem Mittagessen zu machen und vor Klassenarbeiten evtl. zusätzlich zu lernen.

Spätestens ab der 7. Klasse Gymnasium mussten beide mehr machen. Seit meiner Tochter in der Oberstufe ist, kommt sie meist gegen 16 Uhr von der Schule nach Hause, isst und macht eine Stunde Pause.
Danach macht sie Hausaufgaben und lernt, wenn Zeit ist, fast täglich.
Auch am Wochenende teilt sie sich die Zeit so ein, dass genug Zeit zum lernen bleibt.
Freizeit bleibt wenig! Dass Schule wichtig ist, hat sie irgendwann von allein begriffen, da mussten wir ihr nichts klar machen....

LG Petra

Beitrag von h-m 02.03.11 - 13:26 Uhr

Meine Tochter erledigt die HA zum allergrößten Teil in der Nachmittagsbetreuung. Wenn wir nach Hause kommen, schaue ich noch mal, ob noch etwas an HA zu erledigen ist und wir machen das dann sofort. Sie hat ja dann in der OGS schon gespielt.

Lesen üben wir abends, wenn sie schon "bettfertig" ist, vorm/beim Vorlesen. Sonst braucht sie nichts speziell zu üben. Manchmal fragt sie von allein danach oder nimmt sich ein Übungsblatt/Übungsbuch. Wir haben immer ein paar in der Schreibtischschublade.

Bin mal gespannt, wie lange der Eifer noch anhält. :-) Sie ist erst in der 1. Klasse (7 Jahre alt). Sie nimmt die Schule recht ernst, ohne dass ich ihr das besonders klar machen musste.