Total erschöpft aber komm nicht in den Schlaf!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von juli-82 02.03.11 - 11:47 Uhr

Hallo zusammen!
Ich brauche mal eure Hilfe. Ich bin seit 5 Wochen Mama und demnach sind die Nächte eh sehr kurz zumal mein Sohn ein Schreibaby ist. Aber ich komme einfach nicht zur Ruhe. In den kurzen Zeiten wo ich schlafen könnte komme ich nicht in den Schlaf. Ich wälze mich von einer Seite zur Anderen und werde dabei fast verrückt! Ich habe seit Tagen nicht länger als eine Stunde geschlafen. Was kann ich machen? Ich gehe hier bald auf dem Zahnfleisch......

Beitrag von jana-marai 02.03.11 - 11:52 Uhr

Kann es sein, dass Du vor Erschöpfung nicht einschlafen kannst?
Hast Du schon Meditation zur Entspannung oder einen Abendspaziergang vorm Schlafen ausprobiert?
LG und alles Gute, dass es bald besser wird.
Jana-Marai

Beitrag von pye 02.03.11 - 12:11 Uhr

nimm baldrian ist homöopathisch , beim stillen nicht schädlich, das ist gegen innerliche unruhe prima, und nen warmen tee am abend vielleicht. meine tochter war ein kolikbaby, ich wurd wahnsinnig, hab dann baldrian und tee jeden abend getrunken das hat mir sehr geholfen

Beitrag von jurbs 02.03.11 - 12:12 Uhr

fernsehen macht mich immer müde #kratz

Beitrag von itsmyday 02.03.11 - 15:46 Uhr

Wenn ich unbedingt schlafen will, klappt´s bei mir auch nicht! #augen #heul

Nehme ich aber ein Buch zur Hand, fallen mir nach 5 min dermaßen die Augen zu, dass ich es grade noch schaffe, es ordentlich abzulegen. #cool

LG

Beitrag von nana13 04.03.11 - 23:02 Uhr

Hallo

Das kommt mir bekannt vor
mein sohn hat sehr wenig geschlafen und meistens nur kurze zeit, von etwa 20-30 min.
er hat auch sehr viel geweint.
in der nacht schlief er in wen wir glück hatten 2 stunden am stück, meistens eher kürzer

ich konnte auch ganz schlecht einschlafen und konnte einfach nicht abschalten

lukas war etwa 4wochen alt als in der nähe ein festival war, meine mutter meinte wir sollten ohne den kleinen mal 1.-2 stunden weg gehen.
nach langem hien und her haben wir uns dafür entschieden.
es viel mir sehr schwer weg zugehen.
aber als wir weg waren konnte ich so richtig abschalten.

ab da konnte ich eher los lassen.
was mir auch geholfen hatte war lesen, kam selten nicht viel weiter als über die erste seite.

gehe zum kinder arzt und schreibe mal ein schlafprotokol und evt kan er dir gute tipps geben wie ihr zu mehr schlaf kommen.

lg nana