Schulranzen - die 5000.te -- ich dreh noch durch - DIN oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von glaeta 02.03.11 - 12:04 Uhr

Ich würde gerne mal eure Meinung hören.
Wir waren vor ein paar Wochen im Geschäft und fanden den McNeill Ergolight 2 am besten passend, an zweiter Stelle käme der Scout Easy II.
Nun habe ich mir dummerweise die Warentest Ergebnisse angeguckt und da soll der McNeill ja nicht so gut abschneiden, was Regen betrifft.
Also in die nächste große Stadt gefahren und noch andere Modelle angeschaut, doch so richtig passend waren die nicht.
Welchen nun nehmen? McNeill oder Scout, obwohl ich die Scout Preise echt unverschämt finde.
Hat hier jemand McNeill und Erfahrung mit Regen? Wir haben eine gute halbe Stunde Fußmarsch zur Schule, daher möchte ich eigentlich nicht, daß er innen nass wird.
Von McNeill hätte mein Sohn gerne diesen hier:
http://www.mcneill.de/produkte/auswahl-nach-dessin/wolves/ergo-light-2.html
Würdet ihr die DIN-Ausführung nehmen? Oder wäre euch das nicht so wichtig?
Da mein Sohn Probleme hat Gefahren einzuschätzen, wird er so schnell seinen Schulweg auch nicht alleine gehen und der längste Teil des Weges ist eh nicht an der Strasse. Und zum KiGa gehen wir ja jetzt auch ohne Leuchtfarbe an der Kleidung.
Bei Scout findet er den Wikinger toll, hat den mit den Wölfen aber noch nicht gesehen.
Hm, bin langsam echt überfragt, zumal der Ranzen ja länger als ein Jahr halten soll.
Oder soll ich ihn selber aussuchen lassen? Ob Scout oder McNeill?

Beitrag von grizu99 02.03.11 - 12:20 Uhr

Ich würde einen DIN ranzen nehmen. Ich fahre jeden Morgen an unserer Grundschule vorbei und es ist ein enormer Unterschied, ob an dem Ranzen die orangenen Flächen dran sind, oder nicht!

Mein Sohnemann hat sich den Scout Mega Motiv White Wolf ausgesucht. Zum Glück habne die Omas das Bezahlen übernommen.#huepf
Die Scout Ranzen sind echt unverschämt teuer!

Beitrag von glaeta 02.03.11 - 12:23 Uhr

Bei uns teilen sich das die Tanten, aber deswegen gucke ich trotzdem auf den Preis.

Ich gucke auch schon die ganze Zeit, mit welchen Ranzen die Kleinen hier gehen und ich muss sagen zu 99% habe ich bisher nur Scout gesehen.

Beitrag von bobbylino1 02.03.11 - 12:45 Uhr

Eine meiner Töchter hatte den McNeill, allerdings ist das jetzt schon 6 Jahre her. Wir waren sehr zufrieden damit. Auch fanden wir die Passform für sie am besten geeignet. Es gibt doch auch so einen "Überzieher"bei Regenwetter, sehr leicht zu händeln.
Ich würde jetzt weniger drauf schaun, was haben die anderen alle, sondern was passt am besten zu meinem Kind. Schließlich muß er/sie damit täglich in die Schule :-)

Beitrag von arienne41 02.03.11 - 13:04 Uhr

Hallo

Wir haben auch MC Neil.

Schau mal

http://www.schulranzen.net/product_info.php/info/p8141_McNeill-ERGO-Light-900-Wolves-5-tlg--Set.html
nur wegen dem Preis meine ich

Beitrag von cassidy 02.03.11 - 13:10 Uhr

Hi,

also ich würde den Scout nehmen! Unser Sohn hat den Nano active lite mit dem Motiv "Racing". Bilder gibt es auf unserer Homepage!

Schau mal hier:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1008678/Schulranzen-im-Test

Gewusst habe ich das auch nicht, aber ich bin froh, dass wir uns auch so für einen scout entschieden haben.


Liebe Grüße,

cassidy

Beitrag von bobbylino1 02.03.11 - 13:28 Uhr

Der Scout hat auch nicht besonders gut abgeschnitten. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her fällt der meiner Meinung nach komplett durch. Auch finde ich ihn vom Design und der Aufteilung her nicht praktisch.
Und wie der nette Herr im Video schon sagt, man kann extra Reflektoren anbringen wegen der Sicherheit oder, wie auch oft empfohlen, den Kinder eine Warnweste anziehen.

Beitrag von cassidy 02.03.11 - 15:12 Uhr

Hi,

das besondere an dem Active lite ist ja die zu schaltbare LED-Leiste. Somit leuchtet der Ranzen immer und vor allem sehr hell.
Das hat uns damals überzeugt und die Sicherheit unserer Kinder ist uns (wie hoffentlich vielen Eltern) wichtig. Da spielt das Finanzielle keine Rolle.

Den Ranzen haben wir übrigens nicht nach einem besonderen System gekauft, sondern wir sind zu einem Händler und haben uns die verschiedenen Modelle angesehen.

Was die weitere Sicherheit angeht: Unser Sohn trägt in der dunklen Jahreszeit eine FirstB-Jacke. Dort sind die Paspeln reflektierend und an seiner Mütze von MAXIMO reflektiert der Schriftzug vorne und hinten.

Sicherheitswesten haben alle Kinder von der Schule bekommen.

Was die Aufteilung des Ranzen angeht: Der Ranzen hat ein großes Hauptfach, welches in drei Bereiche unterteilt ist. zum einen eine extra Tasche für Mappen und Hefte, damit sie nicht im Ranzen wegrutschen und Eselsohren bekommen.
(An dieser Tasche gibt es noch zwei kleine Schubfächer für Hausaufgabenheft und Ähnliches) Das große "Hauptfach" bietet Platz für Bücher und co.
Daran grenzt das kleine Fach mit Stifte-Utensilo und Platz für Federtasche Klebe, Schere usw. .

Ganz vorne ist das zweite kleine Frühstücksfach. Jeweils Links und rechts befinden sich zwei Reißverschluss-Taschen die Regenschirm und Trinkflasche beherbergen.

Ich bin mit der Aufteilung zufrieden und mein Sohn hat sich auch noch nicht beschwert.

Zu dem Test: Der Nano active lite ist dort nicht getestet worden, da er in einem anderen Preissegment liegt. Gerade in dem Bereich Sicherheit hätte er sicherlich besser abgeschnitten als die anderen Scout-Modelle. Bei den Schadstoffen bin ich überfragt, aber wie in dem Bericht ja auch gesagt wurde, tragen die Kinder den Ranzen ja auch nicht auf der nackten Haut!


Liebe Grüße,

cassidy

Beitrag von risala 02.03.11 - 13:36 Uhr

Hi,

unser Sohn hat keinen Ranzen mit DIN-Norm (McNeill Heaven) - und der ist weit besser sichtbar, als die DIN-Ranzen der Nachbarskinder. Regenfest ist er bisher auch (seit 1,5 Jahren).

Wenn der McNeill am besten gepasst hat, dann nimm den. Die Passform ist gerade bei langen Schulwegen sehr wichtig!

Gruß
Kim

Beitrag von arthurmama 02.03.11 - 14:13 Uhr

Hallo,
also ganz ehrlich geben sich die Marken-Ranzen nicht viel, die haben mehr oder weniger dieselbe Qualität. Wasserdicht ist keiner, insbesondere wenn er nicht immer sachgerecht von einem Kind verschlossen wird. Sohenmann mal sicher nicht drüberzieht wenn es regnet. ;-)
Und wenn es Katz' und Hund regnet, wie packst Du Sohnemann ein? Ein Poncho ist da immer noch das beste, der geht über den Ranzen udn mal mindestens bis zu den Knien und die Hände sind frei! Bei Jacken, die bis kurz über den Po reichen, kannst Du mal davon ausgehen, dass er nasse Hosen haben wird.

Wegen Design, das wird deinem Sohn spätestens nach 4 Wochen nach Schulbeginn gar nciht mehr auffallen.

Wegen DIN - das würde ich nehmen, alternativ kann man den Ranzen selber bekleben, aber sieht dann vielleicht ein bisschen wie "selbergestrickt" aus.

Mach Dich nicht verrückt!

VG, I. mit Kind in der 3. Klasse und einem McNeill Ergo light.

Beitrag von engelchen28 02.03.11 - 19:22 Uhr

ein guter ranzen (scout) kostet euch gerade mal 7 cent am tag (tragedauer 4 jahre, wie üblich)...das sollte doch drin sein, ganz besonders, wenn der schulweg recht lang ist.

warnkleidung haben meine kinder getragen, sobald sie laufen konnten, ich sehe auch keinen grund, den kids keine anzuziehen, unabhängig davon, ob ich dabei bin oder nicht...!

Beitrag von rapuenzel 02.03.11 - 19:24 Uhr

Hallo,

1. Nimm den, der am besten passt.
2. Nimm einen DIN-Ranzen. Davon gibt es ja auch mehrere und innerhalb der Gruppe der DIN-Ranzen würd ich ihn dann selber aussuchen lassen. Ich habs meinem so erklärt: Ich bestimme das Modell und die Sicherheitssachen weil du mir wichtig bist und du suchst zwischen denen einen aus. Fiel ihm schwer, wurde aber akzeptiert.

2 Leuchtstreifen rundum sind nicht genug, gerade bei einem langen Schulweg nicht. Zu uns meinte ein Verkäufer "Na, wir wohnen doch in einer Großstadt, da ist ja alles beleuchtet und man braucht diese ganzen Reflektoren gar nicht" #schock In Wirklichkeit laufen die Kinder hier auch durch Nebenstraßen oder sonstwas und die Ranzen ohne DIN sind einfach schlechter zu sehn.
Ich bin da jetzt wirklich nicht die Über-Mutti, aber wenns sicherer geht, sollte man das auch machen finde ich.

Schönen Abend noch! Rapuenzel

Beitrag von janamausi 02.03.11 - 20:23 Uhr

Hallo,

ich würde auf alle Fälle einen DIN-Ranzen nehmen.

Ich mußte jahrelang meine Tochter mit dem Auto in den Kiga fahren (die Schule war direkt daneben) und es war teilweise wirklich gefährlich, wenn Schulkinder bei schlechten, dunklen Wetter etc. dazu noch dunkel gekleidet ohne oder nur mit wenig Leuchtrefklektoren rumlaufen.

Gerade wenn man an Schulen Auto fährt, ausparkt etc. muss man ja eh besondern aufpassen, damit man kein Kind übersieht und da sind auffallende Kinder viel sicherer.

Und Kindergartenkinder laufen ja meistens "brav" neben der Mutter oder werden an die Hand genommen, während es bei Schulkindern nicht mehr so ist. Evtl. trifft man unterwegs ein anderes Kind und die Kinder laufen paar Meter neben dem Erwachsenen... Viele Schulkinder finden es auch gar nicht toll von Mama gebracht zu werden (weil sie sind ja schon große Kinder) und laufen extra paar Meter voraus...

Für Regen gibt es für Schultaschen extra Überzüge oder Ponchos, die über das Kind einschließlich Schultasche gezogen werden. Meine Tochter hat immer so einen Poncho an, weil sie keine Lust hat einen Schirm zu tragen...

LG janamausi

Beitrag von geli0178 02.03.11 - 22:08 Uhr

Hallo,

als erstes würde ich abklären welcher auf den Rücken des Kindes passt. Der McNeil passte gar nicht auf den Rücken von meinem Son. Bei ihm passte nur der Scout Nano und der Samsonite. Wir haben uns dann für den Samsonite entschieden. Dort hat das Preis / Leistungsverhältnis (Unterschied zum Scout 130€, da Motiv von 2009) gepasst und das Motiv auch. Beim Test hatte er ähnlich wie der Scout und der McNeil abgeschlossen.

Viele Grüße

Geli

Beitrag von doremi05 02.03.11 - 22:26 Uhr

Unser Sohn hat seit zwei jahren einen Mc Neill. Bei Regen zieht er einen Regenschutz drüber (wie ein Regencape fuer den Ranzen), kostet 2 Euro im Laden wo wir den Ranzen gekauft haben. Der Regenschutz steckt im Seitenfach, falls es mal mittags regnet und hat sich bestens bewährt.
LG doremi