....künstliche Befruchtung und es entwickeln sich keine Eier...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von purzelbine 02.03.11 - 12:07 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage !

Meine Schwester versucht momentan (erster Versuch) über eine künstliche Befruchtung schwanger zu werden...

Sie muß nun schon das dritte Mal, mit erhöhter Dosis spritzen, da bei der Sonokontrolle keine Eier zu sehen waren !
Nun sind sie am Boden zerstört und haben natürlich Angst daß es schon jetzt vorbei sein könnte, wo es doch noch gar nicht richtig angefangen hat...

Am Freitag soll sie wieder zur Blut- und Ultraschallkontolle kommen ---> und dann ???


Hat jemand von Euch die Erfahrung gemacht, wenn sich keine Eier bilden ?


Viele Grüße,
Sabine #winke

Beitrag von shiningstar 02.03.11 - 12:08 Uhr

Bei mir wurde damals abgebrochen, als keine Follikel gewachsen sind. Und dann folgte später ein neuer Versuch mit anderen Medikamenten...

Beitrag von minidine 02.03.11 - 12:10 Uhr

Hallo Sabine,

es hört sich jetzt hart an, aber wenn sich gar nichts tut wird wahrscheinlich erstmal abgebrochen :-( So war es zumindest bei einer Bekannten von mir.

Waren denn alle Voruntersuchungen in Ordnung?

LG mini