meine kds drehen durch ,wenn sie von ihrem papa kommen..

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von lenny08 02.03.11 - 12:11 Uhr

hallo bin schon verzweifelt gerade....

meine kleinen (2 1/2jahre) verbringen jedes 2 WE bei ihrem papa.klappt wunderbar und sagen schon vorher zu mir "TÜSS"#verliebt

sie haben ein sehr guten Bezug zu ihm und es ist schön so.

Mir ist halt aufgefallen ,wenn sie wieder zu Hause sind ,dann nörgeln die beiden nur rum.nix ist gut und sie schreien sofort ,wenn was nicht erlaubt wird.#schrei

Ich erkenne sie teilweise nicht mehr wieder.
Ich habe mir sagen lassen ,daß sie sich wieder an die Umstellung gewöhnen müssen.

meine Frage ist ,ob ihr das auch kennt,wenn die mäuse nach hause kommen und total am Rad drehen.#augen

ich bin heut morgen echt verzweifelt.....#schwitz

höre nur geschreie und meine ohren schmerzen schon.#zitter

lg lenny(die ihre kinder ohne mittagessen ins bett gebracht hat)

P.S kenn ich nicht so#schmoll

Beitrag von lunacy 02.03.11 - 13:22 Uhr

Naja, die beiden hätten wahrscheinlich gern das "laue Leben" bei Papa auch zu Hause... klar, wenn er die beiden nur jedes zweite Wochenende sieht wird er ihnen wahrscheinlich mehr erlauben/geben/verwöhnen als Du.
Außerdem liegt ja die "Erziehungsarbeit" bei Dir...

Ein ähnliches Problem (aber nicht ganz so schlimm) hatte ich auch ein Weilchen. Mein Sohn ist auch 2 1/2 und ca. jedes zweite Wochenende mit einer Übernachtung bei Papa. Da wird er natürlich auch von Papa + Freundin entsprechend verwöhnt und darf auch mal ohne Zähneputzen ins Bett und es gibt nach jeder Hauptmahlzeit Eis und getrunken wird Apfelsaft statt Wasser (bisschen übertriebenes Beispiel).

Mittlerweile hat er verstanden, dass es halt bei Papa anders läuft als hier. Dass Papa ihn verwöhnt und nicht arg so streng ist, finde ich auch vollkommen ok, er soll die Zeit da ja auch genießen ;-)

Beitrag von lenny08 02.03.11 - 13:31 Uhr

Ja ,aber könnte es auch von der Umstellung auch kommen?

Ich habe seid Montag das Gefühl,daß ich nur am schimpfen bin.:-[

Ich weiß ,daß er nicht wirklich den Haushalt schmeißt so wie ich.
Ich habe auch nicht immer zeit mich mit meinen Mäusen zu beschäftigen.
(was ich sehr oft mache)

Heut morgen wollte ich abwaschen #schwitz und kam nicht dazu ,weil sie mir ständig am Bein klebten.

Sie schlafen nun jetzt,aber wenn sie aufwachen ,weiß ich genau ,daß das geweine wieder losgeht.bin schon etwas angespannt deswegen.

#aerger

Naja naher einkaufen, mal schauen ob die Räuber friedlich sind.

lg lenny

Beitrag von ppg 02.03.11 - 17:04 Uhr

Da wird er natürlich auch von Papa + Freundin entsprechend verwöhnt und darf auch mal ohne Zähneputzen ins Bett und es gibt nach jeder Hauptmahlzeit Eis und getrunken wird Apfelsaft statt Wasser (bisschen übertriebenes Beispiel).

DAS empfinde ich jetzt nicht als "verwöhnen". Wie asketisch muß denn das Kind bei Dir leben???

Ute

Beitrag von lunacy 03.03.11 - 10:08 Uhr

Ja, das arme Kind muss sich bei mir tatsächlich jeden Abend die Zähne putzen lassen und bekommt zu Hause nur Wasser zu trinken. Dinge, die ich mir selbst im übrigen tatsächlich auch auferlegt habe #schock

Beitrag von ppg 03.03.11 - 10:39 Uhr

Ja ich putze auch meine Zähne und trinke nur Wasser - aber meine Kinder bekommen dennoch Apfelsaftschorle, es gibt Eis zum Nachtisch und hin - und wieder auch Limo oder Cola........


Ute

Beitrag von lunacy 03.03.11 - 11:08 Uhr

Ja, und da versteckt sich das Wörtchen "hin und wieder" - bei Papa gibts das aber immer, wenn der Zwerg da ist. Das ist ja auch vollkommen in Ordnung, weils nur jedes zweite Wochenende ist - aber fürs Kind stellt sich das doch dann eher so dar: Bei Papa darf ich aber IMMER Eis essen und muss NIE die Zähne putzen ;-)

Ab und an gibts auch bei uns ein Eis und wenn wir unterwegs sind gibts auch andere Getränke als Wasser.

Beitrag von winnie_windelchen 02.03.11 - 19:03 Uhr

Hi, ich würde sagen das kennen sehr seeeehr viele Mamas und ich gehöre auch dazu. Liegt sicherlich daran das bei den Daddy´s vieles anders läuft, was aber nicht schlimm ist.

Deine Mäuse erlernen sicher noch den Unterschied -> jetzt bin ich bei Mama, da läuft es so und beim Papa läuft es halt anders. ;-)

Lini war die ersten male auch ganz komisch, entweder richtig überdreht oder öfters auch distanziert. Heute ist es so das es keine großartigen Probleme mehr gibt (es war im grunde ja auch nie wirklich Problematisch), was auch daran liegt das Mama an sich selbst gearbeitet hat und verschiedene Dinge probiert hat selbst damit klar zu kommen und vorallem in den ersten 1-2 Tagen anders mit ihrer Maus umzugehen, liebevoller, rücksichtsvoller zum Beispiel, denn ganz so einfach ist das ja für die Zwerge nun auch nicht. :-)

Lieben gruss