Unterhalt für die mutter

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von vivalee 02.03.11 - 12:22 Uhr

Hallo,

ich habe da mal eine Frage. Bin jetzt in der 33 ssw, vom Vater getrennt, aber wir haben ein Freundschaftliches Verhältnis, er zahlt bzw wird unterhalt für das Kind zahlen.
Weiß einer von euch ob mir auch unterhalt zusteht.? Wie waren ja nicht verheiratet. Meine Freundin hat gesagt er müsse auch etas für mich zahlen.

Vielen Dank

Beitrag von zwiebelchen1977 02.03.11 - 12:40 Uhr

Hallo

Ja, ab Mutterschutz bis auf jedenfall 3 Lebensjahr hast du auf jeden Fall Unterhaltsanspruch.

Bianca

Beitrag von vivalee 02.03.11 - 12:51 Uhr

Danke Bianca...

LG Denise

Beitrag von ppg 02.03.11 - 13:01 Uhr

Dir ist aber klar, das der KV auch in der Lage sein muß, den Betruungsunterhalt zu leisten

Ute

Beitrag von vivalee 02.03.11 - 22:44 Uhr

Meinst du bezüglich seines einkommens?

Beitrag von manavgat 02.03.11 - 13:09 Uhr

Selbstverständlich steht Dir eigener Unterhalt zu. Es sein denn, der KV hat kein/zu geringes Einkommen. Mindestens 3 Jahre, unter Umständen auch länger.

Du brauchst zwecks Beratung eine Anwältin.

Gruß

Manavgat

Beitrag von vivalee 02.03.11 - 22:42 Uhr

Hi Manavgat,

danke, werd mal nen anwalt fragen. Weißt du evtl wie es ausschaut, bekomme nämlich nach dem MuSchu Hartz 4 ob dann der unterhalt von ihm angerechnet wird oder ob ich dann da noch was extra bekomm?????
Einkommen hat er knapp 1600euro wenn net sogar etwas mehr.

Danke

Denise

Beitrag von manavgat 03.03.11 - 11:53 Uhr

Selbstverständlich wird der Unterhalt angerechnet. Dein Ziel sollte aber sein, so wenig ALG2 wie möglich und soviel wie nötig zu erhalten. Jeder Euro, den der Erzeuger zahlt, entlastet die Staatskasse!

Hinzu kommt: hast Du jetzt einen Titel, dann hilft Dir das auch später. Wenn Du jetzt keine Ansprüche durchsetzt, dann wird es später bitter.

Gruß

Manavgat