Arrgh... Arbeitgeber

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von corry275 02.03.11 - 12:24 Uhr

#blaHalli hallo,

langsam platzt mir echt der Kragen mit meinem Arbeitgeber/Chef.
Nein, nicht nur das man unterstellt bekommt, dass man keine Lust mehr hat arbeiten zu gehen, weil man Krank ist bzw. Infektionen auf Arbeit rum gehen bei denen man nicht beschäftigt werden darf....
Nein man muss die Lohnsteuerkarte für den AG neu beschaffen, weil der sie verschlampt hat und das am besten bis vorgestern.#aerger

Langsam verlier ich wirklich die Lust am Arbeiten


Sorry fürs meckern #bla #bla

Beitrag von schneckli83 02.03.11 - 12:28 Uhr

HUHU,

ja ist manchmal echt toll!

Aber, denk dir einfach: Wie schön, dass ich schwanger bin und ihr mich bald alle mal sonst wo...
Das denke ich mir immer, wenn ich mich aufrege und mir dann schon warm wird!
Dann wird es zeit für diesen Satz! #pro

LG und halte noch ein bisschen durch
schneckli mit #ei 14 SSW

Beitrag von entenbaby 02.03.11 - 12:29 Uhr

Oh man, du Arme! Ich kenn das, meine Arbeitgeber sind auch nicht wirklich verständnisvoll!!! Das ist soo ätzend! Ich arbeite jetzt nur noch den März und höre dann dort komplett auf! Ist "nur" ein Nebenjob, von daher geht das!

Lass dich nicht ärgern und versuch trotzdem ruhig zu bleiben und mach immer zwischendurch kleine Pausen, das hilft mir immer!

#liebdrueck

Beitrag von cherry_mary 02.03.11 - 12:35 Uhr

Hallo,

nur kurz zur Lohnsteuerkarte...welche bzw. aus welchem Jahr hat er denn die Lohnsteuerkarte verloren/verlegt?

Ich frage nur, da ab 2011 die Papier-Lohnsteuerkarte entfällt und die Lohnsteuerkarte 2010 auch für 2011 gilt...
(http://www.bundesfinanzministerium.de/nn_53530/DE/Buergerinnen__und__Buerger/Arbeit__und__Steuererklaerung/Lohnsteuerkarte-2011.html?__nnn=true)

Und ansonsten, versuch dich nicht zu ärgern.

Gruß,

Cherry_Mary

Beitrag von corry275 02.03.11 - 12:46 Uhr

Hi,

die aus 2010. Hatte sie wegen Lohnsteuerklassenänderung zurückbekommen, da das ja noch nicht elektonisch geht und hab sie anfang Januar mit ner Krankmeldung zusammen wieder abgegeben.

Jetzt kann ich nochmal aufs Fi-Amt latschen (mich hinfahren lassen, soll ja nicht allein vor die Tür derzeit wegen Unterzuckergefahr) und mir ne Ersatzbescheinigung holen.

Ärger mich nur, weil ich jetzt seit 4-Wochen krank zu hause bin (erst Grippe, jetzt ständig viel zu niedrige Zuckerwerte) und mein Chef seit Freitag jetzt jeden Tag angerufen hat wegen irgendwelchem Dreck.

Beitrag von cherry_mary 02.03.11 - 12:51 Uhr

Ruf doch beim Amt an (stellt nicht auch das Bürgeramt die Lohnsteuerkarte aus?) und schildere denen dein Problem und deine Umstände.

In meinem alten Büro hat das Bürgeramt (in Berlin) bei Ausnahmen die Lohnsteuerkarte direkt her geschickt. Der Beamte war aber auch sehr hilfsbereit.

Viel Glück.

Beitrag von corry275 02.03.11 - 12:57 Uhr

Geht leider nur noch über das Finanzamt, da musste ich schon zur Lohnsteuerklassenänderung hin.

Hab mit dem Fi-Amt schon tel. zuschicken würde mindestens zwei Wochen dauern, also hindackeln und abholen.

Alles ist so kompliziert geworden.

Beitrag von erbse2011 02.03.11 - 13:02 Uhr

das ist kacke mensch.
aber ich geb mal tipp gib immer ne kopie ab von der lohnsteuerkarte, also das konnte ich so machen, und falls se die mal verschlappent dann kannste ne neue geben dann haste das rumgerenne nicht :-)

Beitrag von sweetelchen 02.03.11 - 13:31 Uhr

Ach ein Glück das ich mit meinem Chef solche probleme nie hatte, nur meine Kolleginnen...:-[ keine von denen hat Kinder (36Jahre &28Jahre) und sie wissen auch nicht was man in so einem Fall wie bei mir alles in einer Schwangerschaft durchmachen muss, was man darf oder nicht darf.
Wenn eine OP anstand durfte ich seit meiner SS nicht mehr mit assistieren da kommen solche blöden Fragen WARUM???Was ist daran so schlimm???
Oh gott...gut ich gebe zu ich war öfters krank geschrieben, wenn man alles zusammen rechnet ungefähr 5 Wochen. Und das verteilt auf 8 Monate...Wegen vorzeitiger Wehen, wegen GMH- Verkürzung weshalb ich dann auch im KH lag und was hört man von denen? Ach du bist also wieder krank geschrieben? Ehm ja??? Soll ich mein Kind 10 Wochen zu früh bekommen damit die Damen zufrieden sind...
Also echt. Es gibt immer ein Problem bei der Arbeit. Aber mit dem Chef nicht klar zukommen ist schon etwas heftiger viel Glück, du schaffst das schon. Ich hatte auch nie Lust zum Arbeiten und habe meinen allerwertesten jeden Morgen dahin geschleppt#schwitz

Beitrag von corry275 02.03.11 - 13:53 Uhr

mmh, komischer Weise sind bei mir die Kollegen verständnisvoller als mein Chef.

Zum Thema Krank: Mittlerer Weile insgesamt die neunte Woche krank geschrieben in 6 Monaten (Magen-Darm-Virus 1Wo -Nov., Nasennebhölenentzündung 2 Wo [insgesamt 4Wo krank, davon 2 Urlaub]- Dez-Jan., dann zufrüh arbeiten gegangen darauf grippaler Infekt 2 Wo- Anfang Feb, und direkt anschließend unklare Unterzuckerungssyptomatik insg. 3 Wo bis jetzt).

Da ich im Kindergarten bin und natürlich alle ihre Kranken Kinder schicken holt man sich da ständig was. Die Kollegen sind such sehr einsichtig gegenüber den Verordnungen und das man bestimmte Dinge halt nicht mehr darf oder bei bestimmten Erkrankungen, wenn die Auftreten nach hause muss. Leider ist mein Chef da anderer Meinung - der hat mich sogar alleine Dienst schieben lassen, obwohl einer unsere Knirpse ne Woche vorher einer anderen Erzieherin ohne Grund in den Bauch geschlagen hat.

Wobei ich ehrlich sagen muss, ich geh eigentlich gern dort arbeiten- vor allem mit den Kleinen - nur der Chef vermiest es einem den ganzen Tag....

Aber jetzt muss ich eh erstmal wieder Blutwerte abwarten, ob ich überhaupt nochmal hin muss (Verdacht auf Insulinom, da meine Zuckerwerte viel zu niedrig sind laut ARzt).