Nackenzyste

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von grace1322 02.03.11 - 13:15 Uhr

Hallo,

ich bin jetzt in der SSW 13+2 und bei der heutigen Ultraschall-Untersuchung hat meine FÄ eine Zyste im Nacken meines Krümel gesehen.
Am Freitag muss ich jetzt in die Frauenklinik zur weiteren Abklärung.
Kennt das jemand? Kann mir jemand sagen, worauf ich mich einstellen muss?

Danke und liebe Grüße
Grace

Beitrag von eisblume84 02.03.11 - 13:28 Uhr

Hallo,

was hat dein FA dir denn noch dazu gesagt?
Er hat doch bestimmt nicht nur das gesagt.

LG

Beitrag von grace1322 02.03.11 - 22:31 Uhr

Hi,

ich habe meine FÄ mehrfach gefragt, was das sein könnte, was sie vermutet, welchen Verdacht sie hat, womit ich rechnen muss etc.
Irgendeinen Anhaltspunkt. Aber sie wollte/konnte mir nichts sagen, meinte das die Uni-Frauenklinik sich das ansehen und beurteilen soll.

Ich denke, dass sie sehr wohl weiss was das ist, aber sie wollte einfach nichts sagen. Am Freitag habe ich den Kliniktermin, dann weiss ich hoffentlich mehr.

Danke.

Beitrag von eisblume84 03.03.11 - 11:23 Uhr

Ich habe es mal gegoogelt. Und es kann vermutlich eine Trisomie 21 sein.
Versuch dich nicht verückt zu machen und warte ab was die Ärzte sagen. Ich weiß ein ziemlich doofer Spruch in deiner Situation.

Unser Kind wird auch besonders werden und wir lieben es dennoch. Wir hoffen das es bei seinem schönheitsfehler bleibt.

Ich drück dir die Daumen das für euch alles gut geht.

Wenn du magst kannst du dich ja nochmal über die VK melden.

LG

Beitrag von adewunmi78 02.03.11 - 17:08 Uhr

hi,

ja... leider kenne ich das...

man kann es auch Nackenhygrom nennen... wurde bei mir in der 16. SSW erkannt... es ist ein Softmarker für einen (Gen-)defekt... kann eine kleinigkeit sein - aber auch ganz schlimm...

ich weis das klingt ganz hart, aber aus eigener Erfahrung (mein Kind starb damals in der 18. SSW) kann man besser mit dem Schlimmsten rechnen und dann positiv überrascht werden, als zu hoffen und zu hoffen und dann ist alles vorbei!!!!

ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen, dass alles so wird wie Du es dir wünscht!!!!