Eisenwert/Schilddrüse beim HA bestimmen lassen :22 SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnucki22 02.03.11 - 13:30 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich habe den Eisenwert bei meinem HA bestimmen lassen Richtwert: Hämoglobin 13-18 ich habe 12,2-(zu niedrig) soll die Werte morgen mit zum FA nehmen, bekommt man da schon Eisentabletten? Habe immer so rasende Kopfschmerzen und klammer mich daran, dass ich irgendwas habe und dann bekomme, damit sie weggehen.
Meine Schilddrüsenwerte:
T3: (2-4,2) ich 2,99
FT4:(0,89-1,7) ich 0,97
TSH:(0,35-4,5) ich 1,50 (Verlauf von den letzten Messungen im 4 wöchentlichen Abstand: 1,04 , 1,30 , 1,50) habe in der letzten SS wg Unterfunktion L-Thyroxin 50 mg genommen.
Sind die Werte noch ok?
Ich weiß keiner hier ist ein Arzt, aber ich würde trotzdem gerne eure Meinungen hören.
LG Schnucki

Beitrag von eisblume84 02.03.11 - 13:33 Uhr

Also über den HB würde ich mich tierisch freuen :-D

Habe einen von 9,9, Tendenz weiter fallend, trinke nur Eisenblut und achte auf die Ernährung, hoffe das ich ihn zumindest halten kann.

Die Tabletten habe ich nicht vertragen

LG

Beitrag von haruka80 02.03.11 - 13:36 Uhr

Also den HB finde ich phantastisch. Bei mir wurde in der 1. SS eingegriffen mit Tabletten bei 10. Ich hab in meinem Leben noch nie über 12 gehabt (Vegetarier).
JEtzt in der SS hab ich durchgehend 12-bisher. ISt weiter unter Kontrolle, falls er absackt. letzte SS war der irgendwann bei 9,...
Zu den SD-Werten kann ich nix sagen, hab zwar auch ne Unterfunktion, mir wurden aber noch nie die Werte gesagt.

L.G

Beitrag von herzchen82 02.03.11 - 13:40 Uhr

Hey,

mensch über so einen Hb würde ich mich freuen.

Ich habe nen Hb von 7,6 und muss täglich Eisentabletten nehmen.

Ansonsten achte ich sehr auf ne ausgewogene Ernährung und trinke ab und zu Rote Säfte mit zusätzlichen Eisen.

Zu den Schilddrüsenwerte kann ich nichts sagen.

LG Sandra, 31. SSW

Beitrag von uvd 02.03.11 - 15:00 Uhr

in welcher einheit wurde dein wert gemessen?

g/dl oder mmol/l?

die beiden einheiten unterscheiden sich um den faktor 1,6

7,6 mmol/l entsprächen daher 12,16 g/l - ein völlig normaler und gesunder wert!!!

Beitrag von knackundback 02.03.11 - 13:48 Uhr

Mein Eisenwert liegt aktuell bei 12,6 (bin Vegetarier und hab mit 14,5 gestartet).
Meine FÄ meinte ichkann so langsam mal zusätzlich Kräuterblut nehmen (Dragees).
Aber Eisentabletten direkt sind jetzt noch nicht nötig.

Der TSH sollte in der Schwangerschaft wohl optimalerweise zwischen 1 und 2 liegen.
Da ist 1,5 noch ok. Aber die Tendenz scheint bei Dir ja eher so zu sein das der Wert schlechter wird. Also immer alle 4 Wochen kontrollieren lassen.
Zur Not bekommst Du dann halt Tabletten. Damit pendelt sich das schnell wieder ein (hab mit 3,9 gestatet und bin jetzt bei 0,8)

LG

Miri

Beitrag von uvd 02.03.11 - 14:59 Uhr

dein HB ist super und keineswegs zu niedrig!

die meisten ärzte machen den fehler, die werte von schwangeren mit unschwangeren referenzwerten zu vergleichen. unschwanger sollte der hb-wert zwischen 12 und 14 liegen, in der schwangerschaft sollte er dagegen um 2-3 punkte unter den ausgangswert sinken (http://www.diavant.at/diavant/CMSFront.html%3Bjsessionid=F477D3187DA6DBD78642BE93395EE4F8?pgid=1,10017,10030,1) und nicht künstlich hoch gehalten werden. ein HB-wert im letzten schwangerschaftsdrittel zwischen 10 und 11 gilt als ideal.

solche werte sind also NICHT behandlungsbedürftig und brauchen keinerlei künstliche eisenzufuhr. im gegenteil!
durch das sinken verbessern sich die fließeigenschaften des blutes, die nährstoffversorgung des kindes optimiert sich, die plazenta kann hervorragend arbeiten.
greift man da künstlich ein, kann das nachteilige folgen haben.


Hb: Der Hämoglobingehalt in den roten Blutkörperchen ist ein indirekter Hinweis auf den Eisengehalt des Blutes. Das Blut verdünnt sich während der Schwangerschaft - die Plazenta braucht zu ihrer optimalen Durchblutung möglichst dünnflüssiges Blut. Die Anzahl der roten Blutkörperchen bleibt dagegen konstant. Infolge dessen nimmt der Hb-Wert ab. Ein gewisses Absinken ist - vor allem gegen Ende der Schwangerschaft - ganz normal. Ideal ist aber, wenn der Hämoglobingehalt nicht unter 10,5 g/% absinkt.

Quelle: http://www.kinder-stadt.de/index.html?kat=%2Fschwangerschaft.html%3Fid%3D2%26unterkat%3D0%26tabname2%3Dks_schwangerschaft

http://www.wir-sind-schwanger.de/lexikon/e/eisenwert.php

http://www.geburtshilfe.usz.ch/NR/rdonlyres/EE849BD1-7B4B-4835-B0A6-6F75D6CEB063/0/benc_1.pdf

Diese Werte werden auch als optimal von den Gestose-Frauen empfohlen. http://www.gestose-frauen.de

ein zu hoher HB-wert ist sogar schädlich und gefährlich:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,105074,00.html

eisenüberdosierung verursacht verstopfung, stuhlverfärbung, übelkeit. bitte unbedingt weniger nehmen, am besten ganz weglassen!

anzeichen für einen echten eisenmangel sind z.b. rissige mundwinkel.

Beitrag von daisy-muc 02.03.11 - 15:20 Uhr

Hallo,

dann sag ich mal was zu deinen SD-Werten. Sie sehen auf den ersten Blick nicht schlecht aus, aber wenn man sich die mal als Grafik anschaut (hier eingeben http://hpu-info.gmxhome.de/test/laborzettel.htm) dann sieht man, dass dein fT4 ziemlich weit unten rumkrebst.
Das fT4 ist ja die Speicherform der SD-Hormons. fT3 ist dagegen die aktive Form, und da ist der Wert etwa in der Mitte der Norm. Der TSH wäre für mich grenzwertig, aber das kommt auch immer drauf an.

Hast du deine Medis am Morgen vor der Blutentnahme eingenommen? Sowas verfälscht das Ergebnis massiv.

Bist du ein Hashi? Dann sollte der TSH nicht über 0,8 bzw. max 1 sein.
Hast du hingegen eine "normale" Unterfunktion, wäre 1,5 die Schallgrenze.

Welche Dosis nimmst du aktuell? Hast du während der SS schon deine Dosis gesteigert? Während der SS kann sich der Bedarf um 75-100% erhöhen!!

Lass deine Werte alle 4-6 Wochen kontrollieren und gegebenenfalls die Dosis anpassen. Zu wenig SD Hormone bedeuten Ungemach für dich und vielmehr noch Gefahr für dein Kind.

Also ich würde schon mal langsam mit der Dosis hochgehen (ne halbe Tablette mehr am Tag, morgens, nur mit Wasser einnehmen und mind. ne halbe Stunde warten mit dem Frühstück)

Viele Grüsse
Daisy

Beitrag von schnucki22 02.03.11 - 16:55 Uhr

Hallo danke für die Antwort, also ich nehme momentan gar keine Medis,die sollte ich nach der SS absetzen und dann wurde bis jetzt auch nicht mehr kontrolliert. Jetzt wird halt alle 4 Wochen so abgenommen. Hatte letztes Mal eine Unterfunktion. Dieses Mal scheint das noch niemand behandlungbedürftig gefunden zu haben.