Nackenfaltenmessung...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annalena83 02.03.11 - 13:46 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich war irgendwie der Meinung das meine FA mich schon über alle möglichen Untersuchungen aufklären wird und ich so nichts verpasse.
Jetzt lese ich, dass die Nackenfaltenmessung zwischen der 11. und 13. Woche erfolgen sollte.
Ich bin bereits in der 14.
Hmmm, hätte das schon gerne machen lassen.
Wie war es bei Euch? Habt ihr es gemacht? Wurdet ihr aufgeklärt?

Danke #winke
Anna-Lena

Beitrag von lillifee86 02.03.11 - 13:50 Uhr

ich lasse es nicht machen, weil es immer nur ein risiko gibt das das kind etwas haben könnte, man kann es aber nie zu 100% sagen außerdem können dadurch auch fehlgeburten ausgelöst werden ich würde jetzt eh nicht mehr abtreiben also vertraue ich mal drauf, das mit meinem baby alles gut sein wird !!!!

Beitrag von sterretjie 02.03.11 - 13:51 Uhr

Liebe Lillifee,

eine NFM kann keine FG auslösen. Es ist nur ein besondere US wo der Nackenfalte gemessen wird. Nicht mit einem Fruchtwasseruntersuchung zu verwechseln.

Beitrag von lillifee86 02.03.11 - 13:54 Uhr

also die untersuchung an sich ist nicht gefährlich das weiß ich, wenn aber ein risiko festgestellt wird, darf man die darauffolgende untersuchung nicht verneinen und bei der untersuchung besteht dann ein risiko der fehlgeburt, so hat es mir meine frauenarztin erklärt und sie meinte weil ich 24 bin und sonst nichts weiter in der familie ist gehöre ich eh nicht zu der risikogruppe und sie findet es absolut ok das ich es nicht mache ...

Beitrag von sterretjie 02.03.11 - 14:04 Uhr

Das ist komisch. Ich werde einen NFM machen (sollten gestern sein, ist aber bis in 2 Wochen verschoben). Dann steht mir immer noch der Wahl ob ich eine FWU machen lassen möchte.

An deiner Stelle wurde ich es aber nicht machen, da du wie du schon gesagt hast, nicht zu risikogruppe gehörst. ;-) Nicht wie... so als alte Hase. :-)

Beitrag von sterretjie 02.03.11 - 14:05 Uhr

Ich meine natürlich... nicht wie ich... eine alte Hase

Beitrag von lillifee86 02.03.11 - 14:10 Uhr

Hmmm ... das ist natürlich schade, dass meine Frauenärztin das so sagt, wenn es garnicht stimmt, aber da ich eh ein angst hase bin ist es für mich sowieso besser, wenn ich es nicht machen lasse, weil wenn dann rauskäme, das es eingewisses risiko gäbe dann würde ich mich die ganze schwangerschaft über total bekloppt machen #schein also auf mein baby vertrauen und meinen körper das alles gut wird !!!

Ich wünsche dir, dass mit deinem baby alles gut sein wird #liebdrueck

LG Lilli 11ssw.

Beitrag von piperpims 02.03.11 - 14:05 Uhr

Man kann jeden nur erdenklichen ärztlichen Eingriff, insbesondere auch die Fruchtwasseruntersuchung, verweigern. Eine ärztliche Behandlung ohne Dein Einverständnis ist als Körperverletzung strafbar. Die Information Deiner FÄ ist leider völlig falsch.

Beitrag von mmv 02.03.11 - 14:13 Uhr

Hallo Lillifee......

als meine Tochter Paulina dez.2009 zur Welt kam,war ich zu dem Zeitpunkt auch 24 jahre alt.....und Paulina kam mit dem Down-Syndrom zur Welt.Zum Glück entwickelt sich die kleine super und ist auch organisch gesund.
Ich will dir keine Angst machen,aber man kann heut zutage nicht mehr nach dem alter gehen......bei mir in der Familie gibt es auch keine Fälle......Paulina hat die freie Trisomie 21,dass heißt es ist ganz spontan aufgetreten,bei der zerschmelzung.
Ich bin jetzt schwanger mit nr.4 und ich habe diesesmal eine NFM machen lassen......gott sei dank ist alles in ordnung.Denn noch ein Behindertes Kind möchte ich eigt. nicht haben.
Sollte es so sein,dann ist es so.

Liebe Grüße MEla

Beitrag von elsa80 02.03.11 - 13:50 Uhr

Hallo,

aufgeklärt über mögliche Untersuchungen wurde ich, habe aber keine Nackenfaltenmessung machen lassen.

Gehe in der 20. Woche zur Feindiagnostik,mal sehen ob wir dann wissen was es wird.

LG Elsa 15.SSW

Beitrag von eisblume84 02.03.11 - 13:55 Uhr

Huhu,

wir haben es nicht machen lassen. Warum auch, man geht davon aus, dass sein Kind gesund ist. Die NFm beruht nur auf Zahlenwerken und Statistiken.

Wir sind in der 21SSW bei der FD gewesen.

Unser Kind hat eine einseitige LKS, trotzdem liebe ich es genau so wie vorher. Nun dürfte ich sogar die FU machen, aber was bringt es mir?!? Dann habe ich zwar gewisheit, aber vieleicht auch kein Kind mehr danach.

Wir hoffen da alles andere in ordnung ist, da es bisher recht unauffällig gewesen ist.

Es ist ein Wunschkind, egal wie es ist #verliebt


LG

Beitrag von annalena83 02.03.11 - 14:00 Uhr

Liebe Eisblume,

Du hast vollkommen recht!
Allerdings hätte ich wenigstens gerne mit meinem Freund überlegt, ob wir es machen lassen und es ärgert mich, dass es jetzt schon zu spät ist!

Klär mich doch mal bitte auf was eine einseitige LKS ist.

Ich drücke die Daumen, dass mit Eurem Wunschkinder alles andere top ist!!!

LG

Beitrag von eisblume84 02.03.11 - 14:08 Uhr

Wir nennen es eine kleine Schönheitsfehler;-)

Die Lippe und der Kiefer sind nicht geschlossen, also nicht zusammen gewachsen, oft ist auch der Gaumen betroffen. Früher nannte man es auch Hasenscharte, aber das ist beleidigend.
Mit 3 Monaten wird unser baby dann operiert und sieht danach schon wieder aus wie andere babys.

Wir haben es Freitag erfahren, es war der absolute schock, aber inzwischen habe ich mich damit angefreundet und liebe ihn eigentlich noch mher. Er ist ebend was ganz besonderes#verliebt

Aber eine LKS oder LKGS hat nichts mit einer weiteren Behinderung zu tun.
Eine andere Behinderung ist genau so warscheinlich wie bei anderen babys auch.

LG

Beitrag von piperpims 02.03.11 - 14:01 Uhr

Du kannst Die Nackenfaltenmessung noch bis zum Ende der 13. Woche machen, genau bis 13+6. Meine ist z.B. bei 13 + 1, was laut FÄ ideal ist.
Falls es noch nicht zu spät ist, steht Die diese Option also noch offen.
Die fehlende Aufklärung finde ich allerdings sehr verwunderlich.

Liebe Grüße

Beitrag von kartula 02.03.11 - 14:17 Uhr

Ich bin dazu auch aufgeklärt worden, wir haben uns aber entschieden keinerlei derartigen Untersuchungen machen zu lassen.

Wir werden nur den großen Ultraschall machen lassen, alles anderen werden wir nehmen, wie es kommt.

Ich finds auch komisch, dass dir das nicht gesagt wurde.

lg,
kartula 15. SSW

Beitrag von annalena83 02.03.11 - 14:22 Uhr

Bin am Freitag bei 13+4 geht also noch!
Danke für die Info, jetzt kann ich ja doch noch darüber nachdenken ;-)

Meine Fa ist da etwas... hmm, komisch. Ich habe beim ersten Termin meinen Mutterpass bekommen, wurde nicht bzgl irgendwelcher Lebensmittel oder Sport aufgeklärt...
Vielleicht ist sie etwas zu locker.

Lieben Gruß

Beitrag von dolli1209 02.03.11 - 17:39 Uhr

Meine FÄ hat das einfach gemacht ohne mir vorher was zu sagen...
Fand´s aber ok.
NF-Wert lag dann bei 1,7.