Schmerzen nach Bauchspieglung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von stoukou 02.03.11 - 14:05 Uhr

Hallo zusammen ich bin neu hier .
Ich habe eine für mich sehr dringende Frage und hoffe ihr könnt mir helfen.
Also ich hatte am 17.02.11 eine Bachspieglung(meine 2 in den letzten 6 jahren) wegen meines 1. Unerfüllten Kinderwunsch 2. schmerzen durch 3 zysten.
Natürlich hat man während der OP nicht nur die zysten gefunden sonder mal wieder auch (zum zweitenmal) starke verwachsungen an Blase Eierstöcken Eileitern .......
Die verwachsungen wurden in einer 2 std OP entfernt und die Eierstöcke wurden mit Blauem Kontrastmittel gespült ,was aber nicht duchging.Mir wurde eine Drainage in dem Schnitt am Scharmbein angelegt die mir aber 4 Tage später kurz vor der Entlassung entfernt worden ist.
Mein Arzt hat mir naha gelegt das eine Schwangerschaft nur mit einer Künslichenbefruchtung möglich ist und das wäre auch nicht sehr wahrscheinlich. Dies war nichts neues für mich da man mir das schon nach der 1 OP gesagt hatte.
So sorry so viel zu vorgeschichte hier kommt meine eigentliche frage.
Ich habe nach der Bauchspieglung starke schmerzen im DARM jedesmal vor dem Stuhlgang( obwohl an meinem Darm nichts gemacht worden ist)
Ich habe furchtbare Angst das das nicht normal ist , solche schmerzen hatte ich nach der 1 OP nicht.
Ich mach mich total verrückt hab schon absolute horror Vorstellungen und Angst das sich das nicht normalisiert.
Hat einer von euch erfahrungen mit sowas gemacht und kann mir was dazu sagen ich wäre euch sehr dankbar.
Liebe Grüße #stern

Beitrag von shiningstar 02.03.11 - 14:29 Uhr

Ja gut, die OP hört sich auch erst mal normal an. Ich hatte 2 BS innerhalb von 16 Monaten -beide Male mit einer Drainage danach usw.

Aber die Schmerzen danach mit dem Darm hatte ich nicht. Das solltest Du auf jeden Fall abklären lassen. Manchmal kommt die Verdauung nach einer OP nicht richtig in Schwung. Bei mir war es z.B. so, dass ich vor dem beiden BS abführen musste und danach gar keinen Stuhlgang bekam, bis ich Medikamente dafür bekommen habe...

Beitrag von stoukou 02.03.11 - 15:00 Uhr

Erstmal vielen Dank für die schnelle antwort

Meine Verdaaung ist eigentlich ok ich kann Gott sei Dank jeden Tag bleibt halt nur der Schmerz , hatte das gleiche Problem bis vor einigen Tagen auch beim Wasserlassen das hat sich aber bis jetzt so ziemlich normalisiert wird jeden tag besser.

So oder so hab am Montag ein Termin zur Nachuntersuchung ich hoffe das es nichts schlimmes ist . #zitter


Danke nochmal an Dich shinigstar
#danke

Beitrag von danimaus110 02.03.11 - 15:49 Uhr

hallo :) ich bin auch neu hier...
ich hatte nun die 3 OP. die letzte war leider eine Eileiterschwangerschaft letztes Jahr im September.. Ich hatte auch eine Drainage.. Ich hatte schmerzen am Darmausgang als die Drainage noch drin war.. Als die Drainage raus war,waren die Schmerzen aber nach nem Tag weg.
Wenn du Sorge hast ,dass etwas nicht in Ordnung ist würde ich vielleicht den Arzt mal fragen.
Es wird sicher nichts schlimmes sein:) Erkundige dich mal beim Arzt:)

Ganz liebe Grüße

Danimaus