Denke den ganzen Tag an Sex und mein Freund will nicht

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von buhja 02.03.11 - 14:28 Uhr

Huhu,
ich mach zur Zeit eine komische Phase durch, denke nur an Sex und wenn ich ein Mann wäre würde ich den ganzen Tag mit Latte rumrennen. Die Phasen hab ich 2x im Jahr so extrem... nun ja, es geht eigentlich darum, ich will Sex und mein Freund nicht, ich rasier mich, mach mich schick, zieh das kleine schwarze an und .... nix #aerger. Ich knabber ihm am Ohrläppchen etc bin geil wie sau und... er schubst mich weg, oder sagt jetzt nicht, heute abend... kannste nicht warten #bla
Momentan hocken wir ziemlich aufeinander, da wir beide keinen Job haben, er sucht immer wieder neue ausreden, er ist frustriert das er keinen Job hat (bewirbt sich aber auch nicht u zockt lieber), seine Freunde fehlen ihn (er ist zu mir gezogen, mit seinen Freunden hat er immer nur über ICQ geschrieben, so wie heute auch noch, hab seine "Freunde" noch nie gesehen).
Es nervt mich an, er meint ich bedränge ihn zuviel... trau mich nicht mal mehr ihn anzufassen, weil ich angst vor ablehnung hab. Also was nun tun? Ich muss meinen inneren Druck auch mal ablassen, und will wieder "begehrt" werden, das schlimme ist, meine Singleaffaire hat mir heute wieder geschrieben... aber Fremdgehen tu ich nicht.
Ich will meinen Mann wieder, der spontan und experimentierfreudig war. Sind grad mal 1 Jahr zusammen.
Danke für Antworten

Beitrag von sonne.hannover 02.03.11 - 14:30 Uhr

auf welche Frage ?

Beitrag von buhja 02.03.11 - 14:31 Uhr

Ups, na ja, was ich so tun könnte damit sich das vielleicht wieder ändert. Oder ob es manchen Mann auch so geht das er keine Lust auf seine Partnerin hat.

Beitrag von sonne.hannover 02.03.11 - 14:37 Uhr

so, wie sich das anhört, hast Du wohl schon alles gemacht. Derzeit kannst Du wohl gar nichts machen. Ich kann ihn aber auch verstehen, keine Job, Freunde weg.... Da kanns einem schonmal Kacke gehen und man hat wenig Lust auf Sex.

Beitrag von juju0980 02.03.11 - 14:37 Uhr

Ganz ehrlich, ich würde durchdrehen, wenn ich einen Partner zu Hause sitzen hätte, der sich hängen lässt und sich die Zeit mit zocken und icq totschlägt... Man fällt dann auch in eine Lethargie die einem selber schon mal die Lust nehmen kann.

Ich würd sagen, tritt ihm in den A... dass er Bewerbungen schreibt (Du natürlich auch!) und schau ansonsten, dass ihr nicht nur in der Bude rumhängt sondern auch mal raus geht...

Auch wenns blöd klingt: Eine gewisse Struktur hilft beim mit sich selbst zufrieden sein und erst dann kann auch die Lust wieder kommen - ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass einen ein Alltag wie Du ihn beschreibst ausfüllt und zufrieden macht.

Beitrag von buhja 02.03.11 - 14:51 Uhr

Wir wollten einen Bewerbungstag machen, der einzige der sich beworben hat war ich -.-
Er pennt meist bis mittags, hab ihn schon gesagt dass das so nix wird, er soll mal einen normalen Rhytmus finden, mir fällt das auch alles nicht so leicht. Aber immer wenn ich versuch ihn in den A. zu treten endet es im Streit. Meine Freunde fragen schon wieso er nicht mal mit rauskommt, mit meinem einen Kumpel geht er ja nun schon Angeln wenn das Wetter mitspielt, aber er selber würde nie auf andere zugehen. Ich bin auch oft traurig, will wieder einen Job und unter Menschen kommen. Und was das Liebesleben angeht, er wusste von anfang an das ich sexuell sehr aktiv bin und mir das wichtig ist, nun meckert er auf mich rum das es ihm zuviel ist, dabei nehm ich nun schon abstand.

Beitrag von juju0980 02.03.11 - 15:02 Uhr

Ohoh, sorry, aber das klingt nicht so als wäre der fehlende Sex euer einziges Problem...

Und sorry, einen Bewerbungstag... was habt ihr denn jeweils gelernt und als was sucht ihr? Muss man nicht fürs Amt auch Bewerbungen nachweisen?

Um unter Menschen zu kommen musst Du nicht arbeiten! Engagier Dich ehrenamtlich, geh raus, dann lernt man auch Leute kennen - und manchmal findet sich auf dem Weg auch ein Job.

Aber zumindest für Dich gibt es eine innere Zufriedenheit. Und ganz ehrlich würde ich dann irgendwann drüber nachdenken, ob jemand der so lethargisch ist der richtige Partner für mich ist...

Beitrag von buhja 02.03.11 - 15:20 Uhr

das mit dem Bewerbungstag war so gedacht, das wir uns beide gezielt hinsetzten und das gemeinsam machen, sonst mach ich das immer wenn er noch schläft und er macht nix. Somit wollte ich das wieder vermeiden, angebote hat er schon genug bekommen, aber dann kommen sein ausreden, ich kann mich nicht bewerben, habs geld net vom amt bekommen oder das ist zu weit weg, das lohnt sich vom Geld her nicht usw. Er ist Kfz-Mechatroniker u hat schon einige Angebote bekommen. Ich wollte Verfahrensmechanikerin lernen, aber musste das vorzeitig beenden, da ich einen Rückenschaden hab und die Arbeit für mich körperlich nicht mehr zu schaffen war. Trotzdem will ich n Job und ich hoffe es klappt auch endlich mal. Dann meint er, wenn er n Job hat, krieg ich kein Geld mehr und er muss mich mit durchfüttern, das lohnt net -.- faule ausreden, ich such ja auch schon. Oder wenn ich dann schaue was man so verdient, kommt auch, das lohnt sich nicht für zu arbeiten, dabei will ich 1. mein eigenes Geld wieder verdienen u 2. auch wieder soziale Kontakte haben. Alles ist mehr als das was ich jetzt habe. Wenn jeder so denkt wie er, würden alle daheim sitzen.

Beitrag von juju0980 02.03.11 - 15:40 Uhr

Uiui, da sucht aber einer gewaltige Ausreden, damit er nicht arbeiten muss...

Denk wirklich mal drüber nach, ob er wirklich der Richtige ist und ob Du die nächsten xx Jahre so leben willst. Das klingt jetzt hart, aber jemand der sagt "ich geh nicht arbeiten weil ich Dich dann durchfüttern muss"...

Wie alt bistn Du?

Beitrag von buhja 02.03.11 - 16:18 Uhr

ich bin 26 Jahre und er wird bald 28.
Wir hatten letztens einen heftigen Streit wegen der ganzen Sache, ja ich liebe ihn... aber er weiß auch, dass ich mich trenne wenn sich bald nix ändert.
Ist schon schlimm genug das ich Hartz4 bekomme, zumal ich angefangen hatte nen Beruf zu lernen wo man super verdient. Aber nun darf ich nur noch 10kg heben, das war wie ein Schock. Will aber auch wenn ich nicht mehr so kann wie früher, nicht daheim versauern und hab auch Wünsche und Ziele. Er weiß das er was ändern muss. Ich hab mich auch ewig eingebuddelt, aber ich weiß auch was ich haben will und darauf arbeite ich nun hin.
Und halt was mir wichtig ist, wieder eine gesunde Beziehung zu führen und da gehört Sex nun mal für mich dazu. Das war schon immer so, das ist eine Sache wo ich anschließend mit nem gesunden Grinsen durch die gegend laufe, auch wenn mal was nicht geklappt hat. Aber wenn man nicht mal mehr sowas hat grrrrrrr....
Er meint ich verlange zuviel, tztztz...

Beitrag von razyfazy 02.03.11 - 21:37 Uhr

Wenn nach einem Jahr schon nichts mehr läuft, ihr nur noch Stress habt, Du zuviel verlangst von Ihm und Er sich genervt fühlt, solltest Du ein Neuanfang wagen, es ist definitiv dann der falsche. Eine Liebesbeziehung kann man nicht auf Sex aufbauen.

LIEBER EIN ENDE MIT SCHRECKEN,
ALS SCHRECKEN OHNE ENDE

Beitrag von Loseralarm 04.03.11 - 14:55 Uhr

Du verlangst nicht zuviel! Du musst dir überlegen, ob du dauerhaft mit einem Loser zusammen sein willst, der sogar zu faul ist, seine Freundin zu befriedigen.
Ich kenne ein paar solcher Leute aus dem entfernteren Bekanntenkreis. Nach meiner Erfahrung ändert keiner seine Einstellung zur Arbeit und zum Leben.
Pass lieber auf, dass du dich nicht anpasst, wenn ihr lange genug zusammenlebt.
Ich wünsche dir Motivation, Lebenslust, Engagement, Ehrgeiz und nicht zu vergessen - guten Sex! ;-)

Beitrag von cbf1000 03.03.11 - 07:06 Uhr

Trenn dich von dem arbeitsscheuen faulen Sack! Soll er doch vor dem PC versauern, aber lass du dir dein Leben und deine Sehnsucht nicht von so nem Kerl zerstören.
Oder glaubst du das wird besser???