Kann mir jemand bei Elterngeld-Zuverdienst Berechnung helfen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausezahn82 02.03.11 - 14:39 Uhr

Also , nun ist es ja so, dass im ersten Jahr jeder Cent angerechnet wird. Ich hab auch gerade bei der Elterngeldstelle nachgefragt.

Gut nun zu der eigentlichen Fragen:
Ich bekomme 283,99Euro Elterngeld ( ist die Hälfte weil ich 2Jahre zu Hause bin)
Hab nun das Angebot bekommen, bei meinen Arbeitgeber für 200Euro zu arbeiten. Kann mir jemand sagen, dass ich da denn nun alles zusammen raus bekommen würde? BZW wie man das rechnet?

Ich weiß nämlich nicht ob sich das im Endeffekt lohnen würde.
Danke

Beitrag von elke92 02.03.11 - 14:56 Uhr

wenn ich es damals richtig verstanden habe, wird der Verdienst um 67 % (jetzt 65 %) gekürzt u. der Betrag von deinem jetzigen Elterngeld abgezogen. D.h. du gehst letzten Endes für fast Null EUR arbeiten, weil dir ja dementsprechend das Elterngeld gekürzt wird.
Weil du jetzt nur so wenig Elterngeld bekommst, weiß ich nicht, ob es da so was wie ne Mindestgrenze gibt (die besagten 300 EUR) und du somit dein Verdienst ganz hast.

Mir wäre das Elterngeld gekürzt worden, hab deshalb auf nen Job in dem Jahr verzichtet. Aber es sind ja nur noch 2 Monate, dann geh ich wieder arbeiten.

Gruß Elke
ps. versuch dich doch mal auf der Elterngeldseite im Internet, vlt. kommst du da weiter....

Beitrag von hascherl84 02.03.11 - 17:21 Uhr

also im Endeffekt gehst du umsonst arbeiten.
ich wollte auch arbeiten gehn aber meine Chefin will mich nicht einstellen solange ich in Elternzeit bin weil sie nicht will das ich praktisch umsonst arbeiten geh.

lg Melanie+laura 25 Wochen alt

Beitrag von duck77 02.03.11 - 19:53 Uhr

Es ist so, dass Du von jedem Euro, den Du verdienst unterm Strich nur ca. 30 Cent hast. Der Rest wird vom Elterngeld abgezogen.

Ich habe aus diesem Grund auch beschlossen, im ersten Jahr nix zu arbeiten.

LG
Yvonne

Beitrag von mausezahn82 03.03.11 - 16:54 Uhr

Dankeschön für eure Antworten. Ich hab mich nun auch gegen den Job entschieden, weil das lohnt sich dann ja nun wirklich nicht.
Danke nochmal