Streptokokken/Scharlach...Grr... dieser Arzt.....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von caffi 02.03.11 - 14:50 Uhr

Hallo,
folgendes ist mein Problem:

In dem Kindergarten meines Sohnes war bis vor 2 Wochen wohl immer mal wieder Scharlach, dann nichts mehr, am Montag ist in der Gruppe unseres Sohnes ein anderes Kind an einer Streptokokkeninfektion erkrankt(sind ja dieselben Erreger wie beim Scharlach)... Seit Sonntag hat unser Sohn Halsschmerzen- dolle- Montag hatte er ein BISSCHEN Fieber, seit gestern dann kein Fieber mehr, aber immernoch Halsschmerzen.... Wenn man ihm hinten in den Rachen guckt, dann sieht man auch, dass es total gerötet ist, und sich diese Rötung immer mehr in den Gaumen hin ausbreitet.. Am Montag waren wir beim Arzt- ich habe auch das mit den erkrankten Kindern im Kiga erzählt, aber er hielt es nicht für nötig nen Abstrich zu machen, auch nicht auf meine Bitte hin. Und da mein Sohn immernoch so dolle mit dem Hals zu tun hat- die Lymphknoten am Hals sind auch MEGA geschwollen...mache ich mir doch Sorgen, ob wir nicht doch hätten nochmal tätig werden sollen. Nur heute und gestern MUSSTE ich einfach arbeiten, Oma hat aufgepasst, und die hatte den Eindruck, als wäre es schon besser, aber ich kann erkennen, dass es das gar nicht ist..In der Arztpraxis gestern nochmal angerufen und gebeten, dass sie nun nen Abstrich machen- NEIN.... sie sagen, dass es dafür KEINEN Grund gibt, solange er keinen Ausschlag hat, sie wollten ihn sich nicht nochmal angucken, da er ja auch kein Fieber mehr hat------- ahhhh.... ich krieg die Krise...na, und jetzt haben wir Mittwochnachmittag, und die Halsschmerzen sind noch nicht besser....Und Morgen kann ich auch nicht frei machen(bin gerade gestern eine neue Arbeit angefangen..), und meine Mann ist beruflich weg....
was sagt Ihr dazu.... ?Abwarten und darauf bauen, dass der Arzt recht hat, und es doch nur ein Virusinfkt ist?
Hatte denn jemand schon einemal Scharlach/Streptokokken ohne hohes Fieber?

LG caffi

Beitrag von .-.-.- 02.03.11 - 14:57 Uhr

Hallo,

wir hatten das ähnlch. Sohnemann war schlapp, immer mal am Husten und SChnupfen. DO hatte er Temperatur, kein Fieber (so um 38 herum, einmal nachts 39). Das war nach 24 Stunden wieder normal.
Er blieb FR+MO zu Hause, DI war er so fit, dass er in den Kindergarten ging. Nach 3 Stunden holte ich ihn ab, da hing er schon an der Erzieherin und war total alle.

Wir sind dann doch zum Arzt, wei mir das recht lang vorkam.
Die machte einen Abstrich, obwohl sie sagte, dass der Hals nicht sonderlich rot ist, aber wegen meiner SChwangerschaft. Ergebnis: sofort positiv, er hat Scharlach.

Er blieb dann die ganze WOche zu Hause, hätte Freitags wieder in den Kindergarten gekonnt (und gewollt ;) ) aber wir liesen es sein und brachten ihn erst DI wieder, MO holten wir eine Gesundschreibung.
Er hatte weder Ausschlag noch die Zunge rot.

Alles Gute!!

Beitrag von rosalinde.x 02.03.11 - 15:20 Uhr

Hallo caffi,

wir zwar nicht, habe aber schon von einigen gehört, die nach einem Arztbesuch überrascht waren, dass das Kind Scharlach hatte (ohne Auschlag und hohes Fieber). Scharlach ist nicht immer an den klassischen Symptomen erkennbar. Und auch andere Streptokokkeninfektionen müssen entsprechend behandelt werden.

Bei Halsschmerzen und Scharlachfällen im Umfeld würde ich auch einen Abstrich für sinnvoll und notwendig halten.


Liebe Grüße

Beitrag von hongurai 02.03.11 - 17:49 Uhr

Ich! Gleiche Symptomen wie du beschrieben hast. Kein Fieber. Laut meiner Ärztin muss auch kein Fieber sein, streptokokken können auch ohne ablaufen. Mein abstrich war POS, nehme nun AB.
würde heute ins KKH fahren oder zum anderen KIA!
Gute Besserung !

Beitrag von caffi 02.03.11 - 21:28 Uhr

Hallo,
ja, das haben wir natürlich gemacht.. aber umsonst- hat wieder niemand nen Abstrich gemacht- wir sollen Morgen zu normalen Sprechzeiten bitte den Kiarzt aufsuchen....GGGGRRRRRRRRRRRRRRRR.........
Nun werden wir Morgen zum HNO Arzt gehen und dann haben wir hoffentlich unseren Abstrich........

Danke für die Antwort..
caffi

Beitrag von cassidy 02.03.11 - 19:59 Uhr

Hi,

warum kein anderer Kinderarzt? Habt ihr eine Notsprechstunde? Bei uns gibt es nach 18Uhr immer eine Notsprechstunde im KH. Dort ist immer ein Kinderarzt.

Das ganze ist wie in einer normalen Praxis.

Liebe Grüße,

cassidy

Beitrag von caffi 02.03.11 - 21:26 Uhr

Hallo,
Danke für den Tip...
Das haben wir natürlich gemacht... hier gibt es auch so etwas für die Zeiten, in denen die normalen Arztpraxen geschlossen sind.
Eine Anlaufpraxis im KH..... der Besuch war umsonst..... die Hilfe bestand darin, dass man uns geraten hat Morgen zu einem Arzt zu gehen, der einen Abstrich macht.... HA,HA,HA..... er würde das nicht machen können... die Gründe hat er mir nicht genannt..
AHHHHHHHHHHHHHHHHHHH...........................ich kann mich echt masslos über dieses Gesundheitssystem aufregen........
Tja....somit gehen wir Morgen dann aber zum HNO Arzt, der ganz bestimmt nen Abstrich macht.....
Danke für die ganzen Antworten...
gruss caffi

Beitrag von cassidy 02.03.11 - 22:48 Uhr

Hi,

das finde ich extrem merkwürdig. Gerade wenn ihr Scharlach und co im Kiga habt. Ich hatte bis dato keine Probleme. Aber ich muss aber auch dazu sagen, dass wir privat versichert sind. Kann mich aber auch nicht erinnern das mir so etwas passiert ist, als woir noch gesetzlich versichert waren.

Ich wünsche auf jeden Fall gute Besserung.

Liebe grüße,

cassidy

Beitrag von caffi 03.03.11 - 19:38 Uhr

Hallo,
heute waren wir beim HNO Arzt- der hat nen Abstrich gemacht- kein Schnelltest- Ergebnis gibt es Montag.. Aber er war an sich schon einmal gaaanz sicher dass unser Sohn dringend Antibiotika braucht, hat also gleich heute morgen begonnen- und siehe da, ich kann sagen, dass er auf dem Weg der Besserung ist... er hat heute Abend endlich wieder essen können, weil die Schmerzen eben nicht mehr so stark waren und er hat kein Fieber mehr... Der HNO hat sich gewundert, warum nicht gleich Montag nen Abstrich gemacht wurde... dann hätte man die Zeit gehabt aufs Ergebnis zu warten und dann ganz sicher zu sein ob Antibiotika notwendig... nun war die Zeit nicht mehhr vorhanden, und er sagte aber, dass es ja wirklich sehr wahrscheinlich ist, und er deswegen sofort Antib. bekam, da er nicht mehr aufs Ergebnis warten sollte....
Den Abstrich bekommt ein Arzt nicht merh ohne weiteres bezahlt habe ich herausgefunden.... tja, das ist unser Gesundheitssystem....beim nächsten KIarzt besuch werde ich mir mal Luft verschaffen und verlange, dass man uns nächstes Mal die Wahl lässt, und wir ihn dann halt selber bezahlen....

LG caffi