Mein Johan ersparte mir den Kaiserschnitt...

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von heaven_leigh 02.03.11 - 14:57 Uhr

Am 23.2 sprengte mein Sohn bei 37+4 mitten beim Nachmittagsschlaf (15.30Uhr) seine ihn schützende Fruchtblase.
Im ersten Moment dachte ich, ich wäre inkontinent ... es lief und lief und lief. Ich also hoch und schnellstens aufs Klo. Gefühlt kamen da zehn Liter raus. Als es einigermaßen aufhörte, ging ich wieder raus zu meinem Schatz.
Er guckte mich schlaftrunken an und meinte nur: "Alles ok?"
Und ich: "Naja... Hast du Lust auf ne Geburt?"
"Wieso?" #klatsch
"Naja entweder bin ich stark inkontinent oder mir ist gerade die Blase gesprungen..."
Dann ging ich los und packte meine Tasche (ich dachte ja ich hab noch ein bisschen Zeit dafür). Zwischendurch besuchte ich immer mal wieder die Toi. Mein Schatz wurde super nervös, ich solle mich nicht mehr bewegen und ohne Tasche endlich ins Auto steigen. Schließlich läge der Kleine jetzt auf dem Trockenen und was wenn sich die Nabelschnur um seinen Hals legt... Kurzum: er war nicht mehr zu gebrauchen und lief durch die Gegend wie ein angestupster Maikäfer...
Ich war total entspannt, umso hektischer er wurde, umso lockerer ging ich mit der Situation um.
Ich packte also meine Tasche und mein Schatz ging noch einmal mit den Hunden vor die Tür. Schnell noch eine Betreuung organisiert und auf Betteln meines Freundes nicht mehr zu Hause duschen gegangen...
Und ab gings. Das KH war nur fünf Minuten entfernt, vormittags war ich erst zur Hebammensprechstunde da, so musste ich keinen Papierkram mehr erledigen, obwohl ich noch mehr als genug Zeit haben sollte.

Nach der Eingangsuntersuchung wurde ich auf Station geschickt. Ich hatte zwar alle zehn Minuten Wehen und der Mumu war fingerdurchlässig, aber mehr eben auch nicht.
Abends um neun sind wir dann noch mal in den Kreißsaal. Keine Veränderung. Die Hebamme gab mir was zur Wehenberuhigung damit ich schlafen kann...

24.2: Morgens um halb acht wurde das Gel gelegt... nur zehn Minuten später gingen die Wehen los, obwohl der FA noch meinte: das dauert so vier bis fünf Stunden...
Naja ich also wehend zurück in mein Zimmer. Es dauerte auch nicht lange bis mein Schatz wieder da war. Alle zwei Stunden ging es zum CTG. Und jedes Mal die gleiche Aussage von der Hebamme: Wehen da, auch schön stark, aber nicht lang genug um den Mumu zu öffnen.
Dafür aber kaum Abstand zwischen den einzelnen Wehen. Also wehte ich weiter vor mich hin. Um sieben musste mein Schatz noch mal los, also brachte er mich um halb sieben in den Kreißsaal, alleine sollte ich nicht bleiben.
Die Hebamme stöpselte mich dann an den Wehentropf, um endlich vorwärts zu kommen sei dies unvermeidlich. Das hieß allerdings auch, dass ich nicht mehr rumlaufen durfte :-[
Und Abendbrot gabs auch keins mehr :-( (Ja ich konnte bis zum Schluss noch ans Essen denken...)
Bis dato lehnte ich Schmerzmittel und auch die PDA ab, ich hatte die ganze ss über auf Medis verzichtet und wollte dementsprechend auch jetzt keine.
Jedoch tat sich bis 20Uhr immer noch nicht viel am Mumu, ich war nach zwölf Stunden Wehen mal gerade bei drei Zentimetern #schock
Eine Stunde wollte mir die Hebamme noch geben, dann sollte ich bei 5-6cm sein oder sie müssten einen anderen Weg wählen #schwitz

Um halb neun kamen dann Hebamme und mein Belegarzt mit ernster Miene an mein Bett und machten mir klar, dass es 100%ig auf einen Kaiserschnitt hinausläuft, wenn ich mir keine PDA setzen lasse. #zitter

Ich schickte beide raus und besprach mich mit meinem Schatz. Wenn ich die PDA nicht setzen lasse, bekomme ich bei Vollnarkose einen Kaiserschnitt, ich würde also die ersten Stunden meines Babys verpassen. Mit gesetzter PDA könnten sie den KS auch ohne Vollnarkose machen, wenn er notwendig wird. Also gut, wir machen es.

Ich hatte vielleicht ne Panik, bei den nicht vorhandenen Abständen zwischen den Wehen, war es ziemlich schwierig still zu sitzen...
Um halb zehn war die PDA gesetzt und zehn Minuten später merkte ich nichts mehr und schlief ein. Oh man war ich entspannt.
Gegen elf wurde ich wieder wach, langsam ließ die gering gesetzte Dosis PDA nach und ich merkte einen Druck nach unten, ganz anders als vorher.

Die Hebamme schaute nach und bemerkte trocken: Sie haben sich Ihren Mumu vollständig geschlafen #huepf Wenn er sich jetzt beeilt schafft er den 24. noch.
Uh ich wurde aufgeregt. Fit genug fühlte ich mich jedenfalls.
Sie rief noch schnell den Belegarzt aus dem Bett. Ich durfte schon ein bisschen mitpressen um den Kopf vor den Ausgang zu schieben, das gelang mir auch ganz gut, denn als der Doc da war, konnte ich schon das Köpfchen spüren. Der Arzt meinte noch: eine Presswehe und der Kopf ist da... Naja wenn die 33.5cm KU, die der Arzt gestern ausgemessen hatte, gestimmt hätten, hätte er womöglich recht behalten...

Eine Presswehe nach der anderen kam und ging und mein Baby war immer noch nicht da. Ich presste was das Zeug hält, aber es reichte nicht. Plötzlich machte es klack und der Arzt verpasste mir einen Schnitt.
Mit der nächsten Wehe war mein Engel geboren.

Am 25.2 um 0.21Uhr mit 3190g, 51cm und einem Kopfumfang von 36cm wurde unser Johan geboren. Meine Güte das ist schon wieder fünf Tage her. Er macht uns jedenfalls viel Freude... Und jetzt wird er gerade hungrig... Also dann, ich hoffe der Bericht ist nicht zu lang geworden...#schein

LG Heaven mit Johan #verliebt#verliebt#verliebt

Beitrag von butterblume2011 02.03.11 - 17:47 Uhr

Ein sehr schöner Bericht...

Alles Liebe zur Geburt eures Sonnenscheins.

Lg Jessica mit Kiana ( vier Monate)

Beitrag von asimbonanga 06.03.11 - 21:26 Uhr

Hallo,
sehr schön geschrieben--so entspannt.:-)
Ich lese hier nur selten, aber dein Bericht erfreut .Eigentlich müsste ich ihn speichern für meine Tochter, wenn sie dann irgendwann mal loslegt #schein
Alles Gute für dich und deine Familie.#klee

L.G.

Asbo