wer von euch hat damit auch probleme?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von angellady 02.03.11 - 15:08 Uhr

Hallo Mädels, ich hoffe, dass mir einige von euch helfen können.
Ich leide an Neurodermitis (noch gar nicht lange) bin im Januar dann auch wieder zum Hautarzt damit und der hat mir halt nur eine Pflegesalbe verschrieben auf Grund der SS.Aber diese Salbe hat überhaupt nicht geholfen weder noch Linola. Habe zwar TriamSalbe Lichtenstein die bei mir vor der SS auch gut geholfen hat, aber ich die jetzt nicht anwenden möchte ( im ersten drittel darf man die nicht anwenden danach nur wenn wirklich ein Risiko für das Baby ausgeschlossen ist). Meine Frage ist, wer von euch leidet auch an ND und kann mir ein paar Tipps geben für Cremes und Salbe die ich anwenden darf?


Lg angellady #ei 13 ssw

Beitrag von dk-mel 02.03.11 - 15:15 Uhr

ich selber eher nicht, aber meine tochter hatte ab und an schübe.

wichtig ist zu wissen, dass neurodermitis oft von innen kommt (allergie auf zitruosfrüchte zb. oder stress) bzw. ausgelöst werden kann durch deo, weichspüler, haarlacke, haarfarbe, raumdufte etc. also sollte man das alles reduzieren oder generell vermeiden.

frosch waschmittel und ohne weichspüler waschen sowie die seife auf allergiearme umstellen hat bei uns am meisten geholfen. und eine in der apotheke angemischte salbe mit harnstoff (keine ahnung, was da noch alles drin war).

Beitrag von 19face84 02.03.11 - 15:18 Uhr

Iich leide leider seit meiner Kindheit daran und kann nur sagen, da hilft nicht ganz viel. Wichtig ist heraus zu finden, was die Reaktionen bei dir auslöst und interessanter Weise kann das bei ND immer mal wieder wechseln. Als Kind waren es zum Beispiel Hunde und Katzehaare, dannn Milchprodukte, jetzt Hausstaub. ´Man kann dann nur versuchen diese Reaktionsquellen zu vermeiden. Und man sollte nicht zu oft duschen. Baden ist auch nicht unbedingt das besste, aber so einmal im Monat muss ich gestehen, brauch ich das schon.....

Wenn es mal ganz besonders schlimm ist, gehe ich gerne schwimmen, allerdings in einer Soleterme. Das ist sehr entspannend und besser für die Haut als Clorwasser. tut natürlich weh wenn man rein geht, aber danach fühlt man sich wie frisch geschlüpft. Meistens stehen in der Nähe dieser Termen dann auch Salinen rum, da kann man dann wunderbar spazieren gehen und man hat eine Luft wie an der Nordsee, einfach herrlich. Ein Ausflug zur Nordsee hilft natülichauch, aber ich kann das jedenfalls nciht immer machen wenn mir danach ist, dafür ist der Weg einfach zu weit. In die Sauna können wir zwei ja jetzt nicht mehr, das hat mir aber auch immer geholfen. ansonsten hilft nur viel Feuchtigkeitscreme! Da achte ich darauf, dass die möglichst Pafümfrei sind um die Haut nicht noch zusätzlich zu reizen. Aber im großen und ganzen muss ich dir leider sagen, da muss man irgend wie durch.