1 woche ruhe oder lieber zwei?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von manuk25 02.03.11 - 15:14 Uhr

Hi Lady´s

nachdem ich jetzt weiter machen darf mit eisbären und der Tr am 15.03 ist .

Also in der woche will ich auf jeden fall urlaub nehmen und bin am überlegen ob ich die zweite auch noch urlaub nehmen soll ?
Was meint ihr besser zwei wochen ruhe oder reicht eine?

Manu

Beitrag von sonnenschein10002 02.03.11 - 15:20 Uhr

Hallo manu

ich hatte 2 wochen urlaub und hab es mir gut gehen lassen,ob es geholfen hat weiß ich nicht aber ich bin#schwanger

wünsche dir viel glück

Alles liebe Julia #ei 5ssw

Beitrag von punto050781 02.03.11 - 15:48 Uhr

Hallo,

also ich hatte auch zwei Wochen frei.

Ich weiß jetzt nicht ob das der Grund war aber ich bin jetzt #schwanger.

Ich hatte beim ersten Versuch auf der Arbeit einfach zu viel stress.

Ich drücke Dir ganz kräftig die #pro.

Liebe Grüße

Punto050781

Beitrag von maleinsel 02.03.11 - 15:28 Uhr

Hallo Lady zurück,
also ich nehme mir schon vorher frei.
Das wird das erste mal überhaupt sein, dass ich mich über einen längeren Zeitraum krank schreiben lasse.
Ich plane vor PU+TF ca. 2,5 Wochen und dann ab TF+2 Wochen.
Bei meiner letzten ICSI hatte ich im Büro richtig stress mit meiner Arbeit, den Kollegen. Das möchte ich mir dieses mal nicht mehr antun und einen großen Schritt zurück machen. Jetzt bin ICH mal dran und diese Auszeit gönne ich mir jetzt mal. Ein paar Tage um den BT werde ich noch nach Dänemark fahren, dafür nehme ich aber Urlaub. Ich habe es meinem Chef auch erzählt, dass ich diese Auszeit auf gelben Zettel nehme und den Grund. Er hat volles Verständnis gezeigt und wünscht mir viel Glück. Ich muss einfach körperlich und seelisch ein bischen runter kommen und mich entspannen.....versuchen.... es wird nicht einfach, weil ich ein Arbeitstier bin ABER JETZT mal JA. Mein Hausarzt wird mich krank schreiben.......;-)

Beitrag von petra2105 02.03.11 - 15:36 Uhr

Hallo

Ich würde an deiner stelle zwei wochen Krank machen.

Ich bin nach meinem TF 6 tage später wieder arbeiten gegangen und dann
hatte ich das SSt Positiv aber leider 1 woche später war der HCG gesunken und ich gebe mir selber die schuld dran.

Ich hätte vieleicht noch eine woche zuhause bleiben sollen.




Gruss

Beitrag von kra-li 02.03.11 - 16:20 Uhr

meine kollegin hat sich gleich bis zum BT krank schreiben lassen und das hat geholfen, würde ich auch so machen...

Beitrag von minidine 02.03.11 - 17:10 Uhr

Ich bin auch bis zum Bluttest krank geschrieben. Ist zwar ab und an langweilig, aber besser wie der Stress im Geschäft. Ausserdem möcht ich mir nix vorwerfen :-)

Dir alles Gute #klee und du wirst bestimmt das Richtige machen

LG mini

Beitrag von katici 02.03.11 - 17:36 Uhr

Ich hatte beim ersten Versuch eine Woche Urlaub, wegen einer Überstimulation. Da musste ich mich schonen.
Die anderen fünf Male nicht und finde es auch überflüssig, wenn man nicht gerade in einem BEruf arbeitet, bei dem man schwer heben muss etc.

Meine Meinung also, es reicht keine:-p

Aber das muss jeder selbst entscheiden. Einen Einfluss hat es nicht, sonst wären in Krisenzeiten niemals Kinder entstanden...

Beitrag von katici 02.03.11 - 17:36 Uhr

ps: Viel Erfolg natürlich!
lg

Beitrag von semikolon 02.03.11 - 18:33 Uhr

Hallo!
Ich wurde beim ersten Transfer gleich für 2 Wochen von meinem Doc krankgeschrieben. Mindestens 16 Stunden am Tag liegen, damit die Durchbluttung der Gebärmutter optimal ist. Selbst wenn eine Schwangerschaft nach 2 Wochen bestätigt wird, stellt mein Doc wieder einen gelben Zettel für die daruaffolgende Woche aus. Ganz ehrlich, wenn man sich für ein Kind entscheidet, muss man halt Zeit und vor allem Ruhe mitbringen.

Beim ersten Transfer habe ich mich auch nicht an alle Regeln gehalten, da ich eher ein Mensch voller Tatendrang bin. Auch bin ich beruflich recht eingespannt und habe es mir nicht nehmen lassen, von zu Hause aus zu arbeiten. Das war wirklich stress, hinzu kam noch eine Erkältung etc.

Nun liege ich zu Hause und werde mich streng nach den Angaben meines Docs richten.

Viele Grüße

Beitrag von jojo75 02.03.11 - 20:04 Uhr

Hallo !

bei meiner ersten ICSI hab ich nur ne Krankschreibung zwischen PU und TF bekommen und bin dann sofort wieder arbeiten gegangen. Ich habe zwar "nur" einen Bürojob, aber der ist zzt sehr stressig und ich kam nie so wirklich zur Ruhe.

Bei meiner Kryo, die ich im April angehen will, werde ich auf eine Krankschreibung ab TF bis BT bestehen, um mich bestmöglich schonen zu können. Ob's was bringt, weiß ich nicht - aber ich will mir nicht wieder die Vorwürfe machen müssen, nicht genug auf mich und meine Krümel geachtet zu haben.

Mach, wie es für DICH am besten erscheint! Geh nach DEINEM Bauchgefühl! Du wirst kein Patentrezept erhalten ...

GGLG!K.