Welche Bodys für April Baby?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von melli-2707 02.03.11 - 16:58 Uhr

Hallo!

Wollte eigentlich gestern ein paar Bodys für meinen Kleinen kaufen, war aber etwas überfordert. Wie warm zieht man ein Neugeborenes im April an? Die hatten in dem Laden mittlerweile fast ausschließlich Kurzarm Bodys. Aber im April kann es doch auch noch ganz schön kalt werden! Sind Bodys mit kurzen Ärmchen nicht mehr was für den Sommer?
Und zu was für einer Größe würdet ihr tendieren? Habe von einer Freundin schon ganz viele Strampler bekommen. Die sind allerdings bis auf einer alle in Größe 56. Sollte ich noch ein paar in 50 dazu kaufen?

Liebe Grüße

Melli mit #ei (34.ssw)

Beitrag von cindy-78 02.03.11 - 17:10 Uhr

Hol bloß nicht so viel in 50, am besten nix weiter außer vielelicht mal noch nen Body zum Strampler, je nach Grösse vom Nachwuchs kann die 50 auch schon nicht passen.
In 56 auch nicht zu viel da wachsen sie ganz fix raus.
Ich würde eher zu Langarm Bodys tendieren, oder aber nen Kurzarm und dann noch nen Pulli oder dünnes Jäckchen drüber.

Ist ne doofe Jahreszeit unser kleiner kommt auch bald max noch 4 Wochen, und ich habe von allem was da.

Kauf aber lieber dann noch was noch, als vorher schon zu viel.

Lg Cindy mit #baby36SSW

Beitrag von shorty23 02.03.11 - 17:28 Uhr

Hallo,

also am Anfang zieht man die Kleinen schon recht warm an, da können sie die Temperatur noch nicht so gut halten. Deshalb würde ich auf jeden Fall 2-3 Langarmbodies in 50 kaufen und vielleicht 1-2 Strampler in 50. Wenn dein Baby sehr klein ist bei der Geburt kannst du immernoch welche nachkaufen und wenn es relativ groß ist, ägerst du dich nicht, wenn du die Sachen nur kurz anziehen konntest. Unsere Tochter kam mit 48cm zur Welt und hatte Größe 50 ne ganze Weile an ...

Alles Gute

Beitrag von maylu28 02.03.11 - 17:48 Uhr

Du brauchst eigentlich beides......
Es kann ja auch schon ganz schön warm sein im April, aber es kann auch noch schneien....
Beides ist besser....Body kann man meiner Meinung nach nie genug haben....
Hol Dir welche in 56 und solltest Du doch ein kleines Baby bekommen (beim ersten war das bei mir so) dann kannst Du immer noch selber welche nachholen oder jemanden schicken...

Schau doch mal bei Babywalz oder Babybutt, da kannst Du welche bestellen.....

Sonst tut es natürlich auch ein kurzarm-Body und Du tust noch ein Langarm-Shirt drüber....Aber ich hab Bodys lieber....

LG Maylu

Beitrag von picaza 02.03.11 - 18:12 Uhr

Hi,

Kurzarmbodys würde ich erstmal gar nicht kaufen!
Die Kleinen können ja am Anfang die Körpertemperatur noch nicht so gut halten, deshalb macht es schon Sinn ihnen LA-Bodys anzuziehen. Am besten eignen sich Langarmwickelbodys. Da die Bodies ja nur aus dünnem Baumwollstoff bestehen, kann man sie gut und gerne bis zu 30°C anziehen.

LG

Beitrag von sachsenmaad 02.03.11 - 18:46 Uhr

hey, also ich hab auch fast nur Langarmbodys in 5,50/56 und 56 da...

Hebamme meinte auch, das kurzarmbodys da noch net sinnvoll sind, weil die kleinen schnell frieren.

LG und alles Gute

Sachsenmaad mit Santiago inside ET-36#verliebt

Beitrag von kathrincat 02.03.11 - 20:23 Uhr

du ziehst dein kind so an, wie du dich auch anziehen würdes. kurzarmbody reicht voll, selbst bei ein winterbaby. wir hatten gr. 56

Beitrag von mamaneuburg 02.03.11 - 21:03 Uhr

Hallo,

meine beiden ersten Söhne wurden Mitte Februar bzw. Mitte März geboren und hatten immer nur Kurzarmbodys an und drüber dann halt ein "Jäckchen" (so ein dünner Baumwollpulli zum Binden hinten, wenn du weißt, was ich meine), weil die Strampler ja meist ärmellos sind. Find ich persönlich auch schöner als Bodyärmel unterm Strampler, aber das ist Geschmackssache.
Gefroren haben die beiden so aber trotzdem nie und bei Sohn Nr. 3, der Mitte April zur Welt kommen wird, werde ich es deshalb wieder genauso halten.
Wichtiger war es für mich immer, dass es Wickelbodys sind, weil es ein ganz schöner Aufwand ist, den Zwergen nen Body über den Kopf zu ziehen, ganz zu schweigen davon, dass das die Kleinen normalerweise gar nicht mögen, wenn man ihnen was über den Kopf zieht.

Liebe Grüße

Steffi

Beitrag von estragon 03.03.11 - 09:21 Uhr

Hallo,

ich habe und hatte fast nur langärmelige Bodies, die halten im Winter schön warm und wenns wärmer wird, zieh ich sie den Kindern ohne was drüber an. Aber wenn es fast nur noch Kurzärmelige gibt, bleibt Dir ja eh nix anderes übrig als die zu kaufen. Für ein Neugeborenes finde ich das aber auch nicht so schlimm, die liegen ja nur irgendwo rum, dann kannst Du das Würmchen noch in eine Decke einschlagen oder pucken, oder Du trägst es, dann ist es eh warm genug. Also Kurzarmbody und Strampler mit dünnem Pulli drüber reicht vollkommen, finde ich.

Und was die Größe angeht, wäre ich mit Gr. 50 eher zurückhaltend, besser ist da schon 50/56. Aber wenn Du feststellst, daß Dein Baby doch recht klein ist, kannst Du ja immer noch nachkaufen.

Also viel Spaß beim shoppen, :-D Grith

Beitrag von bummerle78 03.03.11 - 10:45 Uhr

Ich hab nur Kurzarmbodys - meiner kommt Ende März / Anfang April.
Hab die noch von meinem Älteren, der war ein August Kind, und im September wurde es A....kalt - hat gereicht.

Ein Body ist für mich Unterwäsche. Logischerweise kommt da je nach Wetter ein Langarmshirt in Baumwolle, Wolle oder Nikki drüber. Und ne Weste oder Jacke wenns echt kalt ist. Strampler dazu, Socken drüber, wenn alle Stricke reissen hat noch einer die Strumpfhose erfunden.
Wie lange hast du denn vor mit einem Neugeborenen rauszugehen die ersten Wochen, wenns eisig kalt sein sollte?

In 50 hatte ich gar nix - die 56 waren zwar etwas groß, aber da man bei Stramplern eh Socken drüberzieht und ich in der Lage war die Ärmel der Pullis hochzukrempeln, ging das super.
Nach 3 Wochen haben die 56er dann gepasst.
(Allerdings war meiner bei der Geburt auch 56cm groß - behauptete die Hebamme - ich hab nachgemessen und bin auf 53 gekommen - aber ist ja egal :-) )

Beitrag von schnullabagge 03.03.11 - 12:29 Uhr

Hallo!
Für den Anfang habe ich langärmlige gekauft. Gerade weil es ja auch noch recht frisch draußen ist und die Babys manchmal die Wärme nicht so gut halten können. Meine Tochter hatte sogar anfangs im Juli die Langarmteile an.
Wenn in den Läden alles schon Kurzärmelig ist, dann guck mal im Versand, die haben immer beides im Angebot.
Zu den Größen ist es immer schwer etwas zu sagen. Ich habe jetzt noch Gr. 50 dabei und dann ab 56. Meine Tochter allerdings hat mit ner 42 das Krankenhaus verlassen und dann lange 44 und 46 getragen.

Im Notfall ist so etwas ja schnell gekauft und durchgewaschen. Warte eben noch ab, wie groß der Kleine wird.

LG Steffi

Beitrag von miriamj1981 03.03.11 - 12:58 Uhr

Hallo!

Ich hatte nicht einen Langarm-Body (und ich habe ein Dez. Baby!) und habe auch keinen gebraucht...kurzer Body, darüber Pullover und gut.


Jetzt benutze ich Langarmbodys und ziehe darüber T-Shirts an.

Ich hatte allerdings auch keine Frostbeule!

lg Miriam+Tim (11 wochen)