Kind im Bus vergessen...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jackunica 02.03.11 - 17:15 Uhr

Hallo zusammen...

Ich muß mir mal etwas von der Seele schreiben.

Mein Sohn (4 Jahre) war heute mit seiner Kiga-Gruppe in der Stadt im Tiergarten. Mein Papa wollte ihn an der Bushaltestelle abholen. Der Bus mit 15 Kindern und 4 Erzieherinnen kam an, alle stiegen aus, der Bus fuhr ab... und mein Sohn hat gefehlt!!!

Sie haben ihn einfach im Bus gelassen und erst beim Abzählen draußen gemerkt, dass ein Kind fehlt!

Es ist dann direkt jemand mit dem Auto dem Bus hinterhergefahren. Mein Papa hat mit den anderen gewartet. Ein paar Minuten später kam der andere Bus aus der Gegenrichtung. Eine junge Frau stieg aus und hat meinen Kleinen abgeliefert. Er hat wohl im Bus zu ihr gesagt, wo er wohnt, und sie ist mit ihm umgestiegen.

Bin sprachlos.

LG, Daniela

Beitrag von babylove05 02.03.11 - 17:24 Uhr

Hallo

Boah das ist schon heftig , ich glaub ich wäre auch echt sauer .

Ich weiss garnicht was ich gesagt hab , normal sollte man doch VOR dem aussteigen zählen ...

Lg Martina

Beitrag von twins 02.03.11 - 17:27 Uhr

HI,
da könnt ihr ja einmal tief durchatmen!!!
Also vom Kiga finde ich es echt eine Frechheit, denn aufpassen müssen sie schon. 15 Kinder, 4 Erzieher - da muss doch eine Übersicht sein#nanana.

Nett von der anderen Frau ihn zu begleiten!!!!! Und das Dein Sohn auch noch so mutig ist zu fragen!!!!

Zum Glück ist alles gut ausgegangen.

Grüße
Lisa#klee

Beitrag von wir3inrom 02.03.11 - 17:37 Uhr

Da frage ich mich, was das für Erzieher sind..
Es muss doch einer der Erwachsenen einfach nur als letzter aussteigen und alle im Bus verbliebenen Kinder vor sich her rausscheuchen.
Das sagt mir der gesunde Menschenverstand!

Gottseidank ist dein Sohn offensichtlich ein sehr verantwortungsbewusster Junge, der weiß, dass er sich Hilfe suchen kann.

Beitrag von sohnemann_max 02.03.11 - 17:44 Uhr

Hi,

heftig ist das!

Das DARF nicht passieren ohne wenn und aber. Selbst ich bin oft mit zu den Ausflügen damals gegangen und mit im Bus und U-Bahn gefahren. Ich habe immer geschaut und alle im Auge behalten auch beim Laufen auf der Strasse. Das haben alle Erzieher gemacht.

Wäre das mir passiert oh weh, da möchte ich wohl besser nicht in der Haut der Erzieher stecken. Schlitten fahren wäre da wohl zum Aufwärmen gewesen.

LG
Caro mit Max 6,5 Jahre und Lara 22 Monate

Beitrag von stefannette 02.03.11 - 18:12 Uhr

Wie krass, ich glaube,ich wäre durchgedreht. DAs wird den Erziehern nie wieder passieren!!#schwitz

Beitrag von anyca 02.03.11 - 19:32 Uhr

Ich bin als Kind auch mal im Bus "vergessen" worden, aber da war ich schon in der 4. Klasse (hab so vertieft gelesen, daß ich nichts mehr um mich bemerkt habe ... ) und dementsprechend hatten wir weniger Aufsichtspersonen als Kindergartenkinder.

Ich hoffe, Dein Sohn hat keinen zu großen Schreck bekommen!

Beitrag von jackunica 02.03.11 - 19:47 Uhr

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten. Ich bin jetzt einfach froh, dass nichts passiert ist und die junge Frau mir den Kleinen heile wieder abgegeben hat.

Die Kiga-Leitung und die Leiterin seiner Gruppe haben sich 1000x entschuldigt. Sie können sich das nicht erklären.

Aber wenn nur eine der vier nochmals durch den Bus gegangen wäre, hätte sowas nicht passieren können.


Einen schönen Abend!

Daniela mit Robin auf dem Schoß #liebdrueck

Beitrag von nineeleven 02.03.11 - 20:55 Uhr

Hallo, von unserem Kiga waren letztens auch 18 Kinder mit 2 Erziehern mit dem Bus unterwegs. An der Aussteigestation haben dann noch zwei Eltern gewartet (sind mit dem Auto direkt dorthin gefahren).

Die Erzieherin hat vorher mit dem Busfahrer gesprochen dass sie ihm ein Zeichen gibt wenn alle Kinder draußen sind und gezählt wurden, so dass er weiterfahren konnte. Das dauert nicht mal ne Minute und der Busfahrer war damit vollends einverstanden.

Wäre viell noch ne Option für den nächsten Ausflug.

LG

Beitrag von babylove05 02.03.11 - 21:11 Uhr

Hallo

Hab gerade mit meiner Schwester telefoniert , sie ist Erzieherin und sie kann es nicht versthen des sowas passiert.

Sie meint sie sind im 20 Kinder zu 3 unterwegs , im buss wird es so gemacht des einer an der tür steht einer raus geht und einer hinten ist und die kids vorshcickt , so werden sie 3 mal durchgezählt bevor der lezte erzieher den Bus verlässt....

Also ich bin immer noch geschockt , mein Sohn ist 3 und leider mit der sprach noch sehr hinten dran , und ich glaub des er es garnicht mitbekommen hätte , oder dann Panik bekommen hätte.....

Lg Martina

Beitrag von cassidy 02.03.11 - 22:55 Uhr

Hallo,

deswegen habe ich als Erzieherin immer abgezählt während des aussteigen. Eine Kollegin stand draußen und hat die Kinder in Empfang genommen.

Aber glaubt mir, dass ist der Alptraum jeder Erzieherin. Ich denke sie werden ein heftig schlechtes Gewissen haben. Ich will es aber nicht damit entschuldigen, als Mutter wäre ich wahrscheinlich im Karre gesprungen.

Ist ja Gott sei Dank alles gut gegangen.

Liebe Grüße,

cassidy