Blut ist ein A-Loch!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von uta27 02.03.11 - 17:42 Uhr

Hallo Ihr lieben!
Bin jetzt in der 11.SSW und blute seit Montag.
Montag morgen ist mir nach`m Klogang richtig die Pumpe gegangen.
War dann bei meiner FÄ ausserplanmäßig. Hat US gemacht, allet jut!
Sie weiss nicht wo die Blutung herkommt.
Kein Hämatom zu sehen, die Plazenta ist auch o.k., keine Ablösungszeichen.
Hatte keinen Stress, keinen Sex keine aussergewöhnlichen Belastungen, nüscht.
Dann war erst einmal Ruhe mit bluten, zurück blieb minimaler rosa-brauner Ausfluss.
Nun ist es schon wieder doller und es nervt mich total!
Ick kann mir doch keine Ultraschallflatrate geben lassen, manno!
Irgendwie sagt mein Gefühl, es ist alles gut mit dem Baby!
Aber trotzdem bin ich etwas in Sorge!
Blut ist doch immer kacke!
Eine Infektion habe ich auch nicht, der ph-Wert ist im grünen Bereich, allet jut!
Ist denn rosa-brauner Ausfluss wirklich so häufig und normal?
Ick finds kacke!
Wenn jemand ne Antwort für mich hat, schonmal vielen Dank im Voraus!
Liebe Grüße, Uta

Beitrag von kathrin1206 02.03.11 - 17:45 Uhr

Ging mir auch so, hab auch öfters geblutet sogar paar Mal mit richtigen Hautfetzten drin, war aber nie was, Krümel hat sich festgebissen :-D

Hab auch viel drüber gelesen und es scheint normal zu sein, weil alles stärker durchblutet ist und man so schon mal bluten kann.

LG
Kati

Beitrag von uta27 02.03.11 - 18:56 Uhr

Hallo Kati!
Vielen Dank für Deine Antwort!
Es hat mich sehr erleichtert, dass ich das Baby auf dem US-Monitor turnen sah.
Ist schon komisch, dass niemand weiss, wo das herkommt!
Schönen Abend noch und alles Gute für Euch!
LG, Uta

Beitrag von jiminy87 02.03.11 - 17:49 Uhr

huhu,#winke

ich hatte auch in der ss 5 Wochen lang Blutungen, ohne erklärlichen Grund#kratz. Meine Tochter ist jetzt 5 Monate jung, und kerngesund#verliebt.

vlg#winke

Beitrag von uta27 02.03.11 - 18:57 Uhr

Hallo!
Oh, das ist schön zu hören!
Ich habe diese blöden FG im verg. Jahr immer so im Hinterkopp!
Ach, blöd ist das!
Vielen Dank für Deine Antwort!
LG, Uta

Beitrag von dawny80 02.03.11 - 18:10 Uhr

liebe uta...

mir ging es letzte woche wie dir... erst aller 2 tage sb...arzt wusste nich wo sie herkamen... u dann freitag abend auf einmal der schock... hellrotes blut u nich wenig...
also schnell in die uniklinik...
der arzt unsersuchte ausführlich u erklärte mir folgendes....
der mm hat innen eine "weiche" schleimhaut u die scheide eine "härtere" schliemhaut... nun kommt es manchmal vor, dass die weiche innere schleimhaut sich auf den mm-rand legt (spricha lso etwas nach aussen tritt wo sie aber nich hingehört) ... nennt man ???ektopie. den ganzen namen hab ich mir nich gemerkt...
das führt dann zu blutungen ab u an... ist nix schlimmes u schadet auch nich dem baby...denn es ist ja aussen...
gefährlich wird es erst wenn es periodenstark od stärker blutet...

also das war meine diagnose... könnte also sein, dass das bei dir auch der fall ist...

also mein tipp... viell mal im kh untersuchen lassen... denn meine ärztin stellte das auch nich fest (untersuchte allerdings auch gar nich erst den mm)

so, viell konnt ich dir etwas helfen...

lg dawny

Beitrag von uta27 02.03.11 - 18:54 Uhr

Hallo!
Vielen lieben Dank für Deine Antwort!
Ick hab schon zu meinem Mann gesagt, dass ich, wenn es doller wird, nicht zu meiner FÄ gehe, sondern lieber gleich in die Havelhöhe fahre!
Geht es dir denn jetzt besser bzw. hat die Blutung aufgehört?
Es ist immer blöde, wenn man keinen Grund hat.
Meine Hebi sagte gerade am Telefon, dass ganz viele Frauen Monat für Monat eine Blutung bekommen und keiner weiss, wo es herkommt!
Ich hatte im verg. Jahr 2 FG, da ist natürlich die Angst im Hinterkopp!
Die letzte war in der 9.ssw.
Es wäre so ungerecht, wenn es wieder schief geht und daran will ich eigendlich auch garnicht denken.
Vielen lieben Dank, liebe Grüße, Uta

Beitrag von waiting.for.an.angel 02.03.11 - 18:56 Uhr

Ich bin heute bei 7+2 und hatte bei 6+3 hellrote Blutung! Hatte auch total Panik aber es war nur eine Kontaktverletzung vom Ultraschall,alles gut.Es kann soviele Gründe haben,wir machen uns soooo verrückt!
Aber lieber einmal mehr als einmal weniger zum Arzt :)
Viel Glück!

Beitrag von uta27 02.03.11 - 19:08 Uhr

Hallo!
Da springt man doch im Drteieck, nicht wahr?!
Man, ist das blöd!
Wenn ich wenigstens eine Erklärung dafür hätte so wie in Deinem Fall z.Bsp.
Aber ne, keiner kann mir sagen woher, da hilft nur abwarten und sich nicht verrückt machen! Leicht gesagt mit mehreren Fehlgeburten als Vorgeschichte!
Lass es Dir auch gutgehen!
Liebe Grüße, Uta

Beitrag von nadi110880 02.03.11 - 20:08 Uhr

Kann dich verstehen, aber keine Panik ich habe seit 5+3 so leichten bräunlichen Ausfluss mal rosa mal bräunlich mal gelblich mal weck.
Meine Ärztin sagt das hängt an den stark durchbluteten Schleimhäuten.
Ich nehme allerdings auch Utrogest vaginal und das nicht wenig.

Sie meint aber solange es dem Krümel gut geht ist alles ok und erst wenn es richtig frisch und kräftig rot blutet wirds gefährlich.
Aber sie sagt auch man soll alles abklären lassen und wenn ich hier so lese ist dieser Ausfluss wohl mehr als häufig der Begleiter von uns bald Mamis.

Liebe Grüße

Viel ausruhen ein wenig mehr liegen und vor allem keinen Verkehr bis die Sache weck ist - hat die Frau Dr, gesagt - weil dass die Blutung auslösen oder verstärken kann. #winke

Beitrag von sandrinchen85 02.03.11 - 20:43 Uhr

hey,

ich weiß du willst das nicht unbedingt hören,aber ich schreib es dir trotzdem(lies aber auch zu ende;) ).
ich lag gerade ne woche im kh und zwischenzeitlich lag eine frau bei mir auf m zimmer,auch 10.oder 11.woche mit leichten,rosa blutungen.sie durfte nicht aufstehen oder laufen(ausser zum klo).die blutungen waren nur morgens ganz leicht...
nunja,donnerstags kam sie rein,da war mit dem kind noch alles gut.montag morgen hat das herzchen nicht mehr gebubbert :(
grund dafür,konnten die ärzte auch nicht finden.

bei meiner ersten ss hatte ich das auch häufig...auch ohne erkennbaren grund.stella ist jetzt 15 monate alt und ihr gehts (meistens ;) ) prima :)also,es muss nix heißen.aber ich würde mich einfach schonen und nicht auf die leichte schulter nehmen.
lg und alles gute!!!!

sandra mit stella (15monate)und keks 14ssw