Würdet ihr das machen? ( Montage Arbeit)

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von anna-lena90 02.03.11 - 18:50 Uhr

Hallo

ich frage für eine Freundin deren Mann heute ein Job angebot bekommen hat.
Meine Freundin sieht das mit sehr gemischten Gefühlen, und weiss nicht was sie sagen soll.

Er wäre stets auf Montage.... müsste Montags früh weg, und käme Freitags spät abends nach Hause.
Der Gehalt würde bei 4500 euro und aufwärts liegen.
Achso, und sie haben 3 kleine Kinder.

Momentan hat er auch eine Arbeit, mit normaler "guter" Bezahlung.

Würdet ihr als Mann diese Stelle annehmen?
und würden die Frauen unter euch damit klar kommen?

Danke und viele Grüße
Anna-Lena

Beitrag von giftzwerg01 02.03.11 - 18:56 Uhr

Hallo!

Nein, für uns wäre das definitiv nichts! Wir haben das vor 3 Jahren gehabt, da hat mein Mann eine Weiterbildung gemacht und konnte nur am Wochenende kommen. Wir waren beide heilfroh, als das Jahr um war. Das Familienleben leidet extrem. Auch heute ist es teilweise so, dass mein Mann öfter mal weiter weg arbeitet und dann 1 - 2 Wochen weg ist. Es ist ätzend! Als Dauerlösung würde ich das ganz klar ablehnen, wenn es eine Alternative gibt. Erst recht mit 3 Kindern.

LG



Beitrag von mama-02062010 02.03.11 - 18:58 Uhr

Ich würde die Stelle aufjedenfall annehmen, bei so einen Gehalt.


Mein Mann muss demnächst auch für 3-4 Wochen weg wegen Arbeit und da kommt er in der Zeit nicht nach Hause, wir haben zwar nur 1 Baby aber damit muss ich klar kommen.

Beitrag von rose1980 02.03.11 - 19:07 Uhr

Ich würde es nicht machen.
Montage arbeit kann eine Beziehung wirklich kaputt machen.
Du schreibst, der Mann hat eine arbeitsstelle und verdient nicht schlecht.
Wenn er jetzt langzeit arbeitsloser wäre, würde ich sagen "ja er kann es ja mal probieren" aber so, nein.

Gruss rose1980

Beitrag von dore1977 02.03.11 - 19:23 Uhr

Hallo,

mein Mann würde die Stelle nehmen. Mein Mann fährt auch Montag früh los und ist Freitag Abend wieder zu Hause.
Mein Mann "butschert" gern in der Weltgeschichte rum und ich habe nicht s dagegen die Woche über allein zu sein. So ist das bei uns schon seit über 10 Jahren und wir kommen prima damit klar.

Im Moment ist mein Mann nicht mal in Europa ich bin mal gespannt was er am Freitag alles zu erzählen hat. Unser Leben wird zumindest nie langweilig.

Wie gesagt für uns wäre das keine Frage, er soll die Stelle nehmen.

LG Dore

Beitrag von juniglueck 02.03.11 - 19:28 Uhr

Hallo,

mein Mann war 8 1/2 Jahre auf Montage. In-und Ausland.

Es ist eine reine gewöhnungs, sowie organisationssache. Es geht alles.

Wir hatten die Wochenenden für uns, der Abschied fiel stets schwer, der Urlaub war super, Geld erste Klasse.....Ja, es hat halt seine Vor und Nachteile.

Wir konnten das Geld super anlegen und sparen ohne Ende. Wir waren 2 Verdiener und es lohnte sich und zahlte sich immer aus.

Natürlich geniessen wir nun die Zeit mit Familie und er in seinem Büro, welches "Nebenan" liegt.

Aaaaber, würde es nochmals dazu kommen, würden wir es erneut durchleben und uns am Geld erfreuen. Schließlich kann man auch mal mitfahren, auch mit Kindern und vieles Neues, Unbakanntes sehen.

Viele Grüße
juni

Beitrag von manavgat 02.03.11 - 20:00 Uhr

ja, würde ich.

also ich würde den Job machen und er könnte zuhause bleiben...

Gruß

Manavgat

Beitrag von kroetenfix 02.03.11 - 20:45 Uhr

Hallo Anna - Lena,

mein Mann ist selbstständig und auch oft auf Montage, manchmal bis Donnerstags, oft auch bis Freitags.
Wir haben eine Tochter, die fünf Jahre alt ist und ein eigenes Haus.

Bei uns klappt es mittlerweile gut, es hat aber lange Zeit gebraucht bis sich alles eingespielt hat.

Ich bin praktisch für ALLES verantwortlich,was unter der Woche anfällt.
Ich muss Entscheidungen alleine treffen, ich mache alles mit unserer Tochter alleine, sei es ein Arzttermin, Elternabend, Fest im Kindergarten, Behördengänge etc.
Entwicklungsschritte unserer Tochter bekommt er nur am Rande oder am Telefon mit ( so wie heute den ersten Wackelzahn!!!)
Am Wochenende ist er dann oft so kaputt,daß er den halben Tag auf dem Sofa verbringt (irgendwo auch verständlich nach 10 Stunden Tagen auf dem Bau) und sich aufraffen muss,was mit uns zu unternehmen.
Anfangs war es schwierig, da er sich vom Alltag ausgeschlossen fühlte und auch unsere Tochter fremdelte.

Aber wie gesagt, mittlerweile klappt es gut...ich genieße die Zeit die ich für mich habe, ich kann mir meinen Tag einteilen wie ich es möchte.
Schwierig wird es dann wieder im Winter, wenn er nicht arbeiten kann und die ganze Zeit zu Hause ist...da kommt es schon mal zu Reibereien.
Wichtig ist auch absolutes Vertrauen....ich habe mir zu Beginn auch anhören dürfen, ich hätte ja genügend Zeit mich mit anderen Männern zu treffen.......

Wenn beide es möchten, kann es gut funktionieren...das Gehalt ist natürlich klasse.

Deine Freundin und ihr Mann sollten sich zusammensetzen und die Vor-und Nachteile abwägen, kann sie es alleine hinbekommen mit drei Kindern...hat sie Unterstützung von Oma etc....


Liebe Grüße
Bea

Beitrag von derhimmelmusswarten 02.03.11 - 21:08 Uhr

4500 Euro brutto oder netto? Ich würde es als Frau nicht so toll finden. Erst recht nicht mit drei kleinen Kindern. Es sei denn, ich hätte eine große Familie vor Ort und wäre nicht ganz auf mich allein gestellt. Dann wäre es vielleicht noch was anderes.

Beitrag von juniglueck 02.03.11 - 21:51 Uhr

Man kann auf Montage sogar mehr als 4500€ verdienen. Soll es geben, ja.

Nur, um deine Frage zu beantworten. Es kann also gut Netto sein. Warum fragst du?


Beitrag von rmwib 02.03.11 - 22:02 Uhr

Als Mann kann ich nicht sagen, aber ich kann als Frau sagen, dass ich meinen Freund immer dazu ermutige, mehr Geld zu verdienen ;-) und wenn er dafür länger weg ist, ist es eben so #schein macht mir nix.

Beitrag von schullek 02.03.11 - 22:20 Uhr

hallo,

kommt ganz auf die familie an. mein vater war einige jahre auf montage und hat ähnlich gut verdient. teils sogar mehr. aber er ware eben nur am wochenende zu hause. für mich als kind war das manchmal nicht leicht. manchmal war es völlig ok.
wie es für meine mutter war, nun, es musste sein, ging nicht anders.

im nachhinein bin ich oft traurig deswegen, denn mein vater ist sehr jung gestorben. sehr sehr jung. auf montage.
was traurig macht ist, dass wir durch die montage schon so wenig zeit hatten. das hat alles noch bitterer gemacht.

deshalb würde ich sowas in meiner familie nur zeitlich befristet wollen. eben solange alle damit klarkommen.
mein mann war in den ersten zwei lebensjahren unseres sohnes unter der woche meist weg. aber es war absehbar und daher ok. alles andere wäre für uns nichts. wobei es wie gesagt nicht daran liegt, dass ich allein nicht klar käme. im gegenteil bei den stunden, die er arbeitet mach ich eh alles allein. ist bei uns eher eine gefühlssache.

lg

Beitrag von biene81 02.03.11 - 22:30 Uhr

Ich habe nur ein Kind und mein Mann ist von Montag morgen bis Freitag nacht im Ausland. Laesst sich managen.
Mit 3 Kindern wuerde ich das nicht mehr machen. Schon der Kinder wegen. Wenn sich Papa am Wochenende vierteln muss um allen gerecht zu werden und sich zudem noch erholen soll, dann ist das doch einfach nur noch stressig.

LG

Biene

Beitrag von romance 03.03.11 - 08:17 Uhr

Guten Morgen,

nein.

Mein Mann fuhr oft weg und ist bis heute so, ist auch wochenlang unterwegs. Und ich bin jedesmal froh wenn er wieder daheim ist. Wenn mann keine KInder hat, mag es ja okay sein. Aber wer Kinder hat, sollte auch daran denken. Das mann auch eine Familie hat und den Verdienst kann mann damit niemals aufwiegen. Egal ob er gut verdienen würde. Wichtig ist, das mann eine Familie hat und keine WE Familie.

Mein Mann lehnt zwar nicht immer aber doch mal Montagen ab. Weil es sich auch nicht mehr lohnt, von den Spesen her. Da zahlt der AN mittlerweile drauf.

Und mein Vater fuhr damals oft weg. Ich habe ihn vermisst und er hatte uns vermisst. Es ist nicht schön ein Vater zu haben, der ständig weg ist. Aber viele glauben zu wissen. Wenn mann ein Job macht, das es für die Famlie das Beste ist. Aber wer fragt die KInder?

Aber das müsst ihr wissen. Ob ihr damit klar kommen würdet. Nur wegen dem Geldes wegen.

LG Netti

Beitrag von sissy1981 03.03.11 - 10:05 Uhr

Ja klar warum nicht?

Und ganz ehrlich wenn ich als "Frau" nicht alleine mit Kinderanzahl und Haushalt klar kommen würde, dann hätte ich meine Kinder nicht.

Mein Mann kann jeden Tag nicht mehr oder auch nie wieder heimkommen. Da ist es doch sehr beruhigend, wenn er freitags heimkommt und noch ein hübsches Gehalt mtl. dazu beisteuert.

Und den Vorteil, dass man während der Woche abends auch noch Zeit für sich hat kommt ja noch hinzu ;-)

Beitrag von stubi 03.03.11 - 10:07 Uhr

Nein, mein Mann würde es nicht machen. Und nein, ich würde es nicht akzeptieren. Es sei denn, er wäre arbeitslos und seine Chance.

Wir hatten 3 Jahre so eine Situation und haben festgestellt, dass wir dafür nicht geschaffen sind, unsere Ehe hat verdammt gelitten und wir standen kurz vor der Trennung. Heute wissen wir, dass Geld allein nicht glücklich macht....