"Jede" Rückenlage schlecht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kareen525 02.03.11 - 19:03 Uhr

Hallo,
ich weiß, die Frage wrid oft genug gestellt, aber ich hab nix gefunden, WELCHE Rückenlage genau nicht so toll ist?
Flach auf dem Rücken oder hinten leicht erhöht?
Ich liege tagsüber oft im Kinderzimmer meiner Tochter auf einer Matratze und hab mit etliche Kissen in den Rücken gestopft, sodass ich recht hoch liege, aber noch lange nicht sitze...
Nachts hab ich mein Kissen und das Stillkissen im Bett, liege also in der Rückenlange auch nicht ganz flach.

Wenn man denn von BESSER reden kann, was ist weniger schlecht? Flach oder erhöht liegen?
Klar, ich versuche auch auf der Seite zu liegen, aber irgendwann geht das auch nicht mehr...

DANKE für Eure Antworten!
Kareen mit Elisabeth (21.06.2008) und Krümelchen (29. Woche)

Beitrag von bibi2910 02.03.11 - 19:07 Uhr

Hallo #winke

Wenn die Lage "schlecht" ist wirst du das merken... Es geht ja darum, dass das Gewicht von Baby etc deine große Hohlvene abdrückt und dann würde dir schwummerig bis hin zur Ohnmacht.....
Gibt genug schwangere die bis zum Ende aufm Rücken liegen können....
Ich liege auch noch öfter mal aufm Rücken und bin in der 39.ssw

LG bibi 38+1 #verliebt

Beitrag von sophia1979 02.03.11 - 19:08 Uhr

AAaaalso: Du kannst immer und jederzeit normal auf dem Rücken liegen - solange Dir dabei nicht übel, schwindelig etc. wird.

Merkst Du aber, dass es Dir auf dem Rücken nicht gut geht und Dir das Liegen auf den Kreislauf schlägt, musst Du es lassen.

So haben mir das mehrere Hebammen und meine FÄ bestätigt.

LG,
Sophia

Beitrag von solymar 02.03.11 - 19:08 Uhr

Hallo Kareen

Soweit ich weiss sollte man nur nicht ganz flach auf dem Ruecken liegen, eben weil das Kleine dann sowohl auf der Aorta als auch auf der Vena Cava liegen koennte. In meinem SS-Buch steht dass man, sobald man sich z.B Kissen hinter den Ruecken klemmt, also leicht aufgerichtet liegt, die Rueckenlage kein Problem mehr darstellt.
Hoffe ich konnte dir helfen.

LG

Silvia

Beitrag von kareen525 02.03.11 - 19:10 Uhr

DANKE SCHÖN!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von shiningstar 02.03.11 - 19:11 Uhr

Ich war gestern zum ersten mal beim GVK und die Hebamme sagte auch irgendwas vom Gewicht des Babys auf der Wirbelsäule oder so.
Man soll sich, wenn man auf dem Rücke liegt, ein Stillkissen oder so unter die Knie legen.
Ich bekomme immer Rückenschmerzen neuerdings, wenn ich auf dem Rücken liege, bin seit einigen Wochen nur noch ein Seitenschläfer :p

Beitrag von ilva08 02.03.11 - 19:26 Uhr

Zur Ergänzung: Meine Fä meinte, selbst wenn ich mich im Schlaf unbewusst auf den Rücken drehe, könne nix passieren. Ich würde aufwachen, wenn etwas nicht in Ordnung wäre.

Ich brächte also keine extra Vorrichtung zum Schlafen oder so.

Hat mich echt erleichtert, ich liege mir sonst die Seiten platt... bin aber erst 27. SSW, mal gucken, was noch kommt. ;-)