Nachts immer Husten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sternken 02.03.11 - 19:03 Uhr

Hallo!

Meine Tochter (3,5 Jahre) hat tagsüber keine Probleme mit Husten (keine Erkältung im Moment, nichts) aber nachts hustet sie immer sehr viel.
Was kan das sein? Liegts am Wetter? Oder kann es vielleicht mit Hausstauballergie oder ähnlichem zusammenhängen?
Kennt ihr das Problem auch?

LG

Beitrag von michi0512 02.03.11 - 19:17 Uhr

Habt ihr Nachts die Heizung an?

Beitrag von vollmond73 02.03.11 - 19:25 Uhr

Also Heizung aus und dann mach mal ein oder zwei geschirrtücher nass...natürlich auswringen und auf die Heizung legen...kann sein, das die Luft im Kinderzimmer zu trocken ist.

Mit den Tüchern erzeugst du eine Luftfeuchtigkeit und so wird dein Kind bestimmt ruhiger schlafen.

LG vollmond

Beitrag von hongurai 02.03.11 - 19:42 Uhr

es gibt mittlerweile gute luftbefeuchter, die mit KALTEM dampf arbeiten. das kann man dann auch anlassen, wenn das kind schon im bett liegt - kein verbrennungsgefahr.
wir machen es dann aus, wenn wir selber ins bett gehen

Beitrag von twins 02.03.11 - 19:46 Uhr

HI,
- Oberkörper hoch legen (dickes Kissen oder mehrere Sofakissen zwischen Matratze und Lattenrost)
- vorher inhalieren
- beim HNO einen Allergietest machen...vielleicht eher gegen Federn allergisch, denn Hausstaub hat das Kind ja den ganzen Tag um sich
- beim Kinderarzt vielleicht auch mal abklären lassen

Grüße
Lisa

Beitrag von ungeheuerlich 02.03.11 - 19:52 Uhr

Hallo,

das kann auch Asthma sein!

Lass das mal abklären.

LG

Kerstin

Beitrag von nane29 02.03.11 - 21:58 Uhr

Hi,

wie lange denn schon? Immer? Oder nur phasenweise? Meine Tochter hat das zu dieser Jahreszeit auch - phasenweise, also mehrere Nächte lang. Tagsüber nichts, Nachts dann Hustenanfälle. Meistens ein "Anfall" um ca. 23 Uhr, bzw. hustet sie dann über einen Zeitraum von 30 Minuten. Irgendwann ist dann Ruhe.

Ich glaube, dass sie einfach leicht verschleimt ist (wetterbedingt) und dass sich dieser Schleim Nachts im Hals sammelt.

Ich mache auch die ganzen Hausmittelchen: Lüften, feuchte Tücher, Kopf höher, Nasentropfen, gut hilft auch ein Löffel Monapax Hustensaft.

Meine Kinder neigen auch beide zu Pseudokrupp-Anfällen. Bronchitis oder so nie, aber die oberen Atemwege kriegen öfter mal einen mit :-(

LG Jana mit Lena + Karl