gestern...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von tanjchick55 02.03.11 - 19:32 Uhr

war so ein schöner, sonniger Tag. mit freundinen gefrühstückt...eine ist frisch schwanger, ich freue mich riesig für sie #herzlich, haben uns toll über die ss unterhalten. zum Mittag habe mich nach hause beeilt, wollte schnell was leckeres für meinen schatzi kochen. dann ein blick in den Postfach. da lag der rief, von dem ich mich schon die ganze zeit gefürchtet habe. die Einladung zur Trauerfeier der Sammelbeerdigung. ich kam rein in die Wohnung und habe nur geheult...bis mein freund nach hause kam. es kam alles wieder hoch. ich konnte gar nicht aufhören...
die Trauerfeier ist am 1. April. mein freund sagte, dass wir nicht hin gehen. sondern zu einem späteren Zeitpunkt. ich weiß nicht was ich davon halten soll...vielleicht trauert er auf eine andere weise? vielleicht ändert er noch seine Meinung...

vielen dank fürs zu hören...

Beitrag von sabhent 02.03.11 - 19:45 Uhr

DAs tut mir leid für dich, aber um was oder wenn geht es den bei der Sammelbeerdigung?

ich kann dir nur raten, tu was dein Herz dir sagt.

drück dich ganz doll

Beitrag von tanjchick55 02.03.11 - 19:56 Uhr

hab`s vergessen dazu zuschreiben...

habe meinen kleinen engelchen am 19. 11. 2010 in der 18 ssw verloren. und jetzt findet eine sammelbeisetzung statt.

Beitrag von haseundmaus 02.03.11 - 20:24 Uhr

Hallo!

Wenn du hingehen möchtest, dann solltest du das auch. Wenn dein Freund nicht hingehen möchte, dann muss er ja nicht. Vielleicht begleitet dich eine Freundin oder so. Wichtig ist aber, dass du dich verabschieden kannst, wenn du es denn möchtest. Dein Freund kann gern für sich entscheiden, dass er nicht hingeht, für dich aber nicht. Weil ich es sehr wichtig finde zur Bestattung zu gehen. Die Beisetzung meiner Zwillingsmädchen war ein sehr wichtiger Schritt, mich hats gegrault davor, aber danach war ich erleichtert und froh, dass ich da war.

Alles Liebe!

Manja mit Lisa Marie #sonne *18.09.2009 und Jana & Talina #herzlich#herzlich still geboren am 8.06.2007 in der 25. Woche

Beitrag von lovely-angel85 02.03.11 - 20:29 Uhr

#kerze #kerze#kerze
Als der Regenbogen verblasste,
da kam der Albatros,
und er trug mich mit sanften Schwingen weit über die sieben Weltmeere.
Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts.
Ich trat herein und fühlte mich geborgen.
Ich habe euch nicht verlassen,
ich bin euch nur ein Stück voraus.
#kerze#kerze#kerze

Ich kann nur raten hinzugehen

meistens sind da auch andere eltern und man merkt dass man nicht allein ist mit seiner trauer


Ulli mit Julius im arm (23 Tage) Larissa (still geb in der 20. ssw) und meinen zwillisternchen (10.ssw FG) tief im #herzlich

Beitrag von alagdolwen 02.03.11 - 21:14 Uhr

Ich war zur Sammelbestattung meines Wurms (16. SSW).
Ich fand es für mich persönlich gut und wichtig, mich von meinem kleinen Stern verabschieden zu können und zu wissen, wo er nun ruht.
Mein Mann war natürlich mit. Er fand die Veranstaltung etwas merkwürdig, fand es aber auch gut und wichtig mitzukommen (nicht nur als Unterstützung für mich; immerhin hat er genauso einen kleinen Stern verloren). Irgendwie half es auch, abzuschließen und neu anzufangen. Natürlich bin ich jetzt auch ab und zu traurig, aber nach der Beerdigung wurde es für mich leichter.

Ich wünsche Euch viel Kraft #liebdrueck

Beitrag von trauerklos 02.03.11 - 21:23 Uhr

Hallo,

ich habe meinen kleinen Schatz am 31.10.10 durch ein Hellp Syndrom verloren. #heul. Wir haben ihn auf einem "normalen" Friedhof beerdigen lassen. Ich würde jedem, der sowas durch gemacht hat, raten das er zur Beerdigung hin geht. Ich wollte bei der Beerdigung unseres kleinen Schatzes am liebsten sterben, ich habe die ganze Zeit nur geheuelt aber trotzdem hat es mir geholfen. Mein Schatz stand mir die ganze Zeit bei. Also ich denke mal das dein Freund auch trauert, er zeigt es nur nicht da er für dich stark sein will. Mein Schatz hat vor mir auch nie wirklich Trauer gezeigt, ich habe es ihm angesehen, das er geweint hat, als er von dem Friedhof oder auch von den Terminen gekommen ist (die um die Beerdigung ging). Tränge ihn nicht dazu mitzugehen, vielleicht hat er auch nur Angst zu viele Gefühle zu zeigen, vorallem vor "fremden" und vielen Menschen.

lg

Beitrag von trauerklos 02.03.11 - 21:31 Uhr

Ich war in der 27+1 SSW. Hatte es vergessen dazu zu schreiben. Leider weiß ich von dem ganzen Geschehen gar nichts mehr, da mir von 5 Tagen die komplette Erinnerung fehlt. Ich lag 3 Tage im Koma und habe es jetzt immer noch nicht verarbeitet. Aber ich denk mal das geht uns bestimmt allen so. Das schlimmste für mich ist, meine Schwester ist jetzt auch schwanger und sie nimmt keine Rücksicht auf mich. Ich bekomme alle Neuhigkeiten ihrer Schwangerschaft zu erfahren, obwohl ich nicht drum gebeten habe, sie zieht sich immer enge Sachen an, wenn sie weiß das wir uns sehen und das schlimmste ist, das sie sogar den selben Namen nehmen wollte.

Beitrag von dia111 03.03.11 - 08:26 Uhr

Hör auf dein Herz, wenn du hin möchteste, dann nehm eine Freundin oder so mit, dräng ihn nicht dazu.
Vielleicht ist es im einfach zu viel in dem Moment,und möchte sich gerne allein von eurem Sternchen verabschieden.

Wir haben unsere Mia Isabella in der 22SSW still geboren,leider ist die Sammelbestattung erst im Oktober. Und im Dez haben wir sie zur Welt gebracht.
Auch ich fürchte mich vor dieser Zeit...

aber wie gesagt, nimm jemand von deiner Familie oder eine Freundin mit und geh später mit deinem Schatz hin.

Wünsch dir viel viel Kraft

Lg
Diana

Beitrag von sunnyjulchen1810 03.03.11 - 09:43 Uhr

Ich kann dich irgendwie verstehen, aber dein Freund kann nicht für euch beide entscheiden.
Vielleicht verarbeitet er seine Trauer anders als du und kann es nicht über sich bringen, dahin zu gehen. Ich denke schon (so wie du schreibst) dass es dir wichtig ist, zur der Sammelbeerdigung zu gehen, dann solltest du das auch tun.

Mir graut es auch schon vor dem 1. April, aber nicht in der Art wie dir.
Am 1. April wäre der ET für mein Sternchen gewesen (verloren in der 8.SSW). Ich weiß noch garnicht was ich an dem Tag machen soll.

Auf jeden Fall zünde ich erstmal eine #kerze für dein #stern chen an.

Du schaffst das.