Milch frage

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zotti28 02.03.11 - 19:49 Uhr

Hallo ihr lieben...

bitte kein Kopf abreisen oder so ...

Nur ne frage....

Wenn mein Murkel seine Kindermilch alle ist, wollt ich anfangen mit Kuhmilch.

Ich hab immer 1,5 H Milch hier...

Versuchsweise geb ich ihm immer mal ein Schluck zwischendurch, bisher hat er sie auch gut vertragen.

Wie siehts aus ?

Wann haben Eure Zwerge mit Kuhmilch angefangen ?

Murkel wird jetzt dann etwas über 14 Monate sein,wenn das Pulver alle ist.

Liebe Grüße und Danke für Eure Meinungen.

zotti und Murkel 13,5 Monate #winke

Beitrag von dieberndt 02.03.11 - 19:57 Uhr

huhu,
also meiner Tochter habe ich kuhmilch auch mit 13 Monaten gegeben.
Nachts (sie schläft leider nicht durch) milch aus dem Kühlschrank und 30 sek. in die Mikrowelle.
Klappt super. wir hatten überhaupt keine Probleme.
Vorher hat sich gar keine kuhmilchproduckte bekommen auch kein jogurt. aber jetzt ist es ihre leibspeise.
Probiere es doch jetzt zwischendurch schon mal aus.
Liebe Grüße
Sarah

Beitrag von 19mausebaer85 02.03.11 - 19:59 Uhr

hi

habe bei meinem auch so um den dreh damit angefangen mit kuhmilch aber mit Vollmilch dei hat er aber nicht vertragen und gebe ihm seit dem er 14 monate ist auch die 1,5 die verträgt er gut und ist günstiger als das pulver.


LG mareike

Beitrag von tina4370 02.03.11 - 20:01 Uhr

Hallo, Zotti!

Meine Maus hat bereits ab 8.Monat Grießbrei mit Kuhmilch bekommen und gut vertragen.
Seit sie ca.11 Monate alt ist, bekommt sie ab und zu mal Kuhmilch zu trinken (3,5er H-Milch), und seit etwa 1 Monat isst sie zum Frühstück Cornflakes - auch mit Milch.
Auch Joghurt und andere Milchprodukte verträgt sie völlig problemlos.

Also, ich denke, Du kannst jetzt ruhig umstellen.

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09 und Krümelchen im Bauch 18+5

Beitrag von missy0675 02.03.11 - 20:06 Uhr

Hallo,

Berni ist genauso alt wie Dein Murkel und hat so mit ca. 7 Monaten Kuhmilch in den Abendbrei bekommen. Seit einiger zeit verweigert er jeglichen Brei, er kreigt ab und an ein Schückchen Muilch ausm Becher, wirklich funktionieren tut das aus dem Becher trinken ja noch nicht..ansosnten ist er schwer brustabhängig und verweigert jede Flasche.
Kuhmilch solltest Du halt nicht in unbegrenzter Menge geben, wegen dem hohen Eiweißgehalt, je nachdem was Du sosnt noch an Milchprodukten /Fleisch/Wurst gibst vielleicht 350-400ml max. am Tag (sollten nicht mehr als 2,2 gr Eiweiß pro kg Körpergewicht am tag sein und Milch hat ja so 3,3-3,4gr/100ml. Wenn das nicht reicht (weiß ja nicht wieviel , wie oft er noch die Falsche will/bekommt) vielleicht doch bei Pulvermuilch fürs Fläschen bleiben und nur zb morgens Müsli mit Kuhmilch oder Abendbrei falls er den (noch) isst? Oder eben nen becher mIlch wann auch immer am tag...

grüsse,
missy

Beitrag von koerci 02.03.11 - 20:06 Uhr

Bei uns gibts zum Frühstück Kuhmilch seit die Maus 14/15 Monate alt ist.
Ich würde aber die 3,5%-tige nehmen, nicht die fettarme.

LG
koerCi

Beitrag von geli0178 02.03.11 - 21:16 Uhr

Hallo,

nimm die 3,5% und gut ist. Meine Kinderärztin meine das ab dem vollendeten ersten Lebensjahr nichts mehr gegen die gabe von normaler Milch spricht, aber nimm die mit dem höheren Fettgehalt.

Viele Grüße

Geli