Mumi bei Schnupfen - wie oft und wie lange haltbar

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nineeleven 02.03.11 - 20:45 Uhr

Guten Abend,

mein kleiner Mann hat seit gestern abend wieder mal ne totale Schnupfnase. Nun kam auch noch ein tränendes Auge dazu. Heute bei der Hebi hat sie ihm die Nase massiert und meinte dass ein Tränenkanal zu sei. Hat mir dann auch noch ein paar Kügelchen mitgegeben.

Mumi ist ja nun auch ein Allheilmittel und nun hab ich vorhin mit ner kleinen Flasche für Nasentropfen ein paar Tropfen aufgefangen und ihm danach gleich was ins Auge und auch in die Nase gegeben. Und siehe da, es wirkte sofort.

Frage mich aber nun, wie oft kann ich damit eigentlich sein Auge "behandeln"? Ist stündlich zu oft? Und dann noch, wie lange ist die Mumi eigentlich "haltbar"? Lieber doch immer frisch sammeln und gleich geben oder kann ich es auch jetzt am Abend sammeln und evtl nachts wenn er dolle schnieft noch geben?

Dann würde ich gerne noch wissen, ob ich trotz seinem tränenden Auge mit ihm raus kann (es verklebt dann beim Schlafen - Hebi meinte aber es ist normal wenn es trocknet). Wir wohnen am offenen Feld und es ist bei uns sehr sehr windig und kalt und ich hab trotz Kiwa n bissl Bammel dass der Zug für sein Auge nicht so gut ist.

Vielen Dank schonmal an euch.

LG
nineeleven

Beitrag von canimkizi 02.03.11 - 21:15 Uhr

hi

also ich persönlich fange die mumilch immer frisch auf, weil es da dann richtig temperiert ist, wenn ich es aufheben würde, würde ich garnicht wissen ob ich sie warm machen soll vorher oder nicht.
meine hebi hat mir mal gesagt mumilch kann ich ohne bedenken 2std geben ohne sie zu kühlen. im kuhlschrank soll sie 72 std haltbar sein und im tiefkühlfach ca 6 monate.

ist sie den sicher gewesen das es vom tränenkanal kommt, das mit seinen auge'?
mein kleiner zwerg hatte es auch aber von geburt an. nun, so wie es aussieht hat sich die sache von allein erledigt :)#huepf
mach das auge einfach immer sauber mit abgekochtem wasser, ich habe immer noch naCl lösung dazugetan, und jedesmal beim wickeln und nach dem stillen mu milch rein.
sollte nix helfen dann kann ich dir eupharsia empfehlen, die sind hämopatisch und helfen wunder.

sollte es sich doch entzünden, musst du gucken lassen das es keine bindehautentzündung wird.

denke bei dir hängt es evtl mit dem schnupfen zusammen, das der kanal etwas verstopft ist. massier da immer schön und schön sauber halten, wie gesagt.

mu milch kannst du ruhig je nach bedarf nehmen, es ist ja nicht schädlich.
einige sagen um gottes willen nicht ins auge oder die nase geben da es ein bakterienherd ist etc bla bla. das stimmt aber nicht, mu milch ist desinfizierend, und ein wunder der natur.
gute besserung deinem engel

Beitrag von nineeleven 02.03.11 - 21:23 Uhr

Hallo canimkizi,

danke für deine Antwort. Ja als sie ihm die Nase und neben dem Auge massiert hat lief gleich der Schnodder aus der Nase und das Auge tränte auch etwas mehr. Sie meinte auch wenn es bis zum WE nicht besser wird sollte ich zum KiA.

Hab ihm bisher immer nur mit einem Taschentuch die Tränchen abgewischt und danach halt Mumi rein. Und wie gesagt es hat ja irgendwie sofort angeschlagen.

Mit dem Aufbewahren war ich mir unsicher. Es sind ja auch immer nur ein paar Tropfen die ich da auffange und die reichen halt für Auge und Nase, den Rest hab ich ihm dann noch in den Mund gegeben. Ich werde dann auch lieber immer frisch sammeln und es gleich geben und den Rest halt wegtun.

Ich danke dir!!!

nineeleven