Geburtstag - was meinst Ihr dazu?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von powergirl.1976 02.03.11 - 21:18 Uhr

Hallo an alle!

Muss mal meinen Frust von der Seele schreiben.

An für sich haben meine Mutter und ich ein gutes Verhältnis. Mein Elternhaus steht 200 entfernt!
Es gibt zwar einige Punkte, wo wir nicht einer Meinung sind. Aber das sind keine Streitpunkte.

Was war los?

Ich habe gestern Geburtstag gehabt. Bin -ehrlich gesagt- nicht der Geburtstagsfeiertyp. Freue mich über jeden, der an mich denkt und anruft und auf ein Kaffe/Bier vorbei kommt. Lade aber niemanden extra ein.

Letzte Woche hat mich meine Mutter gefragt, wenn dann der Geburtstagskaffee stattfindet. Sie fährt auf sowas total ab.... #augen
Ich habe für sowas nicht viel übrig - zumal wir auch von Sa-Mo unterwegs waren. Bei uns in der Stadt war ne Riesenparty, die über 3 Tage ging und ich gestern echt schlapp war #hicks

Und gestern war der Geburtstag. Jeder hat an mich gedacht. Es kamen u. a. meine Schwestern (wobei eine im Moment zu Hause wohnt!!) auch nur auf einen Kaffee vorbei - und alle waren zufrieden.

Alle haben sich gemeldet - bis auf meine Mutter!!! Und das bei 200m Entfernung! Abends hat sich dann mein Vater gemeldet. Ich habe gefragt, was mit Mama ist. Seine Antwort: Sie wartet auf die Einladung zum Kaffee!
Bis jetzt habe ich auch noch nichts gehört.

Ich war so schockiert! Ich kann das nicht verstehen! Seit Jahren geht das so, dass ich so "unkompliziert" - ohne Geschenke und alles Geburtstag "feiere".

Ich bin echt traurig. Alle haben sich gemeldet... Familie, Freunde, Nachbarn, gute und flüchtige Bekannte wo man nicht mit gerechnet hat. Und keiner erwartet eine Gegenleistung. Wenn ich irgendwo anrufe oder kurz vorbei komme auch nicht! Und die eigene Mutter will nur gratulieren, wenn sie eine Sahnetorte und Kaffee im Kreise der Familie (was auch mit Schwiegis an die 20 Personen + Kinder sind)

Meine andere Schwester ist zZ im Ausland. Zu ihrem Geburtstag gab es einen Blumenstrauss via Fleurop und einen Anruf. Und die Tochter die 5 Gehminuten weg wohnt wird wegen "keinem Kaffee" komplett ignoriert. ;-(

Ich hoffe, Ihr konntet mein Geschreibsel verstehen.

Was meint Ihr? Wie wäre Eure Reaktion?

Danke für's Lesen!

Beitrag von ina_bunny 02.03.11 - 21:32 Uhr

"...Letzte Woche hat mich meine Mutter gefragt, wenn dann der Geburtstagskaffee stattfindet..."

Was hast du ihr denn geantwortet?

Warum fragst du deine Mama nicht direkt warum sie sich nicht gemeldet hat? #kratz

LG Ina

Beitrag von powergirl.1976 02.03.11 - 21:36 Uhr

Ja, das hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen.

Habe gesagt, dass ich es genauso wie in den anderen Jahren händeln werde und aufgrund der Feierlichkeiten mir dann zuviel wird.

Das hat sie auch nicht weiter kommentiert und ich bin davon ausgegangen, dass es soweit für sie in Ordnung ist.

Beitrag von angel2110 02.03.11 - 21:32 Uhr

Hallo.

Warum rufst du sie nicht an und fragst sie einfach?
Wenn du nichts anders gemacht hast, als die letzten Jahre und es da immer ok für sie war, würde ich sie fragen wie sie darauf kommt, es könnte dieses mal anders sein?
Oder dachte sie vielleicht weil es der 35. war (wenn ich das anhand der 1976 richtig verstehe).
Bei uns ist es so dass die 0 und die 5 immer etwas "größer" gefeiert wurde als die anderen. Warum weiß ich selbst nicht so genau.

Ich würde sie fragen!

LG

Beitrag von sonne_1975 02.03.11 - 23:09 Uhr

Alles Gute nachträglich!

Ich verstehe auch nicht, warum du sie gestern nicht angerufen hast, nachdem du mit deinem Vater geredet hast. Wollt ihr es beide aussitzen?

Dann könntest du sie ja fragen, warum sie dieses Jahr so komisch reagiert. Woher sollen wir es wissen?

LG Alla

Beitrag von dani001234 03.03.11 - 08:28 Uhr

ganz schön traurig, wenn die eigene mutter beleidigt ist und nicht gratuliert, nur weil es großartig kein kaffee und kuchen gibt bzw. keine einladung zur feier! zumal du es ja die letzten jahre auch so gemacht hast.

muß doch jeder selber wissen. wenn mal bei uns keiner feiert, dann ist es doch völlig ok.
da wird kein faß aufgemacht deswegen. soweit kommt das auch noch #gruebel

würde an deiner stelle auch mal auf deine mutter zugehen und fragen was da los ist.

#blume

Beitrag von nochmal 03.03.11 - 09:23 Uhr

Hallo,

du hättest dir sicher auch keinen Zacken aus der Krone gebrochen, wenn du sie eingeladen hättest a lá: Mama, dann kommt doch morgen gegen 16 Uhr vorbei!

Nen Kuchen hab ich an meinem Geburtstag eh immer daheim und Kaffee, Wein und Sekt ebenfalls.

Was deine Schwester im Ausland betrifft - tja, da kann sie nicht einfach mal für ein Kaffee vorbeihuschen.

Gruß

Beitrag von franzi76 03.03.11 - 12:32 Uhr

Mein erster Gedanke war- ist ja auch ganz schön viel verlangt, 200 KILOMETER zu fahren nur um mal vorbeizuschauen #schwitz Tja, wer lesen kann ist klar im Vorteil #rofl

Rede mit ihr - persönlich nicht am Telefon - und frag wo das Problem lag. Rückgängig machen kannst Du´s eh nicht mehr, da nützt auch eine nachträgliche Einladung nichts, aber vielleicht kriegt man ja einen Ausgleich hin....

Viel Glück und alles Liebe nachträglich ;-)

Beitrag von lachris 03.03.11 - 21:43 Uhr

Hi,

ich schätze mal, das war die typische mangelnde Absprache.

Ein jeder ist von etwas ausgegangen. Leider nicht vom selben.

Passiert mir auch ab und an.

Aber generell zum Thema Geburtstag finde ich, es ist der Tag desjenigen der Geburtstag hat und nicht der anderen. Daher darf das Geburtstagskind entscheiden, was gemacht wird - oder eben nicht.

Viele stehen ja leider an ihrem Festtage (oder am Tag davor) stundenlang in der Küche. Das macht keinen Spaß.

Irgendjemand hatte mal hier im Forum geschrieben, warum nur in Deutschland der "Geburtstag habende" einladen müsse. In vielen Ländern sei das anders herum. Familie und Freunde würden denjenigen einladen, der Geburtstag hat.

Da ist was dran. Und das ergibt auch mehr Sinn.

Wenn Deine Mama das nächste Mal Kaffee und Kuchen an Deinem Geburtstag haben möchte, lass Dich von ihr in ein Cafe einladen und macht Euch eine schöne Stunde zu Zweit.

Zur Versöhnung in aktueller Lage: Lade sie zeitnah in ein Cafe ein und sprecht nochmal über alles.

VG lachris

Beitrag von ungeheuerlich 04.03.11 - 15:41 Uhr

Jaaaaaa, DAS kenne ich auch.

Wir haben geheiratet und nichts zur Hochzeit bekommen. Begründung: Na ihr habt ja auch nicht gefeiert!
Die Geburt des Enkels, auch hier kam nichts. Begründung: Na ihr habt die Geburt ja nicht gefeiert!
So geht das weiter und weiter......wer nicht feiert, bekommt auch nichts.

Gott wie lächerlich .......

Wenn Deine Mutter meint nur gratulieren zu müssen wenn Du feierst, dann soll sie sich ihre guten Wünsche doch sonstwo hinstecken.
Als Mensch an sich ist man dann wohl nicht wirklich was wert.
Einfach nur primitiv.

Meine Reaktion?

Kontakt,......hm, nö keinen mehr.

Und auf die Beerdigung würde ich auch nicht gehen, denn: sie hat dich ja nicht eingeladen! ;-).

Wer so eine Familie hat, braucht keine Feinde mehr.

LG

Kerstin