Zäneputzen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dani.81 02.03.11 - 21:22 Uhr

Hallo,
mein kleiner ist jetzt fast16 Monate und lässt sich seine Zähne nicht mehr putzen,schimpft und schreit und macht den Mund nicht mehr auf,
Könnt ihr mir Tipps geben, was ich machen könnte, dass er sich die Zähne evtl wieder putzen lässt?
Lukas mit 12 bald 14 Zähnen:-)
LG Dani#klee

Beitrag von ann-mary 02.03.11 - 21:31 Uhr

Hi,

also in dem Alter habe ich meinem Sohn im Liegen die Zähne geputzt. Außerdem hatte er immer ein Spielzeug in der Hand gehabt bzw. hab ihm einfach etwas vorgesungen bzw. erzählt.

Vielleicht hilft es auch, wenn er "spaßeshalber" dir die Zähne erst putzt und im Anschluss seine. Oder gib ihm eine zweite Zahnbürste in die Hand, damit er auf diese herumkauen kann.

Viel Glück ...

ann und jan, 3 Jahre

Beitrag von loona-78 02.03.11 - 21:37 Uhr

Hi,

putz doch gemeinsam mit ihm die Zähne. Oder hol eben nochmals eine Zahnbürste. Wir haben das Problem wenn die Zähne kommen, das er sie ungerne putzen lässt. Nun ja, da schrubben wir eben nicht so lange wie gewohnt.

lg
loona-78

Beitrag von frau-mietz 02.03.11 - 22:03 Uhr

So machen wir das auch, das klappt super!
Meine Tochter weiß dann auch, dass das nichts schlimmes ist, weil ich mir die Zähne auch putze.

Es macht ihr sogar Spaß :-)

LG

Beitrag von jui782 02.03.11 - 21:57 Uhr

Hallo,
das kenne ich nur zu gut.#augen Unsere Kleine presst auch die Lippen aufeinander. Ich habe es heute mal mit einer elektrischen ZB versucht - sie hatte Angst davor!#schock
Schade, bei unserer Großen hat es damals geklappt. Sie ließ sich vorher auch nie die Zähne putzen...Leider mussten wir es bei ihr immer etwas rabiater machen.#hicks Kind auf den Boden, und ich habe sanft meine Beine auf ihre Arme gelegt und ihren Kopf festgehalten. Sie hat zwar für einen Moment geschrien, aber irgendwie mussten wir ihr ja beibringen, dass Zähneputzen sein MUSS.#zitter Bei Leni gehts auch schon so los. Mir selber tut das natürlich auch leid, und andere Methoden wären mir auch lieber, aber glaub mir, ich habe ALLES ausprobiert! Vllt. tut es auch manchmal weh, weil noch Zähnchen kommen. MAn weiß es nicht, aber Nerv raubend ist es alle Male!

LG
Jui

Beitrag von diemoehre 02.03.11 - 22:07 Uhr

Hallo,

wir haben mit unserer Tochter auch zwischendurch anfangs immer Schwierigkeiten gehabt, dass sie sich nicht Zähne putzen lassen wollte.
Wir haben alles probiert, Bücher gucken, ihren Cassettenrecorder mitgenommen, wir haben sie bestochen,...irgendwie hat immer was geklappt für eine gewisse Zeit, aber was immer wichtig dabei war, wir sind mit gutem Beispiel voran gegangen, haben mitgeputzt, sogar wir beide, wenn beide zuhause waren und sie durfte uns dann auch die Zähne putzen, ihrer Puppe (ne ausgediente Zahnbürstet unserer Tochter hat dafür hergehalten und Püppi hat auch ihren eigenen Becher gehabt). Sie wollte sich kümmern und es war immer mit einer schönen Sache hinterher verbunden, eine Folge ihrer Lieblings DVD vorm Schlafen, ... Es ist echt schwer, aber es ist so wichtig da dran zu bleiben und nicht nachzugeben, auch wenns schwer fällt an vielen Tagen abends noch so einen Kampf zu kämpfen, aber ich stell mir vor, wie es ist, wenn ich sie späteer nachts mit Zahnschmerzen da liegen hab und das ist das schlimmste überhaupt. Also.... hat durch und versuch mit allen Mitteln dranzubleiben

Viele Grüße

diemoehre