Frage zum Verteidigungsminister

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von saw123 02.03.11 - 21:31 Uhr

Ich habe da mal ne Frage...

Wer ist eigentlich der Maiziere??
Irgendwie kommt es mir so vor als wenn da ben mal irgendeiner zum Minister wird der von der Materie keine Ahnung hat...
Warum wird nicht ein hoher Offizier der Bundeswehr Verteidigungsminister??
Die wissen doch wenigstens wovon sie sprechen..

Vor allem frag ich mich warum immer sone alten Daddis an die Spitze kommen..

Das ist ja quasi so als wenn mir ein neuer Chef vorgesetzt wird der Tierarzt ist und von der Schiffahrt(da arbeite ich) kein Plan hat....

Ich interessiere mich nicht sonderlich für Politik...merkt man wahrscheinlich auch:-)
Aber diese Fragen gehen mir bei dem Thema durch den KOpf..

Beitrag von wasteline 02.03.11 - 22:18 Uhr

"Wer ist eigentlich der Maiziere??"


http://www.thomasdemaiziere.de/

Auch wenn Du keine Ahnung von Politik hast, sollte Dir eigentlich geläufig sein, dass Thomas de Maizière bisher unser Innenminister war. Ab und an mal Nachrichten schauen oder eine vernünftige Tageszeitung lesen.....das hilft.

"Irgendwie kommt es mir so vor als wenn da ben mal irgendeiner zum Minister wird der von der Materie keine Ahnung hat..."

Richtig, die meisten Politiker sind Juristen. Sie managen ihr Ressort, analysieren und treffen Entscheidungen. In ihren Ministerien arbeiten viele kluge (hoffe ich) Köpfe, die ihnen zuarbeiten.

Es gibt sogar einen Minister, der von Haus aus "sein" Fach studiert hat. Dr. Philipp Rösler, unser aller Gesundheitsminister, ist Mediziner. Aber ist er auch ein guter Minister?

Was meinst Du denn sollte die Bundeskanzlerin vorher für einen Job gemacht haben, dass sie qualifiziert ist für das Amt?

Politik ist nicht einfach, aber kann versuchen sie zu verstehen.

Beitrag von imzadi 02.03.11 - 22:38 Uhr

Wir hatten auch schon einen Verteidigungsminister der selber noch nicht einmal beim Bund war. Seiner Zeit Scharping genannt.

Mich wundert das es immer noch Bürger gibt, die glauben das ein Politiker wegen seiner Kenntnisse oder Ausbildung eine Position bekommt.

Beitrag von gustav-g 03.03.11 - 11:12 Uhr

"Irgendwie kommt es mir so vor als wenn da ben mal irgendeiner zum Minister wird der von der Materie keine Ahnung hat..."

Es ist oft so, auch bei uns in Ö.


"Warum wird nicht ein hoher Offizier der Bundeswehr Verteidigungsminister??
Die wissen doch wenigstens wovon sie sprechen.."

Ja schon, aber sie sind keine Politiker.


"Vor allem frag ich mich warum immer sone alten Daddis an die Spitze kommen.."

Es sind nicht alle alt. Wie sie an die Spitze kommen, kannst du an den Lebensläufen von Spitzenpolitikern studieren. Du kannst deren Webauftritte besuchen.


"Ich interessiere mich nicht sonderlich für Politik"

Das ist ein Fehler. Die Politik entscheidet, wer wieviel Steuer zahlt und was mit dem Geld geschieht.

Wie triffst du deine Wahlentscheidung ?