Doppel-Op

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ria.solay 02.03.11 - 21:46 Uhr

Guten Abend euch allen!

Also unser kleiner Schatz ist 16 Monate alt und soll im nächsten Monat operiert werden. Zum einen wird seine Gaumenspalte geschlossen (Nur der weiche Gaumen), parallel dazu wird er beschnitten.
Ich bin so aufgeregt und er tut mir jetzt schon so leid! Hat jemand mit solchen OP Erfahrung? Wüsste so gern shcon mal ein bisschen was über den Ablauf im KH...
Würde mich über Erfahrungberichte freuen....

LG
Alisha

Beitrag von schwarzesetwas 02.03.11 - 22:28 Uhr

Wow...

Wird Dein Sohn wegen Problemen in der Vorhaut beschnitten?
Oder religiöse Gründe?

Lg
SE

Beitrag von ria.solay 02.03.11 - 22:31 Uhr

Aus religiösen Gründen, Probleme hat er keine

Beitrag von hope99 03.03.11 - 08:10 Uhr

Hallo,

Erfahrungen hab ich noch keine, uns steht auch noch wahrscheinlich eine Doppel-OP bevor. Er muß wegen einem beidseitigen Hodenhochstand operiert werden und eventuell gibts noch Paukenröhrchen (entscheidet sich die nächsten Tage). Hab auch schon Bammel vor der OP....

Lg Hope

Beitrag von anneerve 03.03.11 - 11:53 Uhr

Halli Hallo,
also mit einer Doppel-Op selber habe ich keine Erfahrung,
aber meine Tochter wurde schon des öfteren operiert, und ich muß sagen wenn Du es speziell in einer Kinderklinik machen lässt ist es echt super die wissen wie es geht und was wichtig ist, alles in Ruhe bitte.
Am Anfang bekommen die Kinder einen Saft oder Zäpfchen der Sie "betrunken" macht, wir haben immer "Scheiß-egal-Saft" gesagt, der ist echt super denn danach (inkl. Op-Vorbereitung und auch Aufwachphase) wissen die Kleinen wirklich nichts mehr und das ist wirklich wichtig.
Es könnte auch sein das den kleinen echt übel ist von der Narkose, aber das geht schnell wieder weg, wichtig ist das danach alles wieder gut wird und das ist ja nun der Fall...
Ich glaube wir als Eltern leiden am meisten.
Drück die Daumen das alles gut klappt.

Gruß anneerve