Trinkmenge Baby 6 Monate

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von maja7571 02.03.11 - 22:16 Uhr

Unser Schatz wird jetzt 6 Monate alt und seit ca. 2 Wochen schafft er schon zweimal am Tag ( mittags/abends)die Menge von ca. 200g Gemüse-Kartoffel-Glas oder Getreidebrei mit Obstpüree gemischt.
Was mir ein bißchen Sorgen macht ist, dass er außer Milch (1er o. Muttermilch) nichts trinken mag. Ich habe ihm schon alles angeboten, Wasser , Tee , Saft , kalt oder warm ...er verzieht nach ein paar Schlückchen das Gesicht und fängt an zu Husten. Milch geht aber immer gut, auch wenn er erst vor einer Stunde Brei gegessen hat.
Aber das kann ja nicht so weiter gehen, er bekommt außer der Mittag- und Abendmahlzeit noch 3 x 150ml Milch und meistens stille ich ihn nachts noch einmal. Wenn er als weitere Flüssigkeitszufuhr nur Milch akzeptiert, habe ich Angst , das er zuviel zunimmt.
Wie klappte das bei Euch mit dem Trinken?
Und habt ihr auch anfangs den Sauger benutzt oder andere Gefäße?

Beitrag von wespse 02.03.11 - 22:40 Uhr

Aus der Flasche trinkt Hanna auch nur ihre Milch.

Zum essen gibts dünnen Fencheltee aus dem Doidy-Cup. Gibts bei Amazon oder sonst wo im I-net. So die Mengen trinkt sie da zwar auch nicht, aber akzeptiert ihn besser, weils ja fast so ist wie bei Mama und Papa #pro sie schafft 30-50 ml pro Mahlzeit.

Wenn du Angst hast, dass er zu moppelig wird, dann mach doch entweder Pre oder mehr Wasser rein. Dann kriegt er nicht die volle Ladung kallorien sondern Flüssigkeit.
Als Hanna jetzt Fieber hatte, hat sie auch nur Milch bekommen und dann weniger Pulver auf die Wassermenge.

Beitrag von delicacy80 03.03.11 - 07:48 Uhr

Hallo Maja,

also unsere hat auch ganz schlecht getrunken als wir mit der Beikost angefangen haben. Ich hatte immer Sorgen, das sie zu wenig Flüssigkeit bekommt.
Nach dem Abendbrei haben wir dann immer in die Teeflasche 1-2 Löffel Milchpulver gepackt- hat funktioniert, ist aber bestimmt nicht die beste Lösung.
Tee pur hat sie verweigert und nur Wasser auch.
Habe jetzt von Hipp "stilles Wasser-milde Birne" und rote Früchte (so eine Art Schorle) gekauft, seitdem klappt es besser.
Kannst es damit ja mal probieren.
Wir nehmen dafür den 1er Sauger, das klappt.
Ach ja, sie ist im gleichen Alter ;-)
LG

Beitrag von maja7571 03.03.11 - 08:38 Uhr

Ja, ich denke, ich muß da auch Milchpulver untermischen. Die milde Birne habe ich auch gekauft, weil ich dachte das Birne auch nicht zu sauer ist, aber das mag er auch nicht. Hach neee, bin mal gespannt, wann er da den Dreh bekommt!
Dankeschön für Eure Tipps!!!

Beitrag von berry26 03.03.11 - 08:35 Uhr

Hi,

mit Säuglingsmilch und Mumi kannst du ein Baby nicht fett füttern. Es nimmt nur soviel zu wie gut für es ist, auch wenn es deiner Meinung nach zuviel sein könnte!!

Wasser trinkt meine Kleine auch nur zu fester Kost und nicht zu Brei! Da ist genug Flüssigkeit drin für sie. Bei meinem Sohn war es genauso. Er hat mit 10 Monaten erst angefangen als wir auf Familienkost umgestiegen sind.

LG

Judith

Beitrag von maja7571 03.03.11 - 09:37 Uhr

Tja, also der Kinderarzt war bei der letzten Impfung schon der Meinung, das unser Kleiner ziemlich gut dabei ist und er nicht innerhalb kurzer Zeit soviel zunehmen sollte. Und da bekam er nur Mumi oder 1er Milch!

Beitrag von berry26 03.03.11 - 09:41 Uhr

Na dann würde ich den Kinderarzt wechseln. Man kann ein Baby mit Säuglingsmilch und Mumi nicht fett füttern.

Mein Großer war schon gut dabei (bekam 1er und lag auf der 97% Perzentille) und meine Kleine ist noch besser dabei (über den Perzentillen) und bekommt Mumi. Mein Großer ist mittlerweile 3,5 Jahre und wiegt 15 kg auf 104 cm. Ist also absolut normal und schmal gebaut. Die Kleinen brauchen das Fett schon das sie sich anfuttern, sonst würden sie es nicht tun!

Vertrau einfach ein bisschen mehr auf dein Baby und lass den KIA quatschen. Die Kleinen wissen es besser als jeder Halbgott in Weiss.