Wie errechne ich meinen Zyklus?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von chiccy283 02.03.11 - 23:02 Uhr

Hallo ihr,
ich bin ganz neu hier und bin total perplex wieviel ihr über das Thema "Kinderwunsch" und was dazu gehört, wisst.
Wir haben uns dazu entschlossen mal ins Trainingslager zu gehen und uns für ein Kind entschieden. Jetzt muss es nur noch klappen.
Leider habe ich, seit Absetzen der Pille vor ca. 5 Monaten die ich ca. 12 Jahre nahm, einen total unregelmäßigen Zyklus und bekomme ständig anders meine Tage:
24.11.10
30.12.10
01.02.11
14.02.11
Also irgendwie ist das total komisch und wenn ich mir das Forum so durchlese, dann haben alle irgendwie total den Plan wielang ihr Zyklus ist und bei mir... #klatsch

Es wäre toll wenn mir jemand Tipps geben oder Erfahrungen falls ihr auch so einen komischen Zyklus habt/hattet.
Danke schonmal im Voraus

Beitrag von pierci 02.03.11 - 23:13 Uhr

Hallo,
herzl. willkommen im Club! Trainingslager gefällt mir, kann net schaden ;-)

Tja- das ist so ne Sache mit dem Zyklus...bei manchen alles durcheinander, bei anderen kommt die Mens jeden Monat fast pünktlich auf die Stunde...
Falls es dir hilft- bei meinem Zyklus war ab Absetzen der Pillen nach >15J. von 28-57 Tagen alles dabei. Hat ca. 1,5 J. gedauert, bis einigermaßen eingependelt. Geht bei vielen schneller!

Also lass deinem Körper noch ein wenig Zeit...

Tipp von mir: Tempi messen und ZB anlegen hilft ganz gut, den eigenen Körper kennenzulernen!

LG pierci #winke

Beitrag von chiccy283 02.03.11 - 23:16 Uhr

Hallo pierci,
danke für deine Antwort.
Das mit der Tempi-Messung habe ich auch schon gelesen, darf man wohl aber nicht unter der Achsel machen!? Das Problem ist, dass ich keine regelmäßige Aufstehzeiten habe, mal ist es 6:30h mal 7:30h je nachdem wann mein Arbeitstag beginnt und man soll wohl immer zur gleichen Uhrzeit messen, sonst sei das Ergebnis verfälscht...

Beitrag von pierci 02.03.11 - 23:19 Uhr

na da hilft nur: Wecker stellen und dann wieder weiterschlafen...auch am WE!!! Klappt bei mir auch nicht immer, zwischendurch fehlt dann eben mal ein Wert.. ;-)

Beitrag von chiccy283 02.03.11 - 23:22 Uhr

Du scheinst tapfer zu sein :-)
Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass es schnell klappt und du dann wieder länger schlafen kannst :-)

Beitrag von bannabi 02.03.11 - 23:32 Uhr

also ich stelle mir auch immer einen wecker....
der klingelt dann jeden tag um die selbe zeit, auch am WE
dann ist wenigstens gewährleistet dass zur selben zeit gemessen wurde...

und wenn ich mal ein bisschen was getrunken habe oder lange auf war wird auch um die zeit gemessen und bei bedarf der wert ausgeklammrt =)

Beitrag von chiccy283 02.03.11 - 23:41 Uhr

Wow, Respekt! Find ich toll, vielleicht versuche ich das auch mal. Schaden kann es ja nix :-)
Ist es richtig, dass ich dann immer so max. 0,2 Grad Unterschied habe und an dem Tag an dem mein Eisprung ist und ich fruchtbar bin dann 0,4 Grad mind. Unterschied ist?

Beitrag von bannabi 02.03.11 - 23:49 Uhr

nicht unbedingt


je nachdem wie du deine tempi misst...
am besten ist vaginal oder rektal und mindestens 3 minuten...

ich habe vorher oral und nur bis zum piep gemacht und da war meine kurve viel zu unruhig....

seitdem gehts...

meine tempi sinkt dann meistens vorm eisprung und steigt danach dann an...
zudem beobachte ich halt MuMu und ZS um vorher schon zu wissen wann der ist =)
weil tempi zeigt es einem ja erst hinterher an...

Beitrag von pierci 02.03.11 - 23:50 Uhr

..kann man so pauschal nicht sagen...schau dir hier doch mal ein paar Kurven an:

http://kiwu.winnirixi.de/normale-kurven.shtml

LG pierci