Ämter

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tante-mimi85 02.03.11 - 23:10 Uhr

Ich muss gerade mal Luft rauslassen. Ich war heute morgen beim Jobcenter, ich hatte dort einen Termin gehabt um einige Fragen zu beantworten. Ich bin schon mit Bauchschmerzen hin, ich habe einen Antrag auf Mehrbedarf/Umstandskleidung/Renovierung und Hausrat gestellt.

Ich bin in einer Ausbildung und beziehe somit kein Hartz4.

Ich war bei einer Schwangerenkonfliktberatung und sie hat mich darauf hingewiesen, diese Antrage dort zu stellen. Ich habe dies auch getan, ich kann auch leider noch nicht angeben wer der Erzeuger ist und habe vor, wenn mein Sohn auf der Welt ist direkt ein Test privat machen zu lassen. Leider kenn ich den Seitensprung nicht und kann auch nur von einem dem Test durchführen.

Jedenfalls sollte mein Ex ein Schreiben aufsetzen wo er bestätigt, das die mitgenommenen Sache seine waren.

Ich habe auch dummerweise auf den Kontoauszügen die Ausgaben die ich in den 3 monaten hatte, also okt. - dez. nicht unkenntlich gemacht und er konnte sehen, was ich bei ebay ersteigert hatte, natürlich nicht für mich sondern für meine Cousine, sie bekam im Februar ihr Sohn und sie sich bei Ebay nicht anmelden kann. Letztes Jahr war in meinem Umfeld auch ein fruchtbares Jahr gewesen und habe dementsprechend auch mal ein Geschenk ersteigert. Zu der Zeit ging es auch noch, da mein Ex bei mir wohnte. Die 2 Schwangerschaftsberteile die ich ersteigert hatte zahlte auch mein Ex.
Zur Renovierung kam dann, das er keine Notwendigkeit sehe in eine 3 Zi. wohnung zu ziehen. Ich seh darin einige vorteile, mein Sohn hat ein raum für sich, klar die erste zeit schläft er mit bei mir im raum, was hier aber nicht möglich ist weil hier der schlafraum mal gerade so groß ist das mein bett und ein schrank reinpasst, wenn ich schlaf und wohnraum tausche ist dies zwar möglich aber soll mein sohn ständig wachgemacht werden wenn mein besuch mal eine rauchen möchte ( ich bin nichtraucher, meine wohnung soll auch weiterhin nichtrauchen bleiber und der balkon ist nunmal am größeren raum dran) und aus der küche wäre es zwar möglich eine wohnküche drauß zu machen aber ständig würden die möbel nach gebratenem riechen oder nach fritiertem und noch ein grund ist es, ich zahle jetzt an miete mit heizung und strom um die 460€ und ind er 3zi wohnung würde ich an miete mit heizung und strom um die 410€ zahlen. Dazu muss ich noch sagen, das ich alles von meiner Ausbildungsvergütung zahle und nichts beziehe.

Ich muss meine neue Wohnung komplett renovieren, heißt wänder verspachteln, um Geld einzusparen streiche ich die wände in weiß, laminat und trittschalldämmung ist teuer, ich kaufe alles nach und nach. Ich ahbe jetzt schon ekin Geld mehr um mir etwas zu essen oder zu trinken kaufen kann. Auch geld für Benzin ist aus. Der Mietvertrag beginnt am 1.4 für die neue wohnung.

Wäre ich nicht schwanger, hätte ich nie die Anträge gestellt, ich bereue es überhaupt ein Antrag gestellt zu haben.

Nun muss ich wieder runterkommen um die Bauchscmerzen wieder los zu werden...

Sorry das ich es hier loswerden musste...

LG TanteMimi 18+6

Beitrag von winniwindel 02.03.11 - 23:35 Uhr

Deine situations cheint ziemlich konfus zu sein... Wenn du zu wenige geld zu leben hast, musst du auf jeden fall Bafög o.Ä beantragen. Aber lass dich dabei lieber von Caritas o.Ä begleiten. Von denen bekommst du übrigens auch ne Menge geld,w enn du zu wenig hast. Wenn dus beantragst.

Viel erfolg!

Beitrag von tante-mimi85 02.03.11 - 23:39 Uhr

Ich war schon bei der Beratung, sie haben mir gesagt ich solle diese anträge stellen, der antrag für mutter kind stiftung ist auch schon gestellt da warte ich noch auf post von denen. Wohngeld bin ich auch dabei zu stellen da warte ich noch auf den arbeitgeber das er mir die bescheinigungen noch zurück schickt ( 2 wochen schon her) da werd ich morgen dann mal anrufen.

Beitrag von schnatterine81 03.03.11 - 00:22 Uhr

Ich kenne das auch aber nach langem hin und her hat es sich am ende doch gelohnt. Man muß viel geduld und nerven aufbringen. hab das auch alles durch.#winke#winke

Beitrag von tante-mimi85 03.03.11 - 00:24 Uhr

na tolle voraussetzungen. die nerven fürs jobcenter hab ich gerade mal gar nicht.. würd am liebstem mal wegfahren um mal abzuschalten.

Beitrag von windsbraut69 03.03.11 - 06:30 Uhr

Versetz Dich doch mal in die "Gegenseite".
Soviele Widrigkeiten, wie Du hier schilderst (Vater unbekannt, Ex hat die Möbel unbefugt mitgenommen, Babyklamotten bei Ebay gekauft und verschenkt....) dazu noch die Ansprüche, dass Du umziehst, um rauchenden Besuchern freien Zutritt zum Balkon zu ermöglichen.....
Ich denke, das ist mehr als unglaubwürdig und die Geschichte mit der Wohnung schon dreist.

Ich frag mich, wie Du einen Mietvertrag für eine so renovierungsberürftige Wohnung unterschreiben konntest, wenn Du heute schon kein Geld mehr für Lebensmittel hast - wir haben den 3.!


Gruß,

W

Beitrag von tante-mimi85 03.03.11 - 10:16 Uhr

Ich verstehe auch deren Situation, keine frage. Es geht nicht um die Raucher das ich in eine 3 zi wohnung ziehe, als ich mich vom Partner trennte, kündigte ich direkt die wohnung weil ich eigentlich nach ibbenbüren ziehen wollte, um die kündigung wieder rückgängig machen zu können war es zu spät, mit der 3 Zi. wohnung spare ich auch über 50 euro ein, kaum zu glauben ist aber so. Das ich jetzt schon kein Geld mehr habe, hat auch andere gründe. Das ich die Anträge gestellt habe, hab ich nur gestellt weil die Schwangerschaftkonfliktberaterin mir dies angeboten hatte und meinte mehr als nein sagen können sie nicht. Das ich die Sache überwiegend verschenkt habe kam vielleicht ein wenig falsch rüber, das Geld für die gekauften sachen bekam ich,also hab ich auch nichts verschenkt.
Vielleicht hätte ich auch eigentlich wissen müssen, das mein Vater nicht das einhält was er meist immer sagte. Hätte schon beim ersten mal darauf lernen sollen.

Ich werde irgendwie auch die Zeit wieder überstehen.

Beitrag von leeoo 03.03.11 - 07:22 Uhr

Blöd, dass Du Dich ärgerst, denn das geht auf Dein Kind über.

ABer bitte sag mal ehrlich, was erwartest Du?!
Auf Ämter schimpfen bei dem, was Du erlebt hast und erwartest?!

Rauchern das Rauchen gewähren und sich um diese Leute Sorgen machen?!
Eine unrenovierte Wohnung nehmen und kein Geld mehr haben? Muss Laminat sein? Die Möbel riechen nach Essen bei einer WOhnküche?! Komisch, dass es so viele Wohnküchen gibt.
Schon einmal vom Lüften gehört?

Finanzielle HIlfe bekommst Du so oder so, ich hoffe für Dich und vor allem für Dein Kind, dass sich herausstellt, wer der Vater ist!
Mehrere Seitensprünge? Klingt so. FInde ich ein wenig traurig, denn wo ist Deine Verantwortung? Man, wer vögeln kann wie der Teufel., der muss auch damit rechnen, dass mal was schief geht. Du musst ja zu Deinen empfängnisbereiten Tagen mit ziemlich vielen Kerlen geschlafen haben!
Lässt sich das nicht einschränken?

Auf Ämter schimpfen in Deiner Lage finde ich sehr ... ungehobelt. Mir fällt kein anderes Wort ein, nur noch "frech" ...

Mache Dir erstmal Deine eigenen Gedanken, überdenke auch vor allem Deine Ansprüche die Du an andere hast, die Du an Deine Wohnung hast.

Alles Gute für Dich.

Beitrag von tante-mimi85 03.03.11 - 10:22 Uhr

Wie schon geschrieben, ich hätte die Anträge nie gestellt wenn meine Beraterin mir das nicht angeboten hätte. Wenn sie nein sagen dann ist es so und ich nehm es hin.

Ich lüfte öfters, mehr als nötig. Zur Zeit hab ich auch eine Wohnküche.

Ähm es war nur ein Seitensprung und nicht mehrere.

Beitrag von leeoo 03.03.11 - 12:07 Uhr

Wenn es "nur" einer war, dann sollte sich die Vaterschaft leicht prüfen lassen. Kann es denn sein, dass Dein Ex der Vater ist?!

Ich sage ja nicht, dass Du nichts beantragen sollst, Papiermühlen mahlen lansgam, ich bin erst Mitte Juni soweit und kümmere mich nun schon um alles nötige Zeugs, dann hab ich es zusammen und habe nicht soviel auf einmal zu bewältigen.
Die Liste hier bei Urbia hilft ungemein!
Und was Dir laut Gesetz zusteht sollst Du auch unbedingt bekommen, keine Frage!

Verstehe einfach nicht, wieso Du auf die Ämter schimpfst?!

Den Mietvertrag zu unterschreiben war vllt ein wenig zu unbedacht ... ebenso das Fremdgehen!


Beitrag von tante-mimi85 04.03.11 - 13:30 Uhr

Ich habe den Mietvertrag unterschrieben weil ich mich schnell entscheiden musste, ich hätte nie eine 3 Zi. Wohnung so günstig bekommen in so einer Lage die sie sich befindet und bei den meisten Vermietern ist es heute so das du keine Tapeten und Bodenbeläge mehr in der Wohnung hast, bei Auszug muss ich auch die Tapeten abreißen und die Bodenbeläge entfernen, es sei denn die Nachmieterin übernimmt alles. Der Mietvertrag war auch schon gekündigt gewesen, weil ich eigentlich zu meinen Eltern in die Gegend ziehen wollte (wohnen 100km weiter nördlich) aber ich habe die Mieten verglichen udn hier waren sie eindeutig günstiger. ;) Es ist auch schwer hier wegzuziehen, weil man hier auch großgeworden ist und hier auch der rest der Familie wohnt. Ich jammer auch nicht mehr, ich wäre nicht sauer wenn das Amt nein sagt, dann ist es so und ich werd es auch so schaffen, meine Wohnung ist schon fast fertig, ich habe die günstigsten Varianten genommen.

Ich wünsch euch noch einen schönen sonnigen Tag.

Beitrag von tante-mimi85 04.03.11 - 13:41 Uhr

Ja der Ex könnte es auch sein. Ich würd den Seitensprung auch gern rückgängig machen wenn es ginge, ich hätte schon im Juli die Beziehung beenden sollen statt ihm wieder eine Chance zu geben.