Familie

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von redrose123 03.03.11 - 05:49 Uhr

Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll.

Mein Vater hat einen Familienbetrieb bis vor zwei wochen haben mein Dad meine Mum ich und mein Cousin dort gearbeitet. Mein Cousin hat fristlos von heute auf morgen gekündigt.

Mein Bruder mit dem hat es nie geklappt, er ist oft ausgerastet richtig derb und hat uns alle beschumpfen. Und eigentlich waren wir uns einig das er nicht aushilft. Mein Mann kann meinen Bruder aufgrund seiner ausraster nicht arg leiden, und ich habe eigentlich auch keine Lust das er mitarbeitet weil ich weiss das es irgendwann wieder passiert das wir alle dumm sind usw. milde ausgedrückt.

Nun wollte mein Mann neben seiner eigentlichen Arbeit aushelfen, mein Bruder ist der doppelbelastung nicht gewachsen, er hat sich einfach so krankgemeldet in seinem Job und hilft nun doch aus. Und mein Mann ist mega stinkig weil der erste Satz gestern war, ja P. kommt ja nacher auch noch und wir dürfen nicht alles wegarbeiten sonst wird er wieder sauer. Ich muss mal mit meinen Eltern reden, ich will das so eigentlich auch nicht haben, wieso drängt er sich dauernd rein? Er ist dem nicht gewachsen das zeigt ja schon das er nicht beide Jobs unter einen Hut bekommt. Und ich weiss das er sich wieder aufführt als ob er der Big Boss ist und fordert und fordert.....Und mein Mann der ist stinke sauer und ich steh mittendrin super echt...

Beitrag von juju277 03.03.11 - 10:04 Uhr

Wenn dein Bruder mitarbeitet, braucht dein Mann es doch nicht zu tun?

Beitrag von redrose123 03.03.11 - 10:29 Uhr

Mir gehts darum, das mein Bruder schon eh und je wenn er hier gearbeitet hat früher oder später meine Eltern beleidigt mich beleidigt.

Er lässt sich deshalb krankschreiben weil er der doppelbelastung innerlich nicht gewachsen ist. Mein Mann würde gern aushelfen neben seinem Beruf aber eben nicht mit meinem Bruder zusammen

Beitrag von zubbeline 03.03.11 - 10:20 Uhr

Versteh auch nicht so ganz....Warum ist dein Mann so scharf darauf auszuhelfen? Was für einen Grund hat er, da sauer zu sein? Was hat dein Mann überhaupt damit zu tun?

Es ist doch der Betrieb deines Vaters, also muß der doch wissen, wen er da mitarbeiten läßt und wen nicht. Und der hat ihm dann evtl. auch zu zeigen, wer der Chef da im Laden ist.

Das dein Bruder da krankgeschrieben arbeitet, sollte sein normaler Chef wohl besser nicht mitbekommen, aber was hast Du damit zu tun?
Fändest Du es toll, wenn dein Bruder zu deinem Vater gehen würde und dem sagen würde, dass er nicht will, dass Du dort arbeitest?

Beitrag von redrose123 03.03.11 - 10:33 Uhr

Mein Vater wollte eigentlich auch nicht das er mithilft weil es nie geklappt hat, traut sich das aber nicht zu meinem Bruder zu sagen weil es grad privat gut läuft, vieleicht auch wiel er hofft das es klappt, was es wieder nicht wird.....

Sobald mein Bruder neben der eigentlichen Arbeit noch was erledigen soll wird es Ihm zuviel, ich weiss nicht wie ich es sagen soll, er hat Jahre lang nichts auf die Reihe bekommen und ich hab mir hier den Arsch aufgerissen um den Betrieb später weiterzuführen, aber ohne meinen Bruder der bisher null Kampfgeist für irgendwas gezeigt hat.....

Und ich warte ab nächste woche wird Ihm hier wieder alles zuviel und er wird uns wieder als schlampen huren usw. beschimpfen.....

Ja ich will nicht das er hier ist. Er hat schon genug theater gemacht hier unter anderem die Türe eingetretten vor Kundschaft rumgebrüllt etc. pp.

Beitrag von zubbeline 03.03.11 - 11:57 Uhr

Dann versteh ich deinen Vater aber nicht so ganz.
Klar will er den grad vorhandenen Frieden nicht gefährden, aber er kann sich und Euch andere doch nicht von seinem Sohn tyrannisieren lassen.

Aber wenn Du so sicher bist, dass es wieder schief geht, dann reicht abwarten ja eigentlich schon aus...dann erledigt sich das Problem ja irgendwann eh wieder von allein.

Aber wenn dein Cousin gekündigt hat, könnte dein Bruder ja theoretisch auch seinen anderen Job ganz kündigen und voll mit einsteigen. Dann hätte er die Doppelbelastung ja nicht mehr und käme vielleicht klar.

Das man unter Doppelbelastung irgendwann überfordert ist und dann irgendwann auch abdrehen kann, ist jan eigentlich klar, wobei das Türe eintreten ja nun nicht entschuldigt. Aber da hätte dein Vater dann auch schon Klartext reden müssen undfalls er das getan hat, vor allem auch selber dran halten müssen.

Beitrag von redrose123 03.03.11 - 13:33 Uhr

Ich denke er hofft wie immer das es diesesmal anders läuft, aber mir zeigt es dadurch das er nicht erst seinen wirklichen Job macht und dann kommt um zu helfen das er nicht für sowas gewachsen ist. Ich habe auch zwei jobs und kann nicht sagen ja dann lass ich mich woanders krankschreiben....


Ja eigentlich shcon aber es wiederholt sich jedesmal und ich habs satt mich von Ihm beleidigen zu lassen.

Oh mein gott bitte nicht. Den Vorschlag vergess ich und werd ihn nicht aussprechen, wenn ich nachdenke mit Ihm das hier zu führen? Nein. Mein Bruder ist psychisch nicht wirklich fit hat er vom Arzt auch er sollte sich Hilfe holen durch seine aussetzter die er hat tut es aber nicht.

Mein Bruder ist so schon seit er 14 oder 15 ist, er ist 2 Jahre jünger als ich,und hat uns schon viel sorgen gemacht, ich dachte damals er bringt uns um, habe oft geheult und er hat uns alle oft bedroht er bringe uns um, mich hat er geschlagen, ich hatte und habe angst vor Ihm.

Beitrag von raena 03.03.11 - 10:21 Uhr

Sorry ich versteh nur Bahnhof!


Ich fasse mal zusammen was ich verstanden habe:

Dein Cousin hat gekündigt, daher habt ihr in eurer Firma akuten Personalbedarf!

Dein Bruder hat früher schon dort mitgearbeitet. Tut dies aber heute nicht mehr, da er aufgrund seines Verhaltens als Mitarbeiter nicht tragbar war.

Jetzt will dein Bruder aber wieder einspringen und euer Personalproblem lösen!


Du willst es nicht weil, er dann wieder ausrastet, dieses Verhalten das Geschäft schädigt und die Doppelbelastung nicht aushält und deshalb schlecht arbeitet.

Dein Mann will es nicht, weil er deinen Bruder grundsätzlich nicht leiden kann (und vermutlich auch die gleichen objektiven Gründe angibt wie du).

Darüber hinaus möchte auch dein Mann einspringen um das Personalproblem zu lösen.

So.....

...... da ich keine Ahnung habe um was es in eurem Betrieb geht, hier eher wage Ratschläge:

1. Wenn dein Bruder in der Firma nicht tragbar ist, dann darf er auch nicht eingestellt werden.
Die Firma ist sonntäglich Kaffeeklatsch zu dem man immer auch den komischen Bruder mit einläd obwohl er sich immer danneben benimmt weil er eben zur Familie gehört, sondern er ist die Existenzgrundlage deiner Eltern und auch von dir und von daher sind "gefühlsdusselige" Zugeständnisse fehl am Platz.

2. Dein Mann will einspringen? Wie lange denn? Die nächsten 20 Jahre? Die Firma hat ein Personalproblem und von daher ist das Angebot deines Mannes "nett" aber unter Umständen nicht die Lösung!

3. Ihr solltet euch (Eltern und du) mal hinsetzten und einen Geschäftsplan machen. Was müßt ihr ändern damit ihr ohne Cousin auskommen könnt? Wollt ihr dass? Wenn nein, wie könnt ihr den Personalbedarf langfristig und zu aller Zufriedenheit decken? Jemanden einstellen? Was muss er können? Welche Kompetenzen, Fähigkeiten (auch sozialer Art) braucht er? Wieviele Stunden? Was ist an Gehalt möglich?


Du steckst mitten in einem Schlamassel und da ist es schwer den Überblick zu bekommen, vor allem wenn man emotional involviert ist. Geschäft ist aber Geschäft und da muss man versuchen objektiv und ratioal zu bleichen/werden damit der Schuss nicht nach hinten losgeht.

Viele Grüße
Tanja

Beitrag von redrose123 03.03.11 - 10:56 Uhr

zu 1. Ich denke das meine Eltern immer noch hoffen das er sich ändert, da er aber jede Hilfe die sein Arzt Ihm angeboten hat nicht annimmt wird es auch diesesmal wieder so enden das er alle anschreit usw.

2. Mein Mann würde helfen bis ein anderer eingestellt wird.

3. Mein Vater ist nicht mehr der Jüngste und kann nicht mehr alleine Arbeiten, wir haben ein Oberflächenbetrieb wo man auch mal schwere Teile drehen heben muss.

Wir sind dabei jemand zu suchen....