Blasenentzündung trotz AB nicht weg - was nun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von woogie 03.03.11 - 07:55 Uhr

Hi Mädels,

ich hatte/habe eine heftige Blasenentzündung. Nun habe ich eine Woche Antibiotika (Erythromycin) hinter mir und es scheint sich nichts getan zu haben.
Der Urinstick mit Morgenurin ist nach wie vor auffällig. Nitrit zeigt eine Farbe an, die auf der Skala gar nicht mehr aufgeführt ist (geht bis rosa, ist aber knatschpink) und auch die Proteine sind erhöht.

Was gibt es denn nun für Möglichkeiten? Ich will nicht wieder eine Woche AB nehmen, ohne dass es wirkt. Nützt es etwas, wenn ich eine Kultur anlegen lasse? Bisher wurden halt nur Urinsticks beim Arzt gemacht. Dann würde ich zusehen für morgen einen Termin zu bekommen und dann direkt mit dem 1. Urin hinstiefeln.

LG Stephie (30. SSW)

Beitrag von netti000 03.03.11 - 08:31 Uhr

Grundsätzlich muss man immer zum Doc wenn das AB nicht geholfen hat.
Der weiß was dann zu tun ist.
Hier kann Dir da glaube keiner helfen ;-)

Beitrag von sassi2006 03.03.11 - 09:01 Uhr

Unterstützend kannst du dir Cranberrykapseln holen, die sind gut für die Flora in der Blase, dadurch siedeln sich weniger Keime an!

Hat bei mir auch sehr gut geholfen, zusätzlich zum AB.

Gute Besserung!

LG, Sassi ET -20

Beitrag von yamie 03.03.11 - 09:11 Uhr

hallo,

eindeutige sache: das antibiotikum hat bei dir einfach nicht angeschlagen. dein arzt MUSS eine urinkultur anlegen. nennt sich urin auf E+R (erreger und resistenzen) anhand des befundes kann man sehen, auf welche antibiotika du resistent bist (also die bei dir nicht anschlagen) und welche dir helfen würden.

alles gute,

lg
yamie



_____________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von borstie2000 03.03.11 - 09:32 Uhr

Geh auf alle Fälle nochmal zum Arzt - es kann sein, daß Du gegen das Erythromycin resistent bist.

Ich bin leider auch mit Harnwegsinfekten geplagt - hatte erst neulich eine sehr heftige und schmerzhaft Infektion und habe die mit Amoxillin innerhalb von 3 Tagen sehr gut wegbekommen.

Wichtig ist bei einer AB-Kur das Trinken. Du musst mindestens 2-3 Liter am Tag trinken, am besten ungesüssten Tee.

Was bei mir vorbeugend gut geholfen hat: zu jedem Getränk etwas Zitronensaft rein - das "säuert" den Urin an und wirkt vorbeugend gegen Bakterien, die saures Millieu nicht mögen.
regelmäßig Joghurtprodukte essen und Salat mit Essig bzw. Balsamico.

Und v.a. WENIG Zucker und Süßigkeiten. Naschkatzen sind eher gefährdet, weil sich im Urin da auch mal Zucker findet - der ideale Nährboden für Harnwegsbakterien.

Gute Besserung !

Borstie SSW 18