kann man HILFE bei zwillingen+1 bekommen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fiby80 03.03.11 - 07:58 Uhr

Hallo liebe juni-Mamas,

ich hoffe es geht euch gut. Bei mir ist alles in besster ordnung #winke

Eine Freundin von mir braucht Hilfe!
Sie hat einen Sohn, der 1,5 ist und nun kamen auch noch die beiden Zwillinge viel zu früh auf die welt und denen geht es auch nicht so gut...ständig muss sie ins KH und sie darf zur Zeit auch nicht so viel unter leute, da die Gesundheit der Zwillinge sonst gefärdet wäre.
Sie ist total erschöpft und auch überfordert.

Ich wollte mich für sie umhören, ob die Möglichkeit besteht, eine Hilfe für die erste Zeit zu bekommen. Steht einem das zu,
wenn man zusätzlich noch Zwillinge bekommt oder
kann sie sonst irgendwo um Hilfe oder Unterstützung bitten...???

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr weiterhelfen /oder mir einen tipp geben könnt.

im vorraus schon einmal #danke #klee und einen lieben Gruß,

Meike

Beitrag von fiby80 03.03.11 - 08:00 Uhr

guten morgen

ich hab diesen text aus unserem junimama-club kopiert.. da dort nicht so viel los ist.. brauch eure hilfe. kennt sich jemand aus ...

lg meike

Beitrag von lilly7686 03.03.11 - 08:04 Uhr

Hallo!

Es gibt eine Haushaltshilfe der KK, aber ich glaube, nur wenn man KS oder sowas hatte (kenn mich da zu wenig aus).
Sonst kann sie beim Jugendamt nach einer Familienhelferin fragen.

Liebe Grüße!

Beitrag von haruka80 03.03.11 - 09:56 Uhr

Kinder-und Jugendhilfe, Jugendamt...es gibt für sowas extra Familienhelfer, die in die Familie kommen und einen so unterstützen, wie mans braucht.

L.G.

Beitrag von strubbelsternchen 03.03.11 - 11:53 Uhr

Hallo,

eine alte Schulfreundin von mir hatte "nur" Zwillinge und hatte einige Zeit eine Haushaltshilfe, die von der Krankenkasse bezahlt wurde.

Würde einfach mal bei Krankenkasse, Jugendamt oder Sozialamt nachfragen, was man da so beantragen kann! Da gibt's bestimmt eine Möglichkeit.

LG #winke

Beitrag von karotomte 03.03.11 - 12:19 Uhr

Das Jugendamt würde ich ganz zuletzt als Hilfe holen. Hier bei uns gibt es noch die Welcome leute, die unterstützen Familien im ersten Lebensjahr. Ansonsten gibt es in jeder Stadt doch Beratungsmöglichkeiten, Jugendamtunabhängig. (Pro familia, Caritas oder Hebammen zusammenschlüsse) die wissen oft über Hilfen in eurer Umgebung bescheid. Fragt dort doch mal nach. Leihoma Projekte unterstützen auch in solchen fällen.