Meine Schwester :-(

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von nycy27 03.03.11 - 08:16 Uhr

Hallo Zusammen !!

Zur Zeit geht es mir echt nicht so gut da meine geliebte Schwester *31 Jahre* am 6.Feb gestorben ist :-( Sie wurde am 21.Fe. beerdigt und ich kann es einfach nicht begreifen !!!!!!!!!!!
Sie war doch noch so jung :-(

Sie starb an einer Lungenentzündung und das in der heutigen Zeit das ist doch unbegreiflich oder ????
Vor ein Paar Wochen hatte sie eine Not OP da sie einen Magrendurchbruch hatte :-( Monatelang ist sie mit 2 Geschwüren rum gelaufen KEIN Arzt hat dies bemerkt !! Maie Sis nahm immer mehr ab am End wog sie nur noch 45 Kg *bei einer größe von 1.74 cm * Ja und dann ist ein Geschür geplatzt :-( Im KH bekam sie dann eine Lungenentzündung die auch kein ARSCH merkte und da ihr schwacher Körper es nicht verkraftet hatte starb sie :-(

Die Lungenentzündung wurde bei einer Autopzie festgestellt !!!
Sie legte sich abends ins Bett und wurde nie mehr wach :-(


Es ist echt der Wahnsinn das sowas noch in Deutschland passieren kann oder seh ich das falsch ????


In ewiger trauer Nicci

Beitrag von schnukkel2108 03.03.11 - 08:57 Uhr

An die , die ich liebe und die mich lieben :

Wenn ich gegangen bin , lass mich los - lass mich gehen.
Es gibt so viele Dinge die ich sehen will und tun muß.

Du sollst dich nicht mit Tränen an mich binden.
Sei glücklich , dass wir wunderbare Jahre gehabt haben !

Ich gab dir meine Liebe ,
du kannst nur vermuten , wieviel Glück du mir geschenkt hast.
Danke für die Liebe , die jeder Einzelne von euch mir gezeigt hat.

Aber jetzt ist es Zeit dass ich alleine reise !
So trauere eine Weile ,
dann lass Vertrauen deine Trauer trösten.
Es ist nur für eine kleine Weile dass wir getrennt sind.
Deshalb segne die Erinnerung in deinem Herzen !

Ich bin nicht weit entfernt , das Leben geht weiter !
Wenn du mich brauchst , rufe mich und ich werde kommen.
Obwohl du mich nicht sehen oder berühren kannst , ich werde nah sein.
All meine Liebe wird dich umgeben , sanft und klar.

Und dann , wenn du diesen Weg allein gehen musst ,
werde ich dich mit einem Lächeln begrüßen und sagen :
" Willkommen daheim !"

Ich bin nicht wirklich fort gegangen und auch nicht weit -
ich habe Gottes schönsten Raum betreten und -
ich habe die Türe etwas offen gelassen !

Fühl dich ganz #liebdrueck#liebdrueck und ich schicke dir ein grosses #paket Kraft für diese schwierige Zeit!

Lass deiner Trauer freien Lauf und vielleicht helfen dir die oben stehenden Zeilen ein wenig!

mfg manu

Ganz viele #kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze für deine Schwester!
R.I.P.

Beitrag von nycy27 03.03.11 - 21:35 Uhr

Danke #liebdrueck das ist echt lieb von dir und das Gedicht ist auch wunderschön !!!!!

Beitrag von allyl 03.03.11 - 09:32 Uhr

Hallo Nicci,

es tut mir sehr leid, was Deiner Schwester passiert ist:-(.

Dass Du so etwas noch nicht begreifen kannst, ist verständlich, und dass die Trauer riesig ist, ebenso. Solche Dinge sollten nicht passieren, und auch ich finde es immer noch grausam, wie oft Patienten im KH eine Lungenentzündung bekommen, die leider sehr oft tödlich ausgeht. Wenn man sie nicht einmal bemerkt hat, ist es natürlich doppelt schlimm, da man dann ja nicht einmal versuchen konnte, sie zu bekämpfen.

Allerdings ist die Sterberate gerade bei schon durch Krankheit stark geschwächten Menschen sehr hoch. Mich macht das auch unglaublich wütend, mein Bruder ist auch an nosokomialer Pneumonie verstorben im Dezember, und ich kann es immer noch nicht fassen. Fast jeden Tag erwische ich mich dabei, wie ich in Gedanken den Kopf schüttle und sage: Das kann nicht sein, mein Bruder kann nicht tot sein...

Und bei uns sind es nun fast drei Monate, und es ist noch nicht leichter geworden. Es wird wohl eine Weile dauern, bis man sich mit so einem Verlust irgendwie arrangieren kann.

Also gib Dir die Zeit, die Du brauchst. Irgendwann sind wir sicher so weit, dass wir hauptsächlich die schönen Erinnerungen sehen und uns einfach freuen, wenn wir an unsere Geschwister denken. Aber ich glaube, man spricht nicht umsonst von einem TrauerJAHR, man kann einfach nicht sofort zum Alltag übergehen, dafür ist der Verlust zu groß.

Dir und Deiner Familie wünsche ich viel Kraft für die nächste Zeit#liebdrueck.

LG Ally#klee

Beitrag von uebermammi 03.03.11 - 12:38 Uhr

Die Trauer und der Schmerz erden nicht weniger,nur anders und man lernt damit zu Leben.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Du wirst es Schaffen,ich habe es auch und das soll was heißen.


Eine #kerze für Deine Schwester

Beitrag von stefannette 03.03.11 - 14:15 Uhr

Eine Kerze für Deine Schwester#kerze Leider passiert sowas auch in hochentwickelten Ländern!!
Ich wünsche Dir viel Kraft#liebdrueck