Frauenarzt vs. Hausarzt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von alcibie 03.03.11 - 09:37 Uhr

Hallo, wünsch euch allen einen wunderschönen guten Morgen!

So nachdem ich jetzt mit meinem Frauenarzt gemeinsam versuche seit Nov 10 einen Ultraschall zwecks Eisprung zu machen und immer irgendwas dazwischen kommt. Mal hat er Urlaub, dann ist Wochenende oder der Zyklus beginnt schon so komisch das er meint hat gar keinen Zweck. Dachte ich heut ich frag mal meinen Hausarzt ob er das auch kann.
Wisst ihr ob Hausärzte das auch können. Oder meint ihr die kennen sich damit nicht aus.

LG
Kerstin

Beitrag von yvi2111 03.03.11 - 09:39 Uhr

nun ja die können evemntuell einen machen aber nur äußerlich und nicht von innen , sonst wären die ja frauenärzte , ich glaub es kommt drauf an wie gut dein hausarzt ausgestattet ist , aber eher unwahrscheinlich

lg yvi

Beitrag von sternenmami 03.03.11 - 09:41 Uhr

hallo,
ob er es kann ist die eine sache, aber er darf es auf jeden fall. allgemeinmediziner haben sowas wien freischein, die dürfen alles... das heißt aber noch lange nicht dass sie es auch können. vielleicht solltest du einfach erstmal zu einem anderen FA gehen bevor du den HA in betracht ziehst.

glg#winke

Beitrag von alcibie 03.03.11 - 09:46 Uhr

Danke für eure Antworten,

will nicht noch einen Monat warten :-(

Und zudem vertrau ich meinem HA total, er würde schon sagen, wenn er sich das nicht zutrauen würde. Will nur nicht fragen und mich total blamieren.

Kennt ihr euch auch mit Bluttest wegen Hormonen aus? Hab dann heut bei meinem FA gefragt ob wir dann halt wenigstens mal den BT machen können diesen Monat. Sie haben verneint und gemeint dass würde nur mit vorhergehenden US sinn machen. Aber ich weiß doch eigentlich anhand der Schmerzen und der Tempi ob ein ES gewesen ist.
Ach mann will endlich wissen was los ist mit mir!!!!!!!!

Beitrag von majleen 03.03.11 - 09:42 Uhr

FA macht ja den vaginalen US und der HA nur duch die Bauchdecke. Das ist bestimmt nicht so genau zum Folliausmessen.

Beitrag von booty2001 03.03.11 - 09:51 Uhr

Der Hausarzt kann das ganz sicher nicht. Das ist schon etwas spezielles, was zudem Vaginal gemacht werden muss und der Hausarzt hat keinen Schallkopf für Vaginale Untersuchungen.

Zudem ist er ausgebildet, um innere Organe, wie Magen, Milz, leber, Darm etc. zu erkennen und Veränderungen festzustellen. Er ist nicht speziallisiert auf EST und ES.

Da wirst Du wohl oder übel zum FA müssen oder einen cbm kaufen. Der wird dir genau zeigen können, wann du einen ES hast und ob Du überhaupt einen hast.

Viel Glück!

Beitrag von alcibie 03.03.11 - 09:56 Uhr

Mir gehts ja nicht darum ob ich überhaupt einen hab. Bin mir eigentlich anhand meiner Kurven und meines Mittelschmerzes sicher einen zu haben. Und mein FA auch, meinte er mache das nur nochmal zur Kontrolle.

Aber die Hormone kann doch der HA auch testen oder nicht?

Mein Problem ist, dass ich denke nach der SS mit meinem Sohn zu viele männliche Hormone zu haben. Da sind in der SS an den Brustwarzen paar Haare gewachsen die auch nicht mehr weg gehen. :-(
Ich war zwar dann danach nochmal SS aber das muss ja nichts heißen.